Kaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von seli11 24.11.10 - 11:39 Uhr

Hey war gestern beim Frauenarzt und der meinte das bei mir ein Kaiserschnitt gemacht werden muss weil ich Canylome hab.
Im Krankenhaus wurde mir es noch mal bestätigt jetzt weiss ich nicht wie ich damit umgehen soll hatte jemand schon ein Kaiserschnitt und kann mir seine Erfahrung mitteilen.
Bekomme mein erstes Baby und bin ziemlich ratlos.........

Danke für jeden Beitrag

lg

Beitrag von schlumpfine217 24.11.10 - 12:35 Uhr

Hallo

Ich hatte einen geplanten Kaiserschnitt. Habe mich bewusst dafür entschieden, da die Schwangerschaft sehr schwierig war.

Trotzdem hatte ich Angst ohne ENde.
Aber:

Es ist überhaupt nicht schlimm.
Ich war unendlich nervös vor und während der Rückenmarkspritze, hab total gezittert vor Angst.
Aber es ist nichts ausser einem Stich, der nicht mehr wehtut als Blutabnehmen.
Dann in den OP und nach 10 min war schon alles rum.

Es ging einige Stunden bis ich wieder Gefühl in den Beinen hatte. Aufstehen durfte ich einfach erst am nächsten Tag.

Hab keine Angst.
Ich werde unser 2. Kind auch per Kaiserschnitt bekommen.

LG

Beitrag von seli11 24.11.10 - 13:41 Uhr

Hey danke euch
hab ziemlich bammel ich hoffe das klappt alles wie geplant ABER ES IST SCHÖN VON JEMANDEN ZU HÖREN DER SCHON KAISERSCHNITT HATTE BERUHIGT MICH EIN WENIG wielange hat man den danach gerell schmerzen der narbe.
Und kannn man trotzdem alle arbeiten tun wenn man wieder zuhause i´st oder gabs bei euch probleme?`?

lG

Beitrag von schlumpfine217 26.11.10 - 13:30 Uhr

so richtig schmerzen hat man nur ein paar Tage, aber man kriegt etwas gegen die Schmerzen. es ist absolut zum Aushalten.

Stechen tuts etwas länger. Die Narbe spüre ich heute noch hin und wieder. Bei Wetterumschwung etc. (Kaiserschnitt ist 2,5 Jahre her)

Tragen soll man anfangs natürlich nicht. Also das Baby schon. Maxi Cosi eher nicht. aber du merkst es selber.
Manche Frauen brauchen länger bis er verheilt.


Es wird sicher alles gut.

LG

Beitrag von seli11 28.11.10 - 23:34 Uhr

Hey vielen Dank
naja ich denke ich werde es überleben. Mir wurde erzählt das bei einigen die narbe reissen kann bei einer weitern geburt stimmt dies??

lg

Beitrag von ida1979 24.11.10 - 12:36 Uhr

Hi,

weiß zwar nicht was Canylome sind, aber wenn deshalb ein KS notwendig ist, dann wirst du dich wohl damit anfreunden müssen. Ich hatte bei meiner Tochter auch nen KS aber wegen Plazentaablösung. Ich muss sagen, dass es mir nicht viel ausgemacht hat und ich danach auch schnell wieder fit war. Klar wollte ich spontan entbinden, aber wenn es keine andere Möglichkeit gibt, sollte man es akzeptieren und das beste draus machen. Ich hatte während des KS ne Spinalanästhesie und mein Mann war mit dabei. Jetzt für die anstehende Geburt wünsche ich mir natürlich, dass es spontan klappt.

LG Julia