Umfrage:was macht ihr Nachts;O)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leni...86 24.11.10 - 10:22 Uhr

HAllo Mädels erstmal ein#tasse

wie sehen bei euch denn die Nächte aus?ich bringe meine Püppi um 8 ins Bett und dann pennt sie so zw. 1-3,dann steh ich mit ihr auf und geh in ihr zimmer. Da haben ich einen stuhl wo ich sie stille....ich bin immer ne std mit ihr wach gewesen weil ich immer gewartet habe das sie mal groß macht!aber oft kommt dann doch nichts und wir gehen wieder rüber!ich hab auch glück das sie dann wieder schnell einschläft....dann kommt sie nach ca3 std schlaf wieder,aber da hab ich mir es angewöhnt sie ins bett zu nehmen und da zu stillen!weil dann pennt sie wieder schnell dabei ein.
wir kuscheln dann bis morgens oder bis sie wieder wach wird dann halte ich ihr gleich wieder die brust hin......aber ich hab trotzdem angst das ich sie erdrücke oder die decke zu hoch rutsch(ist bis jetzt nicht passiert)ich wache auch regelm. auf oder wi emacht ihr das alle?

Heute Nacht als ich das erste mal aufgestanden bin(nach dem stillen) hat sie wieder etwas geschlafen......normalerweise hab ich sie dann gewickelt udn sie war dann wach!heute nacht hab es so gelassen und bin schnell wieder mit ihr rüber gegangen.....ist es ok wenn die windel dann anbleibt (also da ist ja dann trotzdem schon NUR pipi drin)sie trägt nachts pampers oder ist das dann nicht so gut für den po oder so wenn sie fast die ganze nacht die windel an hat????

freue mich auf antworten

gruß leni und liara

Beitrag von lumidi 24.11.10 - 10:27 Uhr

Unser kleiner Mann geht so gegen 19:30 Uhr ins Bett. Vorher wird er frisch gewickelt. Eine neue Windel bekommt er erst wieder morgens oder wenn er ein großes Geschäft gemacht hat. Nachts wird sonst nicht gewickelt. Das würde ihn nur aufwecken. Wenn er Hunger hat, bekommt er die Flasche und danach lege ich ihn wieder in seine Wiege und er schläft weiter.

Meine Hebamme sagte, nachts sollte so wenig Aktivität wie möglich sein, damit die Kleinen merken es ist Nacht.

Beitrag von anarchie 24.11.10 - 10:27 Uhr

Hallo!


ich habe es bei allen Kindern so gemacht, als sie klein waren(also das erste jahr etwa..):

In den schlaf gestillt, bei mir im Wohnzimmer hingelegt, dann, wenn ich ins Bett bin, nochmal gestillt im familienbett.
Schlafen...
Ob und wie oft ich gestillt habe, weis sich oft nicht, weil ich das im Halbschlaf erledige.
Wickeln tu ich nachts nur im Notfall, also bei voller Hose.
Aufstehen ebenso - viel zu mühsam...

Mit diesem verfahren lebe ich seit über 8 Jahren und bin trotz häufig wachen Kindern(keines hat vor 2,5-3 Jahren durchgeschlafen) immer recht fit;-)

lg

melanie und die 4 (8,6,3,1)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 24.11.10 - 10:28 Uhr

Ich nehme ihn aus seinem Bett mit in unseres, stille ihn im Liegen und dann schlafen wir beide weiter.

Es ist bisher 3mal vorgekommen dass er mir die Windel nachts vollgebrummt hat, da habe ich sie natürlich gewechselt. Aber wenn ich seit 11 Monaten so ein Rumgelatsche nachts veranstalten würde wäre ich nicht mehr ansprechbar, ganz zu schweigen davon was mein Mann mir erzählen würde... #schock

Beitrag von chidinma2008 24.11.10 - 10:46 Uhr

hallo
jaycee 10 wochen geht so gegen 21 uhr schlafen er liegt bei mir in wohnzimmer .
kurz bevor er schläft wechsel ich noch mal die windel nachts schläft er komplett durch kommt meistens so gegen 5 oder 7 uhr morgens.

hat er doch mal die windel voll nachts wickel ich in meinen Bett würde ich aufstehen ,wären alle wach baby und mein großer

lg yvonne

Beitrag von ganja 24.11.10 - 11:31 Uhr

hi,

leon ist zwar ein flaschen kind aber denke kann da trotzdem was zu sagen, er schläft seit er 6 wochen alt ist durch, er bekommt abends seine windel gegen acht uhr und dann morgens um 10 wenn er wach ist ne saubere...

also mach dir keine sorgen das macht dem po nix

Beitrag von simerella 24.11.10 - 12:07 Uhr

Ich scheine mit meiner Maus echt Glück zu haben, denn sie schläft ab 23 h durch bis 7 h.Meine Nächte sind also meist prima, bis auf die letzten beiden, aber wir haben sie auch am Montag impfen lassen und sie hatte leichte Temp., also auch mehr Durst. Sie hat dann gegen 2h und 4 h noch getrunken. Wickeln braucht man nur, wenn die Windel extrem voll pipi ist, oder die Kleinen ein großes Geschäft gemacht haben. Das riecht man ja dann auch bei vollen Pipiwindeln...große Kinder, die nachts nochmal trinken wickelt man ja auch nicht. Der Haut macht das im Normalfall nichts aus.
Meine Süsse schläft seit 3 Monaten mit im Bett. Ich bin zwar schon total verspannt, aber sie will sich nicht an den Stubenwagen oder ihr Bettchen gewöhnen, wenn ich sie umbette ist sie nach 5 Minuten wach und weint. Wenn es jetzt so kalt ist, decke ich sie zusätzlich mit einer dünnen Decke zu, die kann man am Bettlaken mit Klammern oder Sicherheitsnadeln fixieren, damit sich die Kinder die Decke nicht über den Kopf ziehen.

Schöne Grüsse,
simerella.

Beitrag von jula87 24.11.10 - 16:58 Uhr

Bei uns läuft es seit der 2. Lebenswoche so ab:

Abends gegen 21-22 Uhr bekommt unsere Maus ihr letztes Fläschchen, dann wird sie gewickelt und umgezogen und in ihr Bettchen gelegt. Ziemlich genau 12 Stunden später wacht sie wieder auf und bekommt ihr Morgenfläschchen! ;-) Wir haben also seeeeehr ruhige Nächte!

LG