Vorsiocht Fehlgeburtsthema

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von tinitime 24.11.10 - 09:32 Uhr

Hallo,

ich hab mal eine Frage zu einem heiklem Thema,
Ich selber habe zwei Babys verloren in den ersten ssw, dennoch habe ich jetzt erfahren dass ich hätte sie bestatten können wenn man informiert geworden wäre.
egal leider
naja jedenfalls hab ich einen Kumpel, der seit dem er sich total verknallt hat in mich mich ständig anlügt Storys erfindet, um mir zu imponieren.
Das kann manchmal echt nervig sein, aber meist merk ich es schnell und sprech ihn auch drauf an, aber wenn er mich bei diesem Thema auch angelogen hat dann Tschüss...

Jedenfalls erzählten wir gestern so udn mit einem Mal sagte er seine Ex von vor 3- 4 Jahren war schwanger und war im 4. Monat und hätte es verloren und sie hätten es wohl bestattet. Da ich dachte dass es ein sammelgrab sei bat ich ihn mich mal mitzunehmen weil ich schon immer einen Engel hinstellenb wollte, da meinte er dass seiner Ex das wohl nicht recht wäre wenn er mich mit ans Grab nehmen würde. ich fragte wieso, kann doch jeder hingehen oder nicht? sagte ihm dann auch dass ich von Sammelbestattungen erfurh udn dann meinte er plötzlich ja sie hätten auch nur ein gemeinschaftsgrab udn dass er mich dann mal hinführen wird.
Klar ich könnt es jetzt drauf anlegen mich hinführen zu lassen aber nun hab ich das Gefühl dass er mich verarscht, weil er ja erst sagte siie hätten ein kleinbes Grab und es beerdigt.
Will ihm ja glauben. gerade bei so einem wichtigen Thema ist es eigentlich krass ihm ne lüge zu unterstellen, aber ich kenn es ja nicht anders im Moment bei ihm :(
Ich werd ihn wohl nochmal gezielt fragen wie es mit grabstein aussieht, mal sehen wie er darauf reagiert.

lg Tini

Beitrag von tinitime 24.11.10 - 09:37 Uhr

Hallo, er sagt grad dass ein Grabstein steht aber keine Daten und keine Namen..

Kann das stimmen. darf ich ihm das glauben? würd so gern. würde ihn hassen wenn er mit so einem Thema scherze macht

Beitrag von tinitime 24.11.10 - 10:01 Uhr

danke echt lieb von dir dass du gleich passende Links hattest.

scheint demnach ja erst mal alles zu stimmen, worüber ich sehr froh bin, denn das ist kein Thema zum scherzen für mich oder für alle wahrscheinlich...
nur zum Grab hab ich nichts gefunden, aber ich denk es ist ok udn ich glaube ihm

Beitrag von giftzwerg01 24.11.10 - 09:49 Uhr

Hallo,

ich habe mal gegoogelt und folgendes gefunden:

18050 Rostock, Westfriedhof

Gedenkstein, Einweihung im Dezember 2001.
Es gibt ein separates "Kinderfeld", dort sind Bestattungen mit eigenem Grabstein möglich.*

„Übrigens gab es wegen der Beisetzung unserer Tochter zum Glück keine Schwierigkeiten, obwohl sie unter 500 g wog und tot geboren wurde.
Sie wurde auf einem "Kinderfeld" beigesetzt und wir durften auch einen Grabstein aufstellen.“ (Zitat einer Betroffenen)

Vielleicht hilft dir das weiter...

LG


Beitrag von tinitime 24.11.10 - 10:03 Uhr

ja oh man hab voll gänsehuat, dank dir echt....

schäm mich grad dass ich ihm ja damit unterstellt habe dass er mich anlügen könnte.. nur der hat sich sahen geleistet.... aber ich bin froh dass es zu stimmen scheint .. danke danke

Beitrag von nightwitch 24.11.10 - 12:25 Uhr

hallo,

was beweist es denn schon?

Das beweist überhaupt nichts. Ich kann auch einfach so behaupten, dass ich eine Freundin habe, deren Sternchen auf einem Friedhof begraben liegt.

Ganz ehrlich Mädel: wenn du JETZT schon Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit hast, dann würde ich den Typen ganz schnell vergessen.

Gruß
Sandra

Beitrag von tinitime 25.11.10 - 00:21 Uhr

Hallo Sandra,

nee Beziehung will ich gar nicht mehr, das hat er sich durch seine Lügerei echt verdorben, aber Freunde auf Abstand wollt ich lassen, weil er sich schon versucht hat umzubringen wegen mir und ich denke er verkraftet es nicht wenn ich den Kontakt ganz abbreche- zumindest zum jetzigen Zeitpunkt.

Naja weiß ja auch nicht. auf den Kopf gefallen ist er ja auch nicht und er kann sich ja auch im Netz informiert haben du hast schon recht- Ich denk dass er sich wichtig machen wollte, aber andersrum hoff ich dass er recht hat, denn bei so wa szu lügen ist ne Spur zu heftig udn dann hat er sich ne ordentliche Schelle verdient- und das von einer die nie jemanden schlagen würde...
er sagt dass es keiner weiter weiß... ist schon komisch...waren halt Widersprüche in seiner Aussage. allein dass er nicht genau wusste wann das Kind verstorben ist. wenn ich da zweimal im Monat so wier er sagt auf den Friedhof gehe, dann weiß ich doch ob es vor drei oder vier Jahren passiert ist... ich weiß doch selber auch die beiden Todesdaten von meinen Sternchen.. sowas vergisst man doch nicht oder?

lg Tini