Ab wann stückiger Brei? Babyknabbereien

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ulala-1980 23.11.10 - 21:12 Uhr

Huhu,

ich würde gerne wissen, ab wann man den Brei grober macht bzw. das Gemüse nur noch mit der Gabel zerdrückt. Meine Tochter ist jetzt so gut wie 7 Monate und bekommt seit fast 2 Monaten Beikost. Müsste doch schon gehen, oder?

Ich hab ihr heute eine Babyreiswaffel zum Nagen gegeben, was sie auch gut fand, allerdings nur kurz. Sie hat ein kleines Stückchen abgebissen, kurz darauf rumgelutscht und dann hat sie sich furchtbarst übergeben. Ich dachte, man könnte den Kleinen in dem Alter schon was zum Knabbern geben? Was gebt ihr so?

LG

Patricia



Beitrag von eumele76 23.11.10 - 21:53 Uhr

Hi,

das kommt aufs Kind an.

Mein Grosser hat erst mit gut 10,5 Monaten auch stückige Sachen gegessen.

Die Kleine isst stückige Sachen seit sie 7 Monate alt ist und auch Reiswaffeln findet sie gut.

Wenn sie sich davon verschluckt dann lass es lieber. Ein Muss ist sowas ja nicht.

LG,
Nina

Beitrag von marathonbaby 23.11.10 - 23:16 Uhr

Kommt aufs Kind an. Wenn sie würgt, lass es noch. Pauline hat sich erst mit so neun Monaten an stückigere Breis rangetraut, zum "Knabbern" ging lange, lange nur Reiswaffel und das in homöopathischen Dosen;-). Andere aus ihrer Krabbelgruppe hauten in dem Alter bereits die Brötchen weg wie nix.

LG, Marathonbaby

Beitrag von ulala-1980 24.11.10 - 08:19 Uhr

Ok, dann lass ichs besser noch.

Dachte ich tu ihr was Gutes :-(

LG

Patricia