Plötzlich Schnuller mit 14 Monaten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jeanie25 24.11.10 - 10:43 Uhr

Hallo,

ich wundere mich zur Zeit über meine Tochter. Sie ist 14 Monate und war noch nie ein begeistertes Schnullerkind.

Seit letztem WE ist das aber anderst, wir wahren bei ihrer Cousine und die hat reichlich Schnuller, also mopste sich meine Tochter einen und fand das super, wollte ihn garnicht mehr hergeben.
So ging es dann die Woche weiter, im KiGa wurden Schnuller von andern stibitzt und zu Hause hat sie auch einen verschollenen Schnuller gefunden.

Nun meine Frage,
soll ich ihr den jetzt lassen oder lieber schauen das sie an keine Schnuller mehr ran kommt.
Nicht das sie sich jetzt erst richtig an Schnuller gewöhnt und dann bekommen wir das ewig nicht wieder los #schwitz

Danke für eure Meinungen

LG

Beitrag von aline.chen 24.11.10 - 11:32 Uhr

Ich würd auch versuchen, dass sie jetzt mit 14 Monaten keinen mehr nimmt...

Beitrag von scura 24.11.10 - 11:34 Uhr

Ganz ehrlich? Ich würde ihn weglassen. Mich graut es davor, meiner Tochter den Schnuller abzugewöhnen. Zum Glück bekommt sie den im Kindergarten wirklich nur zum schlafen.
Wenn sie den bis jetzt nicht wollte, fang bloss nicht damit an.

Beitrag von jeanie25 24.11.10 - 11:43 Uhr

Danke für eure Antworten,

ja das bestätigt meine Meinung sie da jetzt erstgarnicht weiter auf den "Geschmack" kommen zu lassen.

Beitrag von karasimba 24.11.10 - 12:37 Uhr

also bei uns ist es das gleiche.
linus ist 15 monate und wollte nie einen schnuller.
im kiga hat er aus versehen (von der praktikantin) einen bekommen.
haben jetzt, nach langem überlegen, einen für zuhause gekauft, weil er so schlecht schläft zur zeit.
heute nacht um drei wollte er ihn auch haben, aber er kommt sofort nach dem aufwachen in einen beutel, so dass er garnicht in versuchung kommt, ihn auch sonst zu benutzen...

Beitrag von knutchen 24.11.10 - 23:54 Uhr

Hallo,
bei unserer Tochter gibt es auch mal solche Phasen und ganz ehrlich ich gestehe ihr die auch ein. Meist dauert das Spielchen nur ein paar Tage und meist schleppt sie den Schnuller mehr umher als das sie ihn nimmt. Meist fällt ihr das in den Phasen dann ein wenn sie müde wird. Bei uns liegen dann aber wieder Wochen Schnullerfreier Zeit dazwischen. Beim ersten Mal hat mich das auch gewundert, da war sie nämlich 1,5 Jahre alt, und den Schnuller hat sie selbst nicht mehr gewollt seit sie 7 Monate alt war. Mir kommt es auch auch so vor, als wenn das immer passiert wenn sie Kontakt zu einem "Schnullerkind" hat. Wie dem auch sei, mich stört das nicht, denn so wie sie sich verhält denke ich nicht das sie das schnullern nochmal anfängt. Wir hatten gerade vor dem WE so eine Phase, da hat sie den Schnuller genommen als ich sie bettfertig gemacht habe, im Bett wollte sie ihn dann auch, aber nur um ihn neben sich zu legen. Genommen hat sie ihn nicht. An Tag 4 war der Spuk wieder vorbei. Unsere Tochter wird am 30.12. 2 Jahre.

LG
knutchen