Wer hat Hashimoto und ist SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mdmfilou 23.11.10 - 19:16 Uhr

Meine Frage steht ja schon oben.
Mein FA und mein Endokrinologe sagten nur, wenn ich schwanger bin (was ich nun auch bin) daß ich engmaschiger kontrolliert werden soll. Was heißt das? Wie oft laßt Ihr Eure Werte prüfen?
Ich habe erst seit einem halben Jahr die Diagnose, deshalb ist mir das alles noch fremd.#schein
Viele Grüße
Sina

Beitrag von es-sind-zwei 23.11.10 - 19:21 Uhr

Hallo Sina.

Also erstmal keine Angst.

Es ist überhaupt nicht schlimm.

Ich habe auch Hashimoto und das seit 8 Jahren und bin auch schon bei einer sehr hohen Dosis.

Also ich habe mir einen Nuklearmediziner gesucht und alles erklärt.
Am Anfang rude alle 4 Wochen kontrolliert und jetzt habe ich in 6 Wochen wieder Termin.

Wichtig ist nur, das Du es Kontrollieren lässt.

GLG

Sharon + #ei + #ei 16 SSW

Beitrag von mdmfilou 23.11.10 - 19:26 Uhr

Hallo Sharon,
ich bin auch bei einem Nuklearmediziner jetzt. Dem habe ich auch gesagt, daß ich schwanger werden möchte. Ich habe auch noch Biotinmangel, Selen, Folsäure und Vitamin D- Mangel. Kommt das alles vom Hashimoto? Ich soll alles so weiter nehmen.
Ok, dann geh ich dort weiter hin. Der FA kann das nicht testen? Das Blut wird doch eh ins Labor geschickt? Ich habe ein wenig bedenken auch wegen der Röntgenstrahlen dort in der Praxis, die wahrscheinlich nicht mal begründet sind.
LG
Sina

Beitrag von es-sind-zwei 23.11.10 - 19:36 Uhr

Hallo Sina.

Ich kann Dir leider nicht genau sagen, ob alles vom Hashimoto kommt.

Wie ich gesehen habe, bist du schon schwanger. Herzlichen Glückwunsch nochmal.
Mir einer richtig eingestellten Schilddrüse ist auch das schwanger werden "einfacher" ;-)

Ich weiß halt nur, das die Schilddrüse, die bei uns ja nicht mehr so gut ist, für die Babys und die Entwicklung sehr wichtig ist.
Wenn eine Schwangere nicht richtig eingestellt ist, kann es zu Mängeln beim Baby kommen.
Die FÄ kann diese Tests leider nicht machen, hatte ich auch schon gefragt.:-)

Die Röntgenstrahlung kann Dir nichts anhaben, da Röntgenräume EXTRA isoliert sind.;-)

Und die Nuklearmediziner sich ja auch ab und an mal die Schilddrüse per US anschauen.

Ich muss halt so oft hin, da ich Zwillinge bekomme.

GLG
Sharon

Beitrag von mdmfilou 23.11.10 - 19:50 Uhr

Hallo,
also Schwanger werden, hat eigentlich schon immer schnell geklappt ;-). Ich bin nur in der zweiten SS in eine richtige Depression gerutscht und jetzt im Nachhinein glaube ich, daß ich das da schon hatte.
Ja mein Nuklearmediziner hat letztes Mal auch einen US gemacht. Ich hoffe nur, daß alles gut ist, weil ich bin ja schon in der siebten Woche jetzt. Hab nächste Woche FA-Termin und hoffe, das alles ok ist.
Dauert es bei Dir auch immer ca. ne Woche bis die Blutwerte da sind? Geht das im zweifelsfall auch mal schneller?
Sorry, daß ich dich jetzt nerve damit, aber meine Hormone...
GLG
Sina

Beitrag von schatzi2005 23.11.10 - 19:21 Uhr

Hallo#winke

Habe auch Hashimoto und bei mir wird es alle 3 Monate kontrolliert, bis jetzt ist alles in Ordnung. Nehme aber auch 175 mg. Hatte das aber auch schon vor der ss.

Wenn es immer Kontrolliert wird, ist es kein Problem damit durch die ss zu kommen.


LG schatzi + Bauchprinz 34ssw#verliebt

Beitrag von mdmfilou 23.11.10 - 19:29 Uhr

Hallo,
Danke für Deine Antwort, scheint ja doch recht individuell zu sein mit den Kontrollen #gruebel. Ich ruf morgen in der Praxis an, muß nächste Woche eh zur Kontrolle.
LG
Sina

Beitrag von frickelchen... 23.11.10 - 19:23 Uhr

Ich!!!Allerdings leide ich seit meiner kindheit darunter, dann war ich eine zeitlang negativ (Antikörper) und seit gut 2 Jahren wieder schlechter einstellbar.

Hatte in der 1. SS mit FG massive Probleme bei der Einstellung(kannst mal in meine VK schauen)

Jetzt lasse ich alle 2-3 Wochen überprüfen und bin gut eingestellt. Bei mir reichen vierwöchentliche Kontrollen nicht aus, weil sich die Werte sehr schnell verändern. Ausserdem hat meine Nuklearmedizinerin mir Selen 200 verordnet.


LG Nico

Beitrag von mdmfilou 23.11.10 - 19:28 Uhr

Hallo Nico,
ich glaube bei mir ist es in oder nach der zweiten Schwangerschaft ausgebrochen. Merkst Du es wenn Deine Werte schlechter werden?
Ich habe große Angst vor einer FG deshalb :-(
LG
Sina

Beitrag von mdmfilou 23.11.10 - 19:32 Uhr

Ich nochmal, gilt man deshalb als Risikoschwanger? Nicht, oder?
LG

Beitrag von es-sind-zwei 23.11.10 - 19:39 Uhr

Nein.

Also ich zumindest nicht. Mein Nuklearmediziner meinte das ist ganz "normal"

LG

Sharon + #ei + #ei 16 SSW

Beitrag von frickelchen... 23.11.10 - 19:52 Uhr

Ja ich merke es an meinem Schlafverhalten. Wenn ich am Abend müde bin wie es sich eigentlich gehört, geht es meiner SD gut. Wenn ich am Abend nicht müde werde, hibbelig bin und nicht zur Ruhe komme stimmt etwas nicht.

Ausserdem werde ich empfindlich am Hals(z.B. Schal tragen) und wenn ganz schlimm bilden sich Knötchen.

Nehm jetzt zusätzlich das Selen 200 und bisher alles sehr gut eingestellt. Ich muss sogar sagen, besser wie vor der SS#kratz

Geh lieber einmal mehr zum Bluttest und lass es engmaschig kontrollieren, grade jetzt in der Frühschwangerschaft. Es kann sich alles ziemlich schnell ändern.

Wird schon alles gut gehen, glaub mir#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Kannst dich gerne melden, wenn irgendwas unklar ist oder du fragen hast #winke

Nico

Beitrag von alischa06 23.11.10 - 21:29 Uhr

Hallo Sina,

vor der SS ca. alle 3 Monate, in der SS alle 4 Wochen.

LG und alles Gute

Andrea mit Ilija (05.05.08) und Jona (ET-22)