Sooo starkes Sodbrennen...was hilft?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von pocahontas82 24.11.10 - 10:32 Uhr

Hallo,

es ist so, dass ich seit dem WE eine ziemlich Erkältung habe, inklusive starken Halsschmerzen.
Also war ich gestern bei meiner Hausärztin und sie hat mir dann ein Antiobiotikum (Clarithromycin) verschrieben, aufgrund der bakteriellen Entzündung im Hals.

Habe dann gestern morgen gleich eine genommen und am Spätnachmittag hab ich dann echt fieses Sodbrennen bekommen.
Also so ein ständiges, sehr saures Aufstoßen...so schlimm, dass ich ständig nen Brechreiz davon bekomme.
Hab dann Riopan genommen, hat aber rein gar nix gebracht.

Abends, ca. 2 Stunden vor der nächsten Antibiotika Tablette, hab ich dann eine Omeprazol 20mg genommen.
Aber auch davon übehaupt keine Besserung.

Die Nacht war dann echt die Hölle! Hab versucht fast im Sitzen zu schlafen, aber dieses Sodbrennen macht einen echt wahnsinnig.
Hab dann mitten in der Nacht nochmal Riopan genommem, wieder ohne jegliche Verbesserung.

Heute morgen hab ich dann meine Ärztin wieder angerufen und sie meinte, ich solle vor den AB Tabletten heute jeweils 2 Omeprazol nehmen.

Bisher jedoch auch keine Verbesserung.......
Ich hab echt schon Schiss vor heute Nacht, dass es wieder so schlimm wird!

Habt ihr noch eine Idee, was ich nehmen oder machen kann?
Gibt es ein "stärkeres" Mittel, welches ich nehmen könnte?

Danke schon mal und lg
pocahontas

Beitrag von purpur100 24.11.10 - 10:46 Uhr

na Omeprazol sollte ja eigentlich helfen.

Altes Hausmittel: 2 Eßlöffel Senf #schock
Oma schwört drauf, ich hab das erst einmal probiert (mit Bornsenf, grüner Deckel) und hatte dann den Geschmack vom Senf die ganze Zeit. Immerhin das Sodbrennen war weg ;-)

Gute Besserung! #klee

Beitrag von litalia 24.11.10 - 10:49 Uhr

2 esslöffel senf

ein glaß kalte milch.

was mir hilft: Bulrich Salz

Beitrag von pocahontas82 24.11.10 - 10:51 Uhr

Huhu,

danke für die Tipps.....puhhh, das mit dem Senf ist ja glaub ich echt brutal, oder :)???

Und die Milch hat leider auch gar nicht geholfen.....hab heute Nacht bestimmt nen halben Liter getrunken, aber nix :(!

Gibt´s vielleicht in der Apo noch was stärkeres als Riopan?

LG
poca

Beitrag von purpur100 24.11.10 - 10:58 Uhr

da mußt du mal in der Apotheke nachfragen. Ich denke die freiverkäuflichen Antazida geben sich gegenseitig nix........

Beitrag von lene77 24.11.10 - 11:51 Uhr

versuchs mal mit Kaisernatron. Gibts zb. bei DM.
Neutralisiert u.a. Säuren ...

Natron plus Omeprazol sollte es aber wirklich bringen ...

Ganz ohne Magensäure gehts ja nu auch nicht ...


LG, Lene

Beitrag von myimmortal1977 24.11.10 - 15:52 Uhr

Meine Oma hat so was sehr oft. Sie schwört auf diesen Wirkstoff, bzw. Herstellernamen:

Pantozol oder Pantopazol

Waren früher verschreibungspflichtig, gibt es jetzt in der Apo rezeptfrei.

http://www.netdoktor.de/Medikamente/Pantozol-r-40-mg-100008927.html

Bitte denk dran, dass Du das AB mit wirklich gaaaaanz viel Flüssigkeit einnimmst. Wenn es sich um Tabl. handelt.

Mir ist das 2 Mal passiert, dass ich zu wenig Flüssigkeit zu mir nahm und dann klebte das Ding in der Speiseröhre fest. Folge war eine Speiseröhrenreizung, wo ich echt dachte, ich sterbe gleich, so viel Magensäure kam mir hoch. Und das dauerte 2 Tage, bis das wieder einigermaßen gut war.

LG Janette