Ist hier jemand der vor ss antidepressiva genommen hat?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunflower79 23.11.10 - 21:08 Uhr

Hallo,
Frage steht ja schon oben.
Nehme jetzt seit 11 Jahren Antidepressiva.
Bei meiner ss vor 6 Jahren hab ich sie abgesetzt.
Nach der Geburt in ein RIESEN Loch gefallen.
Musste direkt nach Geburt wieder Tabletten nehmen.
Als ich meinem Psych. vor 3 Monaten von unserem Kiwu erzählt habe, hat er gesagt, ich soll auf jedenfall die Tabletten in der ss weiternehmen.
Das werde ich aber nicht tun.
Hat hier jemand erfahrung gemacht und was homöopatisches Mittel eingenommen?
Meine Heilpraktikerin hat mir da was vorgeschlagen, was aber nicht so billig ist.
Oder hat jemand einen anderen Tip?
Achso bin erst in de 5. SSW und hab am Dienstag FA Termin, da kann ich ja auch noch mal fragen.

schon mal Danke an alle

lg sun

Beitrag von tina19816 23.11.10 - 21:16 Uhr

Hey ..
Ich nehme seid etwa 2 jahren antidepressiva und auch jetz während der ganzen ss das mittel heisst Doxepin nehme davon 25mg täglich,, es ist mit der fa abgesprochen sie hat es nach geschaut und erlaubt in der ss von daher bin ich beruhigt und nehm sie weiter..weil auch ich angst habe das durch ein absetzen alles schlimmer wird.... und meinem Krümel geht es wunderprächtig...


LG Tina 36ssw#ei

Beitrag von leelala 23.11.10 - 21:17 Uhr

Hallo!

Ich hab von meinem Psychiater "Griechischen Bergtee" verordnet bekommen.
Der hat mir ganz gut geholfen.Dauert ein bißchen bis er anschlägt aber dann hatte ich mehr antrieb und konnte mein Leben wieder einigermaßen in den Griff bekommen.

Hört sich blöd an...aber mir tat er echt gut.Den kann man bei Tee Gschwender kaufen/online bestellen

http://ibam.de/pics/Poster-Wolnzach-2009.pdf

Frag mal deinen Psy.

Ich hab ca 100cm (sind so Stängel) auf 1Liter über den Tag verteilt getrunken

LG und Glückwunsch zu SS

Leelala

Beitrag von sunflower79 23.11.10 - 21:19 Uhr

Supi,
vielen Dank. Ich werde mich mal darum kümmern und nachfragen.
Weil diesmal will ich das Wochenbett genießen können.
So weit wie es geht.
Euch alles gute

Beitrag von schatzi2005 23.11.10 - 21:19 Uhr

Hab vor der ss auch was gegen Depressionen genommen, hatte das aber intuitiv abgesetzt und war kurz darauf ss... als wenn ich es geahnt hätte.

Auf jeden Fall hatte ich am Anfang der ss auch noch zu kämpfen, und da riet mir meine Hebamme ich solle mit meinen Psychologen nochmal reden, da gibt es auch Sachen die man in der ss nehmen kann... habe ich aber nie gemacht. Bei mir ist jetzt alles wieder in Ordnung.

Bei mir lag es mit den Depressionen wahrscheinlich daran, das wir es 4 Jahre vergebens versucht haben ss zu werden... durch ein Wunder klappte es genau nach 4 Jahren von selbst.

Ich würde nochmal mit deinen Psychologen reden, vielleicht kann er dir ja was anderes verschreiben, was du in der ss nehmen kannst.
Wünsche dir alles gute. Und Herzlichen Glückwunsch zu ss#herzlich

LG schatzi + Bauchprinz 34ssw#verliebt

Beitrag von aliceonline 23.11.10 - 22:11 Uhr

erkundige dich auf jeden fall bei www.embryotox.de


die helfen und sind sehr freundlich

Beitrag von englein34 24.11.10 - 09:12 Uhr

#winke


ich nehme seit 10 Jahren Seroguel. Jetzt auch und Baby geht es super.


Englein und #baby Angelina 19. SSW