Ich kann es nicht glauben...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jaci84 23.11.10 - 22:56 Uhr

Hallo Mädels,
ab Januar geh ich wieder arbeiten...freu mich schon drauf und bisher sieht auch alles so aus, als wenn es gut gehen wird. Das beste ist, das ich noch 16 Tage Resturlaub habe, die ich im Januar gleich nehmen kann. Auch sonst zeigte meine Chefin sich freundlich und flexibel. Aber ich traue dem Frieden nicht...ich meine irgendwo muss doch der Haken kommen. Warum kann ich es einfach nicht genießen? Wir haben eine Tagesmutter, Celenia ist sicher untergebracht und ich habe einen Job...allerdings muss ich sagen, das mein Mann damals ziemlich unerwartet gekündigt wurde (er hat auch bei uns gearbeitet) und vllt verbinde ich das noch damit...wie kann ich denn entspannen?
Lg Jaci

Beitrag von yorks 24.11.10 - 08:45 Uhr

Hallo,

so ging es mir auch. Ich bin zu meinen Chefs und habe gefragt ob wir die Arbeitszeiten etwas anders gestalten können, da ich den Kleinen von der Tagesmutti holen muss. Erst hieß es na klar, ist doch logisch, mit Kind ist das alles anders. Wir schauen mal und reden noch mal drüber.

Alles lief super. Ich war positiv gestimmt und hab auch gesagt das ich schon damit rechne, dass ich keine 40 Stunden mehr arbeiten kann. Aber so 35 wären ja mindestens noch drin gewesen.

Dann kam der Hammer. 40 oder 30 Stunden. #aerger Klasse...wie soll man davon leben. Ich hab dem Frieden auch nicht getraut und mein Gefühl war leider ganz richtig. Nun gehe ich für nen Hungerlohn arbeiten und wäre finanziel besser dran wenn ich zu Hause bleiben würde und den Kleinen alleine betreue. #klatsch Das kann es doch nicht sein.

Ich drücke dir die Daumen, dass deine Glückssträhne anhält. ;-)

Meine gute Laune und Vorfreude auf die Arbeit (auch wieder im Januar) ist nun vorbei. Das wird kein guter Start.

LG yorks