Speichelfluss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flexi 24.11.10 - 10:04 Uhr

Hi,

mir ist seit Tagen dauer übel. mein problemist, ich produzier irgendwie zu viel speichel, den ich natürlich immerschlucke,irgendwann würrgt es mcih dann und ich übergebenmich, aber es kommt nur der überschüssige Speichel raus.

Sorry, ist etwas ekelig.

Waskann ich tun? Kennt das jemand??? Ich kann doch nicht alle zwei Sekunden den Speichel auspucken egal wo ich grad bin.

Bin für jeden Tipp dankbar.

Alex

Beitrag von wattewolke7 24.11.10 - 10:59 Uhr

Hallo Alex,

ich hatte das Problem selbst nicht, habe aber schon oft drüber gelesen. Guckst du hier z.B.: www.schwangerschaft.at/.../schwangerschaft.../schwangerschaftsverlauf/ article.speichelfluss-schwangerschaft.html

Spontan würde ich vorschlagen, den Speichel statt zu schlucken im Papiertaschentuch zu entsorgen, wenn du weißt was ich meine, also eher ausspucken als schlucken, wenn dir davon so schlecht wird.

TicTac Pfefferminz soll auch gut sein, das hilft vielleicht auch gegen die Übelkeit.

Ich wünsche dir, dass es bald nachlässt und du deine Schwangerschaft genießen kannst!

Alles Gute,
Watte

Beitrag von cess 24.11.10 - 11:11 Uhr

Huhu,

in welcher Woche bist du denn?
Ich muss dir leider sagen, dass es mir bis heute so geht (36. ssw) :-( Das ist aber sehr, sehr selten - normalerweise geht es nach dem ersten Trimester weg.
Bei mir hilft gar nichts - außer ausspucken. Ich habe mir angewöhnt immer eine Wasserflasche mitzuschleppen, in die ich spucken kann. Das fällt auch weniger auf, als die ganze Zeit auf den Boden zu spucken (kann man ja eh nicht überall). Denn das mit ins Handtuch spucken ist so eine Sache: Papiertücher sind ja relativ schnell voll und ich fands auch eklig so ein vollgesabbertes Handtuch mit mir rumzuschleppen.
Der Vorschlag irgendetwas zu lutschen ist vielleicht gut gemeint - aber davon bekommt man nur noch mehr Speichel....
Denk aber auch daran immer genug zu trinken!

Am Anfang hat mich das ziemlich fertig gemacht und ich habe deswegen auch ein BV bekommen. Mein Chef hatte nichts dagegen, da ich in meiner Position nicht die ganze Zeit mit Spucknapf rumlaufen konnte.
Jetzt sehe ich es lockerer - ich kann ja nichts dagegen machen.

Aber ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir nicht so lang anhält.

Liebe Grüße,

cess mit Knut Henry #verliebt

Beitrag von anasan 24.11.10 - 13:47 Uhr

Hallo Alex,
ich hatte das auch. Und genau so das Problem mit Schlucken gehabt. Zuhause war ein Eimer mein ständiger Begleitung, auf der Straße war mir sehr peinlich und deshalb war ich fast immer Zuhause (ich war Studentin und konnte mir das leisten ;-).
Als ich meine Oma davon erzählt habe, hat sie mir gesagt ich sollte eine geröstete Kaffebohne unter der Zunge (dort wo die Speichel produziert wird) legen. Es hat geholfen! Ich fand den Geschmack nicht so toll, aber besser als ständig spucken.
Ich hoffe es hilft dir weiter!

Schöne grüße,
P.S: falls es bei dir funktioniert, wurde ich gern von dir zu hören (für die Statistik ;-)