Warum is alles so kompliziert?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von mama18051979 23.11.10 - 22:27 Uhr

Hallo an alle.
Ich brauche dringend mal ein paar Meinungen bin grade gänzlich überfordert.
habe mich im August von meinem Mann getrennt. Weil alles schief lief zwischen uns und ich es nicht mehr ertragen habe.
Naja waren dann kurz räumlich getrennt. Bis er dann wieder mehr oder weniger für 5 wochen bei mir und unserer Tochter einzog,er hatte auch nie ein geheimniss daraus gemacht das er mich wieder haben will.
Bin dann ungeplant schwanger geworden,wusste aber nicht wer der Vater war weil ich zu dem besagten Zeitpunkt mit meinem Mann und einem anderen Sex hatte,war allerdings nach der trennung. Auch da war er sehr tolerant und meinte wir bekommen das Kind auch wenn es nicht von mir sein sollte.
Haben uns dann aber irgendwann so in der Wolle gehabt das wir auf Abstand sind auch wieder Räumlich,haben uns aber oft gesehen.
Hatte dann eine FG am 27.10 und er war in dieser Zeit auch da für mich. Bis zum 29.10 da haben wir uns wieder so gestritten das er abgehauen ist und zack am nächsten Tag hatte er ne Freundin und is dann gleich auch mehr oder weniger bei ihr eingezogen.
Ab da hatten wir keinen Kontakt mehr bis am 21.11 da hatte er mich online angeschrieben und wir haben ganz normal geredet,es kam dann raus das seine neue eine Auszeit wollte und er bei seiner Mutter vorübergehend eingezogen ist.
Lange Rede kurzer Sinn haben dann in Erinnerung geschwelgt und über den schönsten moment in unserem leben geredet das war die geburt unserer tochter und er bat mich das er vorbei kommen dürfe zum reden über das was vorgefallen ist zwischen uns,muss dazu sagen hab ihm am 8.11 wegen körperverletzung und hausfriedensbruch angezeigt,und auch eine einstweilige verfügung erwirkt das er sich mir nicht nähern darf.
er kam dann um halb 1 nachts vorbei und wir haben lange geredet über alles mögliche. er hat dann auch bei uns übernachtet allerdings auf der couch. und ist am nächsten tag dann weg mit den worten ich nehm den schlüssel mit ich werde später nochmal kommen.
fakt is ich hab ihn mittags angesimst was nun wäre es kam keine antwort auf keine sms.
am abend hab ich dann rausgefunden das er sich wieder mit seiner flamme vertragen hat und alles abgestritten hat von der nacht davor.
der gipfel war er hatte dann auch behauptet ich hätte mich mit seinen daten eingeloggt und mir die mails selbst geschrieben:-[. hab seiner freundin die mails gezeigt selbst da hat er noch behauptet er war nie bei mir. er hat es dann irgendwann zugegeben das er da war und ihr versprochen es nie mehr zu tun,sich heimlich mit mir treffen und zu lügen.

was mich jetzt beschäftigt is was das ganze soll. als ich mich getrennt habe,habe ich mir zeit erbeten habe nie gesagt es gibt kein zurück mehr. er sagte auch bis zu diesem tag im oktober immer das er mich liebt,zurück will usw. und zack is da ne andere???? würde gerne wissen wie andere das sehen liebt er die wirklich oder is er nur aus gekränktem stolz mit ihr zusammen? und was soll die aktion von sonntagnacht und am nächsten tag das abstreiten#gruebel. hat er wirklich null gefühl mehr für mich?? wir waren immerhin 4 jahre zusammen,davon1,5 jahre verheiratet. und auch wenn das wahrscheinlich keiner versteht ich hab immer noch gefühle für ihn.

habe ja mit ihr geschrieben gestern und sie sagte mir das sie zweifel hat ob er sie will oder mich aber warum sagte sie mir nicht. sie hat ihn auch drauf angesprochen aber er sagt immer das er bei ihr bleiben will. aber er weiss auch das ich noch gefühle für ihn habe kann 4 jahre nicht einfach ausblenden aber ich glaube er schon!

sie hat ihm auch verziehen das er bei mir war. und es fliegen wieder richtig schmalzige gb´s auf der internet seite wo wir alle angemeldet sind,die leben das gern öffentlich aus.

sorry das es solang und verwirrend geworden ist,hoffe trotzdem das mir jemand nen rat geben kann.

schonmal danke und lg

Beitrag von guest70 23.11.10 - 22:50 Uhr

-----muss dazu sagen hab ihm am 8.11 wegen körperverletzung und hausfriedensbruch angezeigt,und auch eine einstweilige verfügung erwirkt das er sich mir nicht nähern darf.-------

-----aber er weiss auch das ich noch gefühle für ihn habe kann 4 jahre nicht einfach ausblenden aber ich glaube er schon!

Was für Gefühle können das denn sein????? Fehlt es dir, verprügelt zu werden?????

Mann oh Mann!!!! Euch ist doch offensichtlich nicht zu helfen. Was willst du der Polizeit erzählen, wenn er dich wieder angreift??? "Ach, grad hatte ich Amnesie und dem Ex meinen Hausschlüssel überlassen???"

Er braucht einen Unterschlupf zum Wohnen- egal bei wem - und du brauchst psychologische Betreuung, um aus deinem Abhängigkeitsverhältnis heraus zu kommen!!!

Beitrag von mama18051979 23.11.10 - 22:58 Uhr

Also verprügelt hat er mich wärend der beziehung nie.
das es soweit kam da waren wir beide nicht ganz unschuldig das is irgendwann an dem abend eskaliert weil ich ihn aus meiner wohnung werfen wollte und er sich weigerte zu gehen,hab ihn auch übelst beschimpft und alles nur wegen nem modem und nem router das er abgebaut hatte#klatsch.

ich denke 4 jahre is schon ne lange zeit da erlebt man viel zusammen,wir haben ja auch ein gemeinsames kind.
was das mit dem gefühl angeht ich vermisse schon die zeit mit ihm auch wenns zum schluss nicht mehr lief,aber gab ja in der beziehung auch schöne zeiten.

hm unterschlupf den hatte er ja,er hat ja in der zeit bei seiner mutter gewohnt obs das war weiss ich nicht. also obdachlos war er mal nicht.

Beitrag von guest70 23.11.10 - 23:20 Uhr

<<<<<Also verprügelt hat er mich wärend der beziehung nie.
das es soweit kam da waren wir beide nicht ganz unschuldig das is irgendwann an dem abend eskaliert weil ich ihn aus meiner wohnung werfen wollte und er sich weigerte zu gehen,hab ihn auch übelst beschimpft ..............>>>>>>

Ah ja! Und weil DU ihn so beschimpft hast, hast DU ihn angezeigt und eine Einstweilige Verfügung erwirkt???!!!! Was hast du der Polizeit denn für eine Geschichte aufgetischt???

<<<<<aber gab ja in der beziehung auch schöne zeiten. >>>>
Klar gab es die , wie in jeder Beziehung und trotzdem trennen sich die Menschen., wenn es gemeinsam nicht mehr geht!!!! Da hilft es auch nicht, von vergangenen Zeiten zu träumen!!!!

Dir einen Rat zu geben, wird sicher nicht helfen. Du kommst mir wie ein unreifer Teenager vor, der leicht an Realitätsverlust leidet - sorry!!!! Ich habe leider keine Vorstellung, wie man zukünftig unbeschwert mit jemandem zusammen leben kann, den man bereits angezeigt hat (und wie dieser Partner damit zurecht kommt, da es doch anscheinend nur um Beschimpfungen ging und nicht um Körperverletzung seinerseits!!!)

Vielleicht solltet ihr mal eine Weile getrennt wohnen, um euch zu sammeln und zur Besinnung zu kommen, dann seht ihr klarer. (vielleicht dieses Mal besser ohne sich gleich vom nächsten Kandidaten schwängern zu lassen, um weiteren Schwierigkeiten vorzubeugen??!!)

Diese ständige On/Off-Beziehung stresst doch euer Kind. Sie bekommt doch genau mit, dass was im Busch ist - schon allein deshalb würde ich mich schon zusammenreißen und mich wie ein verantwortungsbewusster Erwachsener benehmen!!!!!




Beitrag von mama18051979 23.11.10 - 23:30 Uhr

Aufgetischt hab ich der Polizei nix,hab die Wahrheit gesagt. Geschlagen hatte er mich,im beisein der Kleinen die 21Monate ist. Deswegen bin ich ja auch zur Polizei weil ich ihm zeigen wollte das es absolut nicht ok ist sowas zu machen und ihn wachrütteln wollte damit er merkt was er damit eigentlich anrichtet.

Wohnen tun wir ja getrennt,er wohnt ja seit dem 1.11 inoffiziell bei seiner freundin. haben seitdem auch kaum kontakt,ausser jetzt als sie diese auszeit wollte am wochende und er bei seiner mutter vorübergehend eingezogen war. da hat er sich bei mir gemeldet. zusammen sind wir seit mitte august schon nicht mehr,auch wenn er bis oktober immer mal wieder mehr oder weniger bei mir gewohnt hat.

klar da hast du nicht unrecht das ein unbeschwertes zusammenleben schwierig werden würde. bin aber auch der meinung wenn beide an sowas arbeiten und wirklich wollen kann es gehen.

Beitrag von guest70 23.11.10 - 23:43 Uhr

Tja, für mich wäre das nichts, mit Partnerschaft hat das für mein Verständnis nichts zu tun!! Ihr scheint einen merkwürdige Art zu haben, miteinander umzugehen. Keinen Respekt voreinander, wenn Beschimpfungen wegen Nichtigkeiten so ausarten, dass jemand geschlagen wird..... und diese lautstarken Streitereien auch noch vor Kindern ausgetragen werden - das ist schon krass.

Da scheint es doch bei euch schon länger eine größere Baustelle zu geben. Sonst hätte sich doch nicht jeder gleich neu orientiert!!

Man kann nur hoffen, dass die Kinder nicht zu viel Schaden nehmen....

Beitrag von mama18051979 24.11.10 - 00:09 Uhr

genau deswegen hab ich mich ja von ihm getrennt,damit die kleine das nicht mehr ertragen muss.
er wollte ja auch eine aggressionstherapie machen,das war meine bedingung für eine 2. chance im september,nur hat er sich ja leider nicht dazu durchgerungen bis heute.
das zeigt mir auf der einen seite wie egal ihm unsere ehe wohl doch sein muss,und das obwohl er es versprochen hatte durch zuziehen.

Beitrag von schnitte19840 24.11.10 - 05:41 Uhr

Das ist ja ein hin und her bei euch.
Wisst Ihr überhaupt was Ihr eurem Kind antut?Erst ist alles gut dann wieder Theater.

Für mich hört es sich so an als könnte er nicht alleine sein,und er braucht ein Dach über dem Kopf.Egal bei wem.

Ich würde behaupten ein reifer Mann kann das nicht sein,hört sich eher nach Kindergarten an!


#winke

Beitrag von sweetdreams85 24.11.10 - 08:21 Uhr

hi,

Ich denke dass dein Ex sich in klaren sein soll wo er hin will.

Vorallem seine neue will ne Auszeit und dann rennt er zu dir, dann war er bei dir und vertraegt sich mit ihr, streitet er alles ab...usw. Das sind keine Zustände.

Klar dass noch gefühle da sind, eigentlich verschwinden die nicht von heute auf morgen, es sei denn er hat sich schon länger von dir gelöst.

Vielleicht hat er Gefühle noch für dich, das kann hier aber keiner von uns beantworten. es kann aber auch sein dass es einfach nur noch gewohnheit ist.

Ich würde dir raten, lass ihn ziehen, auch wenn es hart ist.
Er soll sich um eure Tochter kümmern ansonsten lass ihn los.
Denke du wirst sonst nur enttäuscht von ihm, und du kannst deine Kraft sicherlich für was anderes gebrauchen ;-)

Wünsche dir alles gute für dich und deine Tochter #klee

lg sweet

Beitrag von berndundmonika 24.11.10 - 09:51 Uhr

Ein Fall für "Vera am Mittag", "Mitten im Leben" oder "Britt".
Tschuldigung, aber du bist selbst Schuld. Kein Wunder das so Kerle keine Achtung vor Frauen haben, wenn die keinerlei Stolz, aber dafür wohl mangelnde Intelligenz haben.

Beitrag von minniemaus77 24.11.10 - 16:50 Uhr

<<<<<Also verprügelt hat er mich wärend der beziehung nie.

aha und wie nennst du das dann #kratz

>>>>>>Geschlagen hatte er mich,im beisein der Kleinen die 21Monate ist. >>>>

ich hätte nicht einen Gedanken mehr an ihn verschwendet ,soll er bei seiner Mutter versauern. 4 Jahre hin oder her ,wer einmal seine Hand erhebt wird es immer wieder machen -aber wenn du das brauchst hol ihn wieder zurück und wenn er dich dann wieder schlägt dann weine nicht sondern schwelge in schönen Erinnerungen....#winke