Wer kennt sich aus Duphaston,Byro etc..?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kathrin1206 24.11.10 - 09:21 Uhr

Hy ihr Lieben,

hab ja eben positiv Schwanger getestet!

Hab schon ein paar Fragen, nehm ja Duphaston, Byro und Folio und trink Kindlein Komm Tee. Soll ich das alles jetzt so weiter nehmen oder irgendwas weg lassen?

LG
eure Kati mit Wurmi #verliebt

Beitrag von technotubbie1981 24.11.10 - 09:24 Uhr

Also bei Bryo weiß ich dass man das in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft nehmen darf.
Das beruhigt auch usw.
Wegen dem Duphaston würde ich mal beim Arzt nachfragen, aber ich glaub das solltest bestimmt auch erst mal weiternehmen. Ist zumindest beim Utrogest so.

LG Steffi

Beitrag von majleen 24.11.10 - 09:24 Uhr

Byro:

Viele Ärzte verordnen sie. Auch in der anthroposophischen Klinik wird sie grundsätzlich bei Frühschwangeren eingesetzt. Man gibt sie im ersten Trimenon der Schwangerschaft, also bis zur vollendeten 12.Woche. Jeden Tag eine Messerspitze der Tritturation (Pulver).

Sie reguliert funktionelle Störungen und bringt rezidivierende (wiederkehrende) Entzündungen der Stoffwechselorgane zur Heilung. Sie bekämpft vorzeitige Wehen, in dem Falle wird sie auch in anderen Abschnitten der Schwangerschaft empfohlen.
Außerdem hilft sie vitaler Schwäche und Unruhe, wenn diese durch seelische Ausnahmezustände hervorgerufen wird. Das trifft auch auf seelisch bedingte Schlafstörungen zu.

Bryophyllum ist ein wunderbares Mittel.

Ihre Kraft hat drei Ansatzpunkte:
1. die Unterstützung der Einnistung im ersten Trimenon
2. seelische Hilfe bei Angst und Panik in der SS
3. Beruhigung bei vorzeitiger Wehentätigkeit.

Eine Schwangere mit vorzeitiger Wehentätigkeit gehört selbstverständlich sofort zum Arzt oder in die Klinik.

Hier kann man sie ergänzend einsetzen, denn eine innere Beruhigung wird immer auch positiv auf die vorzeitige Wehentätigkeit einwirken. Auch ist es oft so, dass die üblichen Wehenhemmer arge Unruhezustände hervorrufen können. Hier bildet Bryophyllum eine wunderbare Ergänzung.

Besonders Frauen, die vielleicht schon eine oder mehrere Fehlgeburten hinter sich haben, gehen oftmals sehr ängstlich in eine Folgeschwangerschaft. Ihnen würde ich Bryophyllum ganz besonders ans Herz legen. Es unterstützt nicht nur die Einnistung, es hält auch die Psyche und eventuelle Schlafunregelmäßigkeiten prima in der Balance.


Folio auf jeden Fall weiter nehmen.

Beitrag von kathrin1206 24.11.10 - 09:26 Uhr

dann nehm ich das einfach mal so weiter, wegen Duphaston wollte sich die KiWU Klinik ja noch melden.

Und wegen dem Kindlein-Komm Tee? Kann das auch noch unterstützen oder ist das Quatsch?

so viele Fragen #augen#verliebt

Beitrag von majleen 24.11.10 - 09:27 Uhr

Vielleicht eher nen Schwangerschaftstee ;-)

Beitrag von kathrin1206 24.11.10 - 10:20 Uhr

so was gibts auch #kratz was es alles gibt :-D

Beitrag von kathrin1206 24.11.10 - 10:31 Uhr

soll den Duphaston weiter nehmen, hat ich mir ja schon gedacht!

Dann weiss ich ja jetzt bescheid :-D