Utrogest -wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ela277 24.11.10 - 11:25 Uhr

Hallo zusammen!

Ich war gestern bei meiner FÄ. Bin im 3. ÜZ und mein ES steht wohl kurz bevor. Teste lediglich mit Ovus (keine Temperatur). Gestern war ein leichter 2. Streifen zu sehen. Dachte eigentlich, dass das "negativ" bedeuten würde, aber die Ärztin meinte, dass das schon ein gutes Zeichen sei...

Laut Aussage der Ärztin sollte ich noch 2 Tage testen. Und sollte ich keinen eindeutigen ES feststellen, soll ich ab morgen Utrogest nehmen.

Nur leider bekam ich gestern so viele Infos auf ein Mal, sodass ich nicht wirklich verstanden hab, wofür das eigentlich gut ist. #kratz Im Internet hab ich gelesen, dass es eine bereits bestehende Schwangerschaft unterstützen soll... Aber ich soll's ja nehmen wenn ich keinen ES teste...?!?!

Kann mich bitte jemand aufklären?

Vielen lieben Dank vorab für euren Rat!
LG :-)

Beitrag von schlingelchen 24.11.10 - 11:33 Uhr

Hallo,
ich kenne es nur so, dass man es unbedingt NACH dem ES nehmen soll, da es den ES u.U.verhindern bzw. die Eizellenreifung stören kann.Progesteron unterstützt den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut.Ich würde also weiter testen und erst rund zwei Tage nach dem ES mit dem Utro anfangen.
LG,Anja

Beitrag von ela277 24.11.10 - 11:39 Uhr

Vielen Dank für die rasche Antwort!
Das mit der Gebärmutterschleimhaut leuchtet mir ein...!
Ich teste einfach noch 2 Tage und sollte ich keinen ES feststellen, werde ich Utrogest mal einnehmen...

Viele liebe Grüße
#winke

Beitrag von mardani 24.11.10 - 11:38 Uhr

Hi

Ja, Progesteron unterstützt die GMS und schafft somit gute Voraussetzungen für eine Einnistung und hält eine evtl. Schwangerschaft stabiler, falls der Progwert schlecht ist.

Zieh auf jeden Fall "alte Butzen" an, das Zeug schmiert ziemlich ;-)

Beitrag von ela277 24.11.10 - 11:42 Uhr

Ah, also ist das "Zeugs" für beide Fälle gut...
Bin nun wirklich schlauer!
Hab Kapseln zum schlucken verschrieben bekommen. Soweit ich im Internet richtig informiert wurde kann man die wohl auch vaginal anwenden...?! Sehr seltsam, aber scheint wohl richtig zu sein #schock

Vielen Dank & liebe Grüße
#winke

Beitrag von mardani 24.11.10 - 13:16 Uhr

Kinderwunschkliniken sagen immer vaginale Einnahme, da du dann auch weniger Nebenwirkungen hast.

Du kannst also die normalen Utros auch "stopfen" ;-). Dort wirkt es auch besser, sagen meine Kiwuprofs.

LG