Melina`s Verfrühter und Anstrengerder Start ins Leben!

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von melina2010 24.11.10 - 11:58 Uhr

Hallo,
ich möchte auch mal mein Geburtsbericht schreiben!

Meine Maus sollte am 03.02.2010 zur Welt kommen.
Am 23.12.2010 war ich zur Untersuchung beim Frauenarzt,die Hebamme stellte eine Gestose fest und meine Frauenärztin guckte nach unserer Maus. Soweit alles okay nur ein wenig zu klein und zu leicht. Okay ich bin ja auch nicht sehr groß und schwer!
War vom 23.12-28.12 im KH!
Am 06.01.2010 musste ich wieder zum Frauenarzt und er meinte unsere Maus wiegt nur 1800g und ist ca.41cm klein. Das war ein schock für uns,nur noch 4 wochen und unsere Maus ist so klein?!
Wir sollten wieder ins KH zum Einleiten der Geburt,im KH angekommen sagte die Oberärztin das sie nicht einleiten werden,wir warten ab was kommt.
Also gut es wurde ein Doppler gemacht 2200g soll unsere Maus gewogen haben!
Am nächsten Tag musste ich wieder ins KH weil mein Blutdruck nicht okay war und auch das CTG war überhaupt nicht super!

Bis zum 12.01.2010 war alles okay!
Ich hatte den ganzen Tag ein Ziehen im Unterleid gehabt aber nicht so wie ich es sonst kannte von den Senkwehen her!
Mein Mann und ich sind dann draußen rumgelaufen und wollten mal gucken was sich tut. Am Abend musste ich ans CTG wehen waren zu sehen aber die Herztöne waren nicht okay. Wir haben gerade mal ein oder zwei punkte fürs CTG bekommen gehabt.
Ich musste gegen 22:00uhr in den Kreissaal dort wurde wieder ein CTG geschrieben,sie haben einen Wecker gestellt der klingelte alles 2 min.
Hab einen Zugang gelegt bekomm und nach über einer Stunde,hieß es das CTG ist okay!
War dann auch ziemlich KO vom Tag,schlief ziemlich schnell ein.


Am nächsten Morgen dachte ich heute geht es bestimmt los.
Ich bin Frühstücken gegangen und bin eine runde laufen gegangen!
Mein Mann wollte um neun ins KH kommen.
Ich war wieder auf Station und ging auf´s WC, ich hatte eine einlegbinde drinne gehabt, nix ahnend schaute ich auf die Binde und sah Blut,bin sofort zu einer Schwester gegangen und diese meine nur "Wir schreiben ein CTG und gucken was die Wehen machen,vieleicht bekommen sie ihrere Tochter heute noch!
Dann kam die Schwester rein und schließ mich ans CTG an.
I-wie hatte ich das gefühl das i-was nicht hin haut,die Herztöne waren immer bei 148-149. Ein Paar min später stand die Schwester wieder in meinem Zimmer und sagte dass,das CTG nicht okay sein,sie holte die Öberärztin und ich wurde sofort in den Kreissaal gebracht.
Ich wusste das i-was nicht stimmt und es war auch richtig.
Die Öberärztin fing an das die kleine so schnell wie möglich auf die Welt geholt werden muss!
Ich hab geweint,ich hatte Angst alles ging so schnell und keiner war da der mir gesagt es wird alles gut. Ich schreib meinem Mann noch fix eine SMS das er schnell herkommen soll und das i-was mit der kleinen nicht stimmt.
Ich wurde um 09:10 in den OP gebracht und um 09:15 lag ich auf dem Tisch und um 09:17 war unser kleiner Engel da.

Sie wurde von den Kinderärzten untersucht gemessen und geworden! Danach kam sie zu meinem Mann auf dem Arm und ein Foto für Mama zu machen. Und dann ging es auf die Frühchenintensivstation!
Sie wurde Beatmet,Künstlich Ernährt und überwacht.

Ich möchte sowas nie wieder erleben! Es hat 3 tage gedauert bis ich meine Tochter angenommen habe,ich hatte ein schlechtes Gewissen! Ihr ging es schlecht und mir "GUT" abgesehen von den Schmerzen!

Ich würde lieber eine Normale Geburt machen,als nochmal einen KS!:-[

Melina Laetizia
2180g
45cm
KU: 31cm

Beitrag von jiny84 24.11.10 - 12:22 Uhr

Herzlichen Glückwunsch nachträglich,auch wenn die Maus schon fast 1 Jahr alt ist.

Warum musste sie denn so schnell geholt werden? Und warum war sie so leicht und klein?

Beitrag von melina2010 24.11.10 - 18:50 Uhr

Ich hatte eine Schwangerschaftsvergifung und meine Plazenta löste sich!
Sie kam in der 37ten SSW zur Welt.
Wieso sie nur so wenig wo weiß ich nicht genau denke aber mal das es durch die Gestose kam!

Lg.