Tochter 18 Mon. klettert übers Gitterbett

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von vanni25 24.11.10 - 12:22 Uhr

Hallo Zusammen,

Sophia ist 18 Monate und klettert seit neuestem über die gitterstäbe ihres bettchens und kommt, stolz wie oskar, ins wohnzimmer marschiert.:-[ Nicht einmal der Schlafsack hält sie davon ab - den zieht sie nämlich einfach vorher aus. nun zu meiner Frage: wann habt ihr so die gitterbettchen zu normalen kinderbetten ohne gittern umgebaut? ist das nicht noch zu früh? Klar, wenn keine stäbe mehr dran sind, wird sie wahrscheinlich auch 100 mal aus ihrem bett steigen aber dann kann sie wenigstens nicht runterfallen, wie wenn sie über das gitter klettert.

Danke schonmal für eure antworten

LG Vanni

Beitrag von bine3002 24.11.10 - 12:24 Uhr

Wenn sie rausklettert, dann ist der Zeitpunkt gekommen, die Stäbe abzubauen. Bei uns war das auch so mit 18 Monaten.

Wir haben dann erst,mal ein Türschutzgitter vor die Kinderzimmertür gebaut, weil wir viele Treppen haben und ich nicht wollte, dass meine Tochter nachts unbeaufsichtigt durchs ganze Haus tappst. Das war dann auch OK. Sie ist aufgestanden und war im Kinderzimmer. Da war sie sicher. Irgendwann hatte sie es dann raus, wie man das Türschutzgitter aufbekommt, dann haben wir auch das abgebaut.

Beitrag von helly1 24.11.10 - 12:29 Uhr

Hallo Vanni,

als meine anfing drüber zu klettern, wurde das Bett umgebaut, da war sie knapp über 2. Wenn es bei euch schon mit 18 Monaten der Fall ist, würde ich es umbauen, bzw. meine wollte nicht die Schlupfsprossen draußen haben, vielleicht reicht das bei euch ja schon. Rausgefallen ist meine nie, hatte anfangs eine Gästematratze unten liegen, damit sie weich fällt, oder es gibt diesen Rausfallschutz.

LG helly

Beitrag von vanni25 24.11.10 - 12:33 Uhr

stäbe hatten wir schonmal eine kurze zeit lang draußen und da ist sie dann mit dem schlafsack rausgefallen (da konnte sie den schlafsack noch nicht selbst ausziehen) vielleicht versuche ich es erst nochmal ohne die gitterstäbe. es ist echt unglaublich ;-)

Beitrag von gussymaus 24.11.10 - 14:21 Uhr

meine 3 sind mit 18 monaten ins große bett gekommen, nur noch mit rausfallschutz (etagenbettoberteil), zwei weils gitterbett fürs nächste gebraucht wurde, einer aus dem selben grund wie bei euch... nur dass er mit samt schlafsack aussteigen konnte und wollte #zitter das war mir dann auch zu gefährlich... aus dem selben grund: raus kann er eh, dann aber bitte ohne kopf-zu-erst-landung #schwitz

Beitrag von loonis 25.11.10 - 19:49 Uhr




Meiner kletterte mit knapp 14 Mon. INCL. Schlafsack drüber ...
ab da wurden d.Schlupfsprossen raus gemacht u. Luca
schlief nur noch mit Decke ,da mir das Aufstehen mit Schlafsack zu
gefährlich war ....

Meine Kleine kletterte nie drüber ...sie bekam mit 2,5 J. ihr
neues Bett...

LG Kerstin