Rückmeldung zum ungewöhnlichen Antrag

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von teilzeitmama 24.11.10 - 10:18 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich wollte nur gaaanz deprimiert mitteilen,wie versprochen, dass mein Mann (jetzt) kein 2. Kind will, aber ehrlich gesagt glaube ich eher, dass das nie was wird...

Nun bin ich richtig unglücklich, da er sich lieber ein monströses Auto kaufen will...
Und er sieht nicht, wie traurig ich bin...
Viel schlimmer ist aber auch, dass er vor ein paar tagen bei freunden ganz groß meinte, er geht jetzt dann eh bald zu seiner Mutter, um ihr zu sagen, dass sie wieder oma wird...
Und dann sowas...#aerger



Ich will ja auch nicht, dass er sich zu etwas bedrängt fühlt und mir das ein leben lang nachträgt, aber mit der situation werde ich ned glücklich...

Beitrag von bergle85 24.11.10 - 10:21 Uhr

#liebdrueck

Das ist ja alles recht komisch.

Habt Ihr schon mal darüber gesprochen warum genau er jetzt doch kein 2. Kind mehr möchte??

Ich verstehe das nicht ganz. Vorallem weil er zuerst verkündet das er seiner Mama bald sagen möchte das sie wieder oma wird und dann sowas.

Redet doch nocheinmal miteinander und erklär ihm auch das es dir dabei schlecht geht.

lg moni

Beitrag von wartemama 24.11.10 - 10:21 Uhr

Oh nein.... ich kann mich noch gut an Deinen gestrigen Beitrag erinnern!

Habt Ihr denn noch einmal darüber gesprochen?

#liebdrueck

Beitrag von teilzeitmama 24.11.10 - 10:31 Uhr

hallo wartmama,

nein haben wir nicht mehr... Ich war/bin traurig und wollte ihn nimmer sehen, deswegen bin ich gleich ins bett....

Ich versteh nur nicht, warum er (öfter) solche Sachen in den raum schmeißt, wie eben die tage bei freunden und dann aber so redet...



Ganz ehrlich gesagt, habe ich da nen großen Fehler gemacht... Ich habe meiner Schwiegermama von anfang an zu viel mitspracherecht eingeräumt und naja alles was seine Mama sagt (mit 16 Mutter geworden), ist heilig, das ist ungefähr so, wie wenn Gott zu ihm sprechen würde...

Und meine Schwiegermama ist der Meinung, dass es finanziell nicht machbar ist... Das stimmt aber nicht und das nervt mich...

Beitrag von sparla 24.11.10 - 10:36 Uhr

Dann gibt es auch kein Monströses Auto#nanana... wenn ihr anscheinend kein Geld für ein weiteres Kind habt...#schmoll


Sparla#liebdrueck

Beitrag von teilzeitmama 24.11.10 - 10:46 Uhr

Lustig an der sache ist ja fast, dass meine schwiegermama dieses Jahr einen schwangerschaftstest wollte, weil sie dachte ich sei kurz vor der hochzeit schwanger... Ganz freudig rief sie eine freundin von mir an und bat darum, dass sie einen test besorgen soll... zumindest kam es bei meiner freundin so an...

Warum redet sie so dagegen!?
Mmmmhhhh... ich versteh grad die welt nicht mehr...#zitter#wolke#kratz :-(



#schwanger sein ist doch das schönste auf der welt ganauso, wie ein Kind... *heul*

Beitrag von tamil1975 24.11.10 - 10:29 Uhr

Ach Mensch, das tut mir leid!!! #liebdrueck
Meinst Du er lässt sich noch umstimmen? Klar soll er nichts tun was er später bereut. Aber ich denk Du solltest zumindest nochmal mit ihm reden, damit DU es nicht später bereust..... :-(

Beitrag von teilzeitmama 24.11.10 - 10:38 Uhr

Das schlimme ist, dass er es einfach ignoriert... Er redet dann einfach nimmer und fängt an von irgendwelchen Autos zu quatschen...


Seine Mutter hat ihm eingeredet, dass unser Großer dadurch einen schlechten Stand hätte... Weil das ist zwischen meinem Mann, meinem Schwiegervater und meinem Schwager immer so war... Mein schwager wurde vom Vater geliebt und mein mann rückte ab da bis heute in den hintergrund... Wohl gemerkt, meine Schwiegereltern waren (sie) 16 und mein schwiegervater 19... Wir sind 30 und 24, schon ein riesen unterschied...
Sein Trauzeuge und seine Frau, haben dann gestern mit ihm versucht zu sprechen, denn man kann ja die fehler, die die eigenen Eltern gemacht haben, versuchen besser zu machen, aber er blockt echt ab...


Ich bin echt enttäuscht, traurig, verletzt und fühl mich einfach nur mies...