Medis bei Kryo

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von vonni144 23.11.10 - 21:42 Uhr

Hallo,

welche Medis hatte Ihr bei einer Kryo??? Und wie lie bzw läuft das bei Euch in der Klinik ab???

Ich hab mich mal schlau gemacht wie esw bei uns ist.

Ich müßte 3x täglich Estradial nehmen und nach ner Woch wieder zum US kommen, und dann entscheidet mein Doc wann der TF gemacht wird. Danach dann wieder Utrogest.

Würde mich über antworten freuen.

Lg Yvonne

Beitrag von adameva 24.11.10 - 08:37 Uhr

Hallo,
So ähnlich lief es bei mir auch ab.
Habe im Vorfeld 3x1 Gynokadin genommen um die Schleimhaut aufzubauen und dann kam noch ab TF Utro dazu.

Solltest Du #schwanger weren musst Du die Medi'S auch ne Zeitlang noch nehmen.

Alles Gute#klee
Kryofan Adameva

Beitrag von vicki77 24.11.10 - 08:52 Uhr

alos bei meienr ersten kryo war es ca so wie du schreibst, das war für die SH nur das medikament hiess irgendwie anders. dann kam ganz normal duphaston und utrogest. leider kam es nur zu einer biochemischen ss.

diemal haben wir es ganz anders gemacht. zyklusmonitoring, und ES ausgelöst, dann wieder utrogest und duphaston. bin nun TR + 3 bzw ES + 7

halte dir die daumen für deine eisbären

lg


Beitrag von dany9999 24.11.10 - 09:44 Uhr

Ich hab am Freitag Kryo-Transfer und nehme momentan 3 x täglich Progynova zum Aufbau der Schleimhaut. Weil diese vorgestern an ZT 13 erst bei 7,6 mm lag, muss ich zusätzlich noch Estradot-Pflaster nehmen. Ultraschall heute morgen an ZT 15 hat 9,9 mm ergeben #huepf hat also gut was gebracht.
Heute nachmittag werden dann die beiden Eisbärchen wohl aufgetaut und ich hoffe, dass sie das beide gut überstehen...