Wieviel Wasser habt ihr? Wieviel ist normal? Frustposting über Freundi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von doris1982 24.11.10 - 11:20 Uhr

Hey,

ich bin bei 31+6 und habe etwas Wasser angesammelt.
Nun mitlerweile habe ich im Laufe des Tages meine Armbanduhr etwas eng anliegen, dass ich sie manchmal ausziehen muss und meine Fesseln sind auch leicht angeschwollen und meine Unterschenkel auch. Hab auch von den Socken tolle Muster drauf... :-)

Morgens kann ich dann wieder meine Uhr anziehen und sie sitzt wieder weiter....

Hab das heute meiner Freundin erzählt und sie meinte, wenn es über Nacht nicht weggeht, soll ich unbedingt zum FA gehen usw.
Aber ich hab selbst bisher kaum gemerkt, dass ich Wasser habe, nur an den Kleinigkeiten und habs jetzt grad etwas mit der Angst bekommen...
Etwas Wasser ist doch normal, oder?
Und schwere Beine, auch manchmal morgens auch, oder?
Ach die macht mich ganz hibbelig, sie hatte nämlich eine Schwangerschaftsvergiftung und ist beinahe eifersüchtig auf mich, dass ich bisher eine komplikationslose Schwangerschaft hatte usw.
Sorry, musste das mal sagen, kämpf schon seit Wochen mit diesem Gefühl, dass sie nicht mit meiner Schwangerschaft klar kommt.... Und kann ihr auch schon fast nicht mehr in die Augen sehen.
Sie hat sogar zu meiner anderen besten Freundin gesagt, sie würde es nicht "schaffen" bzw. es wäre für sie furchtbar #aerger, wenn ich eine normale Schwangerschaft + Geburt und dann noch ein MÄDCHEN bekommen würde.... Alle diese Faktoren sind für sie bisher noch nicht eingetreten und sie wünscht sich das so stark.... Sorry, meine Damen, musste es mal loswerden! Bin irgendwie gefrustet und durch diese Ziege nun auch ängstlich #zitter
Gott sei Dank tritt mich mein kleines Sonnenscheinchen noch immer schön dolle! #verliebt#verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von esha 24.11.10 - 11:23 Uhr

Hey,
also waser ist schon normal...zu ner SS-Vergiftung müssen ja noch ganz andere Faktoren dazukommen...also...alles gut...ich bin erst in der 23 SSW und hab so dicke Beine...menno....und deine Freundin ist einfach eifersüchtig auf die schöne SS die du hast...sie hatte scheinbar eine ganz schwierige Schwangerschaft...sprich sie doch mal darauf an...vielleicht erklärt sie dir was mit ihr los ist.
LG esha mit Lulius (23 SSW)

Beitrag von svejuma 24.11.10 - 11:29 Uhr

Huhu,

was ist denn das? Eine Freundin?

Ich kann nur sagen: meine Gestose hat sich ganz schnell in ein ganz akutes schlimmes Hellp verwandelt.
Mein Sohn kam 24+5 SSW mit 450 gr!

Und ich freue mich über jeden, der eine schöne Schwangerschaft hat!!!
Sag ihr mal liebe Grüsse von mir.......:-[

Wasser in der SS ist schon normal, ich würde mich davon erstmal nicht verunsichern lassen. Wichtiges Merkmal ist der Bluthochdruck und nicht nur das Wasser! Und ein hoher Blutdruck war bei mir 220/140 (damit wurde ich eingeliefert). Die magische Grenze war bei mir immer 160/100!

Also geniesse deine Schwangerschaft und höre nicht auf solche Neider!
Ich wünsche Dir noch eine schöne Kugelzeit!!!

LG
Julia und Matti

Beitrag von doris1982 24.11.10 - 12:19 Uhr

.... Auch sie hatte Help-SS-Vergiftung...
Sie lag 10 Tage auf der Intensivstation, aber der Kleine ist nicht zu früh gekommen, ihm gings gut, ihr gings nicht gut.

Ich habe gestern auch Blutdruck gemessen, den hab ich (wie schon seit Wochen bei) 130(135) zu 70.... Und ich glaube das ist noch "normal".

Danke für deine Aufmunterung! Tut gut das zu hören und nicht zu denken, dass nur ich zu wenig Verständnis für sie habe...
Dankeschön und wünsch dir alles Liebe

Beitrag von crumblemonster 24.11.10 - 11:41 Uhr

Hallo,

daß man Wasseransammlungen beobachten muß - klar, keine Frage. Aber daß man morgens weniger Wasser angesammelt hat als abends, ist aber auch normal (selbst 'unschwanger'). Laß Dir keinen Quatsch einreden. Ein bißchen Wasser (zwischen 1-3 kg) sind völlig normal. Und daß die Uhr abends enger ist (bzw. Strumpfabdrücke) ist völlig ok.

Ich denke, ich liege diesmal am unteren Rand bzgl. der Wasseransammlungen, beim Großen eher am oberen Rand. Bei meinem Kleinen hatte ich mind. 18 kg Wasser. Es war wirklich sehr massiv und ging bereits in der Mitte der Schwangerschaft los. Ich hatte auch in der 36.SSW eine 'Proberunde' im KKH 'gedreht' - eben weil die Wasseransammlungen so massiv waren. Es lag aber an meinen Nieren, die in der zweiten Schwangerschaft ihre Tätigkeit nicht ordentlich ausführten.

Also - keine Panik. Beoachten. Wenn Dir das Gesicht oder die Hände/Füße innerhalb kurzer Zeit sehr ansschwellen, Dein Gewicht über den Tag plötzlich um 4 kg oder mehr steigt, Dir schlecht wird, Du Sehstörungen bekommst - dann auf jeden Fall zum Arzt. Aber so wie Du es beschreibst, ist es ganz normal das Wasser, was in einer Schwangerschaft nun mal auftritt.

LG und alles Gute

Beitrag von kiki-2010 24.11.10 - 12:35 Uhr

Ich hatte zwar in der letzten SS und auch jetzt nie mit Wasser zutun und weiß nicht so recht wie sich das "anfühlt" aber ich habe mal gehört, Wassereinlagerungen sollten morgens wieder "verschwunden" sein. Also, lass es doch einfach beim FA checken!
Wird doch nicht gleiche einen SS-Vergiftung sein, kann ja sein, dass Du einfach unter Wassereinlagerungen leidest und Dich dann eben entsprechend anders "verhalten" solltst (Ernährung, Bewegung usw.)

Nicht gleich den Teufel an die Wand malen ;-)

Lg Kiki (31. Woche)

PS: Was hast Du denn für 'ne merkwürdige Freundin??? #kratz