Hilfe! - Kigafrage

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lumasan 23.11.10 - 18:41 Uhr

Hallo,

unser Kleiner geht seit ca. 2 Wochen (er geht 3x wöchentlich für 3 Stunden) nicht mehr gerne in den Kindergarten und ich weiss nicht warum. Heute vormittag hat er sich sein Auge gestossen, auf dem Rückweg vom Arzt ist er eingeschlafen und erst im Kindergarten wach geworden (na ja, ich habe ihn wach gemacht). Er ging noch mit mir in den Kindergarten rein, ich musste ihn noch umziehen, doch als er dann alleine da bleiben sollte, wollte er das patu nicht.

Ausserdem hatten wir eine schlaflose Nacht, da er immer wieder wach wurde und nach Mama und Papa geschrien hat. So richtig ängstlich. Und wir können uns das nicht erklären. Gestern war er auch im Kindergarten. Ich fragte heute die Erzieherinnen, ob irgend etwas vorgefallen ist, aber sie verneinten. Wer kennt sich aus und kann mir evtl. tipps geben, was es sein könnte?

Danke schonmal.

LG,
Lumasan

Beitrag von rosaschnegge 23.11.10 - 18:51 Uhr

Hallo,

ich kenne das, mein großer hatte eigentlich nie Probleme sich irgendwo einzu-
gewöhnen. Als wir dann umgezogen sind und er in eine neue Kita ging hatte er dann auch Probleme gemacht.

Für Deinen kleinen Mann ist es ganz einfach auch ne neue Situation und auch ein neuer Abschnitt. Er muß sich erst mal versichern das es okay ist, das Mama und Papa immer für ihn da sind, immer wieder kommen und ihn holen.
Auch in der Nacht wird er es verarbeiten und deshalb so voller Angst rufen, weil er vielleicht Angst hat das ihr weg seit.

Ich würde ihm vermitteln das es schön ist im Kindergarten und er dort auch Freunde zum spielen hat.
Auf keinen Fall ihm sagen das er da hin muß, immer sagen das er nicht muß sondern darf.
Und ihm auch nicht Eure Angst und Unsicherheit spühren lassen, klappt es heute fühlt er sich wohl?
Es kann auch durchaus ein Austesten sein.

Also, schön positiv reden, im Gespräch mit Erzieherin bleiben und vielleicht beim Abholen eine kleine Überraschung mitbringen. So mache ich es.

Liebe Grüße Rosa

Beitrag von lumasan 23.11.10 - 18:59 Uhr

Hm,... nicht das du das falsch verstehst. Er geht jetzt seit einem halben Jahr zum Kindergarten. Also es ist nichts neues mehr für ihn. Anfangs hatte er natürlich seine Schwierigkeiten, aber dann war eigentlich weider gut. Doch jetzt fängt er plötzlich wieder an. Und das wundert mich ein wenig. Das das jetzt so schnell ging mit dem "wieder Angst haben".

Beitrag von rosaschnegge 23.11.10 - 19:05 Uhr

Ja dann würde ich es vielleicht als ein Austesten sehen, oder ist vielleicht mal eine kleine Situation gewesen die sich ganz fest eingebrannt hat und bei ihm immer wieder hoch kommt. Auch wenn die Erzieherin sagt es war nix, für Deinen Sohn war vielleicht doch was, aber das ist schwer herraus zu bekommen.