Arbeitszeit im einzelhandel bis 22 Uhr!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnullerbackenduo 24.11.10 - 10:09 Uhr

Hallo alle zusammen!

Arbeite im Getränkeeinzelhandel! Bin Vollzeit angestellt 37,5 Std/ Woche.
Bin in der 12 SSW und muss bis 22 Uhr arbeiten. Darf ich das?
Soll in zwei Wochen noch länger wegen Umbau arbeiten da wir da wohl schon um ´20 Uhr schliessen. Sollen da aber bis irgendwann nachts regele aufbauen und einräumen. Könnte ihr mir bitte helfen!
Darf ich das? Wenn nicht was kann ich dagegen tun?

Danke schon mal!

Beitrag von flexi 24.11.10 - 10:11 Uhr

Hi,

also ich würde mcih weigern. Weiß dein Chef, dass du schwanger bist?

Redmit ihm, wenn nix hilft, redmit deinem Fa der kann deir evtl. ein teil BV geben.

Alex

Beitrag von jackywaldi 24.11.10 - 10:14 Uhr

Du darfst das auf keinen Fall.Das verbietet das MuSchu.Gesetz!!!

Hatte das gleiche mit meinem Ag durch!Er wollte davon absolut nichts wissen und meinte nur sowas kenne ich nicht#klatschUnd das als AG#augen

Naja das Ende vom Lied, hatte ab der 11 SSW ein BV bis zum Mutterschutz!!

Beitrag von 80babuci 24.11.10 - 10:12 Uhr

hallo,

http://w3.jura.ch/ltr/Traduction/femmesd.htm


MFG

Beitrag von susannea 24.11.10 - 10:22 Uhr

Hilft nicht wirklich weiter, denn die TE kommt doch wohl aus Deutschland und du gibst ihr das Schweizer MuSchG an ;)

Beitrag von monissen 24.11.10 - 10:14 Uhr

Huhu,

nein, das darfst Du nicht. ich arbeite in einer Kinderklinik. Da geht der Spätdienst bis 21.30. Ich muß aber um 20.oo gehen, fang dann ne Stunde eher an....

LG Bekki, 13+2

Beitrag von steffivr 24.11.10 - 12:14 Uhr

hi, doch darfst du noch!!im mutterschutz steht bis zum 4 monat bis 22 uhr-zumind-in der pflege undgastronomie im enzelhandel würde ich mal bei eurer bezirsregierung nachfragen.
lg

Beitrag von runa1978 24.11.10 - 10:17 Uhr

Mal nen Auszug aus dem Mutterschutzgesetz...

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, geeignetet Maßnahmen zum Schutz von Leben und Gesundheit der werdenden Mutter zu treffen.

... Verboten sind:

schwere körperliche Arbeiten
Das Tragen von regelmässig mehr als 5 kg

Beitrag von runa1978 24.11.10 - 10:21 Uhr

Ich war noch gar nicht fertig... weiter gehts #winke

...oder gelegentlich mehr als 10kg ohne mechanische Hilfsmittel
häufiges Strecken, Hocken, Beugen oder Arbeiten in gebückter Haltung
Alle Arbeiten mit erhöhtem Unfallrisiko

ARBEITSZEITEN

Werdende oder stillende Mütter dürfen keine Mehrarbeit/Überstunden leisten, sie dürfen nicht zwischen 20 und 6 Uhr und nicht an Sonn-u. Feiertagen beschäftigt werden. ... Ausnahmen Gastronomie, Verkehrswesen, Landwirtschaft, Gesundheitswesen.

Fertig #ole

Beitrag von mausibs22 24.11.10 - 10:18 Uhr

Morgen,

nein du darfst nicht so lang arbeiten, höchstens bist 20 Uhr. Ich arbeite bzw ich habe vor meinem BV auch im Einzelhandel gearbeitet und wir haben auch täglich bis 22 Uhr geöffnet.

lg mausibs22+Luca inside#verliebt(29ssw)

Beitrag von schnullerbackenduo 24.11.10 - 10:26 Uhr

Ok Danke erst mal! Wie sag ich das am besten meiner Chefin! Die hat ja schon gesagt ob ich nicht bis nach dem Umbau warten konnte mit meiner Schwangerschaft! Wir haben ja auch noch nen normalen Lebensmittelmarkt nicht nur den Getränkemarkt! Warum steckt sie nicht jemand anderen in Getränke?

lg

Beitrag von jackywaldi 24.11.10 - 10:33 Uhr

Du sagst ihr ganz einfach das du nur bis 20 Uhr arbeiten darfst.
Und du es für besser finden würdest wenn du in den Lebensmittelbereich (an die Kasse) kommst denn im GM muss man ja auch Kisten schleppen oder nicht.Bei uns war das zu mindest so#kratz
Ansonsten würde ich auch nochmal mit deinem FA darüber sprechen.

Ich hab mir immer nur gedacht,wenn was mit dem ungeborenen passiert,kommt keiner an und hat groß mitleid(jedenfalls bei uns).Deswegen fand ich es auch super das mein FA kurzen Prozess gemacht hat!

LG

Beitrag von schnullerbackenduo 24.11.10 - 10:43 Uhr

Danke! Seit wann bist du jetzt schon zu hause? wie ist das mit deinem Gehalt?

Beitrag von mloda 24.11.10 - 12:04 Uhr

Nein.
Ich arbeite auch im Einzelhandel und muß um 20 Uhr Feierabend machen.
Da gibt es wohl irgendso ein Gesetz.