Rauswurf, Trennung und keine Wohnung

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von semmelhase 24.11.10 - 11:18 Uhr

Guten Morgen zusammmen

ich wende mich nunmal an euch, da ich mir absolut keinen Rat mehr weiß.
Zur Situation:
Wir sind seit 6Jahren verheiratet,
haben 2 gemeinsame Kinder,
mein Mann unmengen Schulden aus vor der Ehe.
Nun folgte der Große Krach,
weil ein netter Brief kam,
wo er erwischt wurde diverse Inzest Pornos geladen zu haben,
Anzeige usw läuft alles, Abmahnungskosten hat er auch nicht bezahlt.
Ich hab habe ihn nach Erhalt des schreibens,
RAUSGEWORFEN !!!
Da kam eins zum anderen, seit Januar kam sein Lohn auf das Konto seiner Mutter, sprich ich habe keinen Cent gesehen.
Naja jedenfalls flog er im Oktober raus.
Und zahlt folgedessen wie schon so oft keine Miete.

Mit den Worten: er sein nicht unser Ernäher, gab es schließlich auch kein Geld für die Kinder.
Nun habe ich mit dem Jugendamt gesprochen,
die fielen natürlich aus allen Wolken,
er ist uns gegenüber Unterhaltsverpflichtet usw....
Ich bekam einen antrag auf UHV !!

So ... das nächste Problem, die Wohnungsgesellschaft sagte, es ist eine verschlechterung wenn ich vom Jobcenter mein Geld beziehe,
da immer 2 den Mietvertrag unterschreiben müssen.
Folgedessen müßte ich dann raus.

Ich stehe nun hier vor einem Scherbenhaufen, und weiß weder ein noch aus #zitter
D.H sie können mich nun einfach vor die Türe setzen???

Beitrag von mama062006 24.11.10 - 11:32 Uhr

So ... das nächste Problem, die Wohnungsgesellschaft sagte, es ist eine verschlechterung wenn ich vom Jobcenter mein Geld beziehe,
da immer 2 den Mietvertrag unterschreiben müssen.
Folgedessen müßte ich dann raus.

Quatsch. Er kündigt die Wohnung und du bleibst drin

LG

Beitrag von fernande 24.11.10 - 13:28 Uhr

Hmmm, meines Wissens nach kann nicht einer alleine kündigen, wenn beide den Mietvertrag unterschrieben haben. Den müssen sie schon beide kündigen und dann wird ein neuer Vertrag aufgesetzt.

Wenn die Wohnungsgesellschaft das nicht will, sieht es schlecht aus.

Beitrag von mama062006 24.11.10 - 13:37 Uhr

nein, sieht es nicht. Er kündigt den Vertrag und sie unterschreibt mit, dass sie allein für alles weitere Ansprechpartner und Mieter ist

Beitrag von fernande 24.11.10 - 14:14 Uhr

Kannst Du das irgendwie belegen?

Ich kenne das völlig anders und habe im Netz auch nichts von einer neuen Regelung finden können.

Ansonsten glaube ich Dir das einfach nicht!

Beitrag von mama062006 24.11.10 - 14:26 Uhr

ich hab es damals in meiner ausbildung so gelernt. in meinem wohnungsunternehmen gabs da gar keine probleme

Beitrag von fernande 24.11.10 - 14:31 Uhr

Das ist aber etwas anderes, ob Dein Wohnungsunternehmen das so handhabt oder ob das allgemein für alle Vermieter rechtlich so geregelt ist.

Da heisst es nämlich, dass ein gemeinsamer Mietvertrag von beiden gekündigt werden muss.

Beitrag von happyzicke 01.12.10 - 20:54 Uhr

hallo ich habe es grade hinter mir
ich habe mich von mein damaligen freund getrennt wir beide hatten den mietsvertrag unterschrieben

wir haben ein ganz normales kündigungsschreiben geschrieben

hiermit kündigt xxx den bestehenden mietsvertrag
und das weiterhin drinne bleibst
und du musst aber mit einverstanden sein das er kündigt .

gehe zur arge und lass dir bestätigen das die arge die miete zahlt
und zu not das die arge es gleich an den vermieter überweist
somit hast du keine probleme damit

Beitrag von windsbraut69 25.11.10 - 07:36 Uhr

Hast Du dort gelernt, wie DEINE Wohnungsgesellschaft das handhabt oder wie das rechtlich aussieht???

Beitrag von windsbraut69 25.11.10 - 07:35 Uhr

Ich weiß nicht, wie es aussieht, wenn das Gericht die Wohnung zuweist.

Ansonsten funktioniert das nicht so, wie Du schreibst.
Mit einer solchen Änderung müssen alle beteiligten Parteien einverstanden sein, incl. Vermieter natürlich!

Gruß,

W