Immer wieder krank vom Kiga

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von melli1579 24.11.10 - 08:12 Uhr

Hallo!! Unsere mittlere geht in Kiga. Seit mehr als 4 Wochen haben wir abwechselnd Bindehautentzündung,erkältung und husten. Zuerst hat es Marie (4) dann ist es bei ihr fast weg, dann bekommt es Anna-Lena ( fast 2) und zwischendrin ab und an mal die große und wir Erwachsenen. Es ist zum verrückt werden. Jetzt hängt seit gestern mittag wieder ein Schild im Kiga " ansteckende Bindehautentzündung"! Ich werd wahnsinnig. Soll ich die Marie mal vom Kiga daheim lassen. Wir werden die krankheiten ja nie mehr los. Im Moment hat die kleine wieder husten. Und ich habe schon gemerkt das unsere Kinder sehr anfällig sind für ansteckende krankheiten :-(
Wie macht ihr das in so einem Fall?
LG Melanie

Beitrag von timpaula 24.11.10 - 08:48 Uhr

hallo melanie,

ich habe auch so ein exemplar, was immer hier schreit, wenn es um die verteilung von krankheiten geht.

und da sind die 10 bezahlten krankheitstage echt sehr wenig.
da der papa selbständig ist, bleibt er öfter mal mit ihm zu hause, ansonsten sammle ich überstunden für solche fälle...
meine freundin erklärt sich auch bereit, wenn sie nicht arbeiten muss (dass nehme ich aber wirklich nur im notfall in anspruch)
es ist einfach zum verrückt werden und ich bin jedesmal, wenn der kleine wieder gesund ist, krank und muss dann wieder los.

ich muss auch sagen, ich habe da einen super verständnisvollen chef...

allerdings geht mein kleiner bei schnupfen und husten trotzdem in den kiga (also ohne fieber und wenn ich sehe, dass es ihm wirklich nicht gut geht, dann bleibt er zu hause)

lg susi

Beitrag von berry26 24.11.10 - 09:36 Uhr

Hi,

ich nehme an das deine Tochter erst seit diesem Jahr in den Kiga geht, oder?
Dann ist das völlig normal. Als mein Sohn in die Krippe ging, brachte er teilweise alle 2-4 Wochen was neues oder was "aufgewärmtes" mit. Das Immunsystem ist eben noch nicht so ausgeprägt. Nach spät. einem Jahr hat sich das ganze dann eingespielt. Mittlerweile sind wir eine der wenigen Familien deren 3jähriger in diesem Kigajahr noch nicht krank war.

Dagegen kannst du leider auch nichts machen, ausser Augen zu und durch...

LG

Judith