Schwangerschaftsuntersuchungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von juli.ane 24.11.10 - 12:08 Uhr

Halllo,

ich habe gerade meinen Mutterpass abgeholt, bin 8. Woche.
Da sind ja ne Reihe von sogenannten "Wunschleistungen" aufgelistet und ich möchte einfach mal fragen welche ihr für notwendig haltet, welche man getrost lassen kann und eventuell was sie so ungefähr kosten?
Es geht um:
- Toxoplasmose-Screening
- Zytomegaliescreening
- Listeriose
- Frühscreening- Downsysndrom
- Triple Test mit Biometrie
- Doppler US auf Gestose
Da ich erst Anfang Dezember wieder einen Frauenarzt-Termin habe bin ich für Antworten jetzt schon sehr dankbar.

Jule #winke

Beitrag von qrupa 24.11.10 - 12:10 Uhr

Hallo

also ich finde nur den Glucosetest sinnvoll (wobei der eigentlich nichts mit nem US zu tun hat). Alles andere brauch ich für mich nicht um mich sicher zu fühlen.

LG
qrupa

Beitrag von sandy5681 24.11.10 - 13:13 Uhr

Hallo Jule,

also ich habe nur den Toxo test machen lassen der hat glaub ca. 20 Euro gekostet. Dann den Zuckerbelastungstest den hat aber meine Kasse bezahlt.
Und den Organultraschall (Feindiagnostik) musste ich auch nicht bezahlen.

Aber sonst habe ich keine Untersuchungen zusätzlich machen lassen

lg Sandy

Beitrag von shadow-91 24.11.10 - 13:13 Uhr

Huhu,

ich habe nur den Toxoplasmose Test machen lassen, weil ich ne Katze habe.
Wobei den mein Arzt so mitgemacht und ich nichts zuzahlen musste.

LG Stephie 34+5

Beitrag von erin-lynn 24.11.10 - 13:57 Uhr

Ich selbst habe den Toxo-Test, den Listeriose-Test und auch den Zytomegalie-Test machen lassen.

Gerade den letzten Test finde ich unglaublich wichtig, ich habe im Bekanntenkreis eine Freundin, die während der Schwangerschaft da eine Erstinfektion durchgemacht hat und ohne Tests und entsprechende Behandlung wäre dem Kind wahrscheinlich ein Schaden passiert.
Nach dem Test kann man es immerhin im Auge behalten, um rechtzeitig eingreifen zu können.

Das Frühscreening ist wahrscheinlich die Nackenfaltenmessung plus Blutuntersuchung, die werde ich nicht machen lassen, weil mir die Falsch-positiv-Zahlen definitiv zu hoch sind, um mich davon dann verunsichern und in weitere Untersuchungen schieben zu lassen.

Ebenso habe ich gelesen, dass der Tripl Test nicht immer den besten Ruf hat.

Gruß, Erin