Waveboard!! Erfahrungen und Tips gesucht!

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von sechisi 23.11.10 - 21:01 Uhr

Hallo,

unser Sohn (wird 11) wünscht sich ein Waveboard!

Wir haben gar keine Ahnung, worauf sollte man achten, wo bekommt ein gutes Board, Kosten usw...

Für Tips und Ratschläge wär ich sehr dankbar!!

#winke, sechisi

Beitrag von ja-wer-schon 23.11.10 - 22:18 Uhr

Meine Jungs haben eins, ich glaub die Marke heißt "Streetsurfing". War nicht ganz billig (ca. 120,- €) aber ist stabil und gute Qualität. Sie fahren auch recht gern damit.
Unser Nachbar hat sich im Italienurlaub eins für 30,- € gekauft, daß war nach 14 Tagen hin.
LG
C.

Beitrag von grizu99 24.11.10 - 07:49 Uhr

Mein Sohn hat dieses

http://www.amazon.de/RipStick-Air-Caster-Board-Graffiti/dp/B0045OWHYO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1290581334&sr=8-1

Wir sind total zufrieden und es hat super Bewertungen!

Beitrag von jana-marai 24.11.10 - 10:45 Uhr

Hallo,

kennst Du folgende Seite?

http://www.streetsurfing-online.de/waveboard-test.html

Wir haben aufgrund dieser Tests letztes Jahr das Razor Ripstik Air gewählt, und mein Sohn ist sehr, sehr zufrieden damit. Das einzige was ihn störte war, dass die Griptapes nicht so cool waren, wie die Gripplates(?) bei den anderen, aber da hat sich mittlerweile auch einiges getan.
Relativ günstig bekommt man das wohl dort:

http://www.billige-waveboards.de/Webwinkel-Category-207211/Razor-Ripstik-Air-Waveboards.html

Vor einem Jahr habe ich noch deutlich mehr gezahlt, und im Sommer dachten wir, das Angebot für 80€ sei günstig. Tja, schau selber mal.
Meiner bekommt dieses Jahr ein neues Griptape und einen neuen Satz Leuchtrollen. Die finde ich besonders praktisch, wenn er sich morgens im Dunkeln auf den Schulweg macht.
Er ist von seinem Ripstik nicht mehr zu trennen, es ist überall dabei und meistens an seinen Füßen ;-)

Wenn Du mehr Infos brauchst, lese Dich doch einfach mal durch die entsprechenden Foren, aber erschrecke nicht vor der Rechtschreibung und Ausdrucksweise der Jungs... fand ich sehr gewöhnungsbedürftig z.T. ;-)

LG
jana-marai

Beitrag von petra080271 24.11.10 - 21:22 Uhr

Danke ich setz mir mal ein Lesezeichen, Tochter wird wohl auch eines zu Weihnachten bekommen.

LG Petra

Beitrag von aleasmama 25.11.10 - 21:38 Uhr

Hallo,

thema waveboard ist momentan sehr angesagt. Ist ja auch bald weihnachten.;-)

Die Firma Streetsurfing ist der Erfinder der Waveboards und hat die ersten Casterboards 2006 in Deutschland auf den Markt gebracht.

Durch eine gute Kostenlose Promotion an Schulen " Schulwelt ist Bewegungswelt " die es immernoch gibt ( http://www.streetsurfing.mobi )
haben sie das Waveboard in Deutschland zum Trend werden lassen.

Erst danach kamen einige Firmen und haben Plagiate auf den Markt geschmissen. Da aber das Waveboard Patent geschützt ist, verstoßen viele vermeintliche Waveboard Hersteller gegen dieses Patent.
Gerade jetzt zur Weihnachtszeit verschwinden gerade nach und nach diese Hersteller vom Markt und verkaufen viele Restposten zum Schleuderpreis. Nachteil hier ist bei einer späteren Reklamation die Ersatzteilbeschaffung. Die sehr schnell passiert...

Ich kann wirklich allen nur das Streetsurfing Waveboard empfehlen.
Es ist das qualitativ beste Waveboard für mehrere Altergruppen und je nach anfordung passende Board.

Streetsurfing hat für jeden was:

Mini SL für Kinder ab 5 Jahren Einsteiger Waveboard ca. 69€ belastbar bis 97 Kg

Mini G2 für Kinder ab 5 Jahren für die Fortgeschrittenen ca. 99€ belastbar bis 103 Kg

DLX für Kinder ab 8 Jahren Einsteiger Waveboard ca. 99 € belastbar bis 113 kg

The Wave und G2 ab 8 Jahren Fortgeschrittene ca. 120 € belastbar bis 113 kg

Für deinen Sohn würde ich das DLX oder The Wave / G2 empfehlen.
Mit 11 Jahren das passende Board.

Schau doch mal bei Streetsurfing vorbei.:-)

http://www.streetsurfing.de


Beitrag von sechisi 26.11.10 - 13:05 Uhr

Hallo,

vielen Dank, hab schon nachgeschaut!

Was hältst du denn von dem Testsieger, dem Maxboard?

#winke, sechisi

Beitrag von aleasmama 26.11.10 - 17:37 Uhr

Ich würde unbedingt bei einem der genannten Waveboards bleiben.

Vom Maxboard halte ich nicht viel.

LG

Beitrag von lajo 27.11.10 - 07:40 Uhr

Meine Tochter hat hier von http://www.waveboard-shop24.de/waveboard-9.html?gclid=CI_u676xwKUCFQ8t3wodQx0jMQ eins bekommen , ein blau/schwarzes und wir sind sehr zufrieden damit. Sie kann es schon sehr gut.

Beitrag von waveboardguru 26.04.11 - 15:26 Uhr

Hallo zusammen,

ich hoffe, dass ihr nicht auf den Maxboard-Test reinfallt! Denn dieser Test wurde vom Maxboard-Hersteller/Vertrieb selbst durch geführt und ist in keinster Weise repräsentativ. Ist ja klar, dass bei denen das Maxboard gewinnt.

Also das Original Waveboard hat Qualität, die dem Hersteller auch wichtig ist, denn falls mal was am Streetsurfing Waveboard ist, kümmert sich kostenlos das Service-Center um die Reparatur. (Wenn es ein Produktions-/Herstellerfehler ist).

Daher kann ich nur sagen, dass das Original deshalb das bessere ist, weil man lange daran Freude hat. Ich hoffe ich konnte weiterhelfen!

Beste Grüße

Beitrag von sechisi 26.04.11 - 16:35 Uhr

Hallo,

vielen Dank für die Tips!

Wir haben uns bereits für ein Maxboard entschieden und mein Sohn ist damit rundum zufrieden, unabhängig von angeblich "gefakten" Tests.

Aufgrund des Benutzernamnes gehe ich davon aus, dass es sich bei Dir nicht nur aus rein privater Ansicht hier schreibst, du wirst wohl ganz gezielt die Interessen der Waveboard-Hersteller vertreten....

Trotzdem danke, sechisi

Beitrag von zimt 06.03.12 - 22:12 Uhr

Hallo,

Dein Post ist fast ein Jahr her - und bald ist wieder Ostern - unsere Tochter möchte gern ein Waveboard haben. Wie hat sich das Maxboard bewährt und wieviel habt Ihr dafür bezahlt und wo gekauft?

Liebe Grüße
Britta

Beitrag von lauraai 15.10.16 - 22:04 Uhr

Hallo,
wir hatten das Vergnügen schon unserem Sohn so ein Waveboard zu kaufen. Die Freude war riesen groß, das kann ich schon mal sagen. :)
Uns hat man gesagt, dass man darauf achten sollte, dass die beiden oval geformten Bretter, auf die man die Füße stellt, fachgerecht und vor allem flexibel miteinander verbunden sind. Wichtig ist insbesondere, dass diese ein reibungsloses Verdrehen beider Längsachsen gegeneinander gewährleisten.
Mein Rat wäre vor dem Kauf hier http://www.waveboardtests.com/ ein bisschen über Waveboards zu lesen und sich besser zu informieren. Dort findet man auch einige Produkte, die laut Kundenrezensionen am besten sind.
Liebe Grüße