Reli-Lehrerin sagt den Kindern, daß es keinen Weihnachtsmann gibt

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von burbyzahn 24.11.10 - 12:40 Uhr

Gestern Abend war meine Tochter (8, 2. Klasse) völlig aufgelöst, weil ihre Reli-Lehrerin der Klasse erzählt hat, daß es den Weihnachtsmann gar nicht gibt. Dass der nur eine Erfindung von Coca Cola ist usw. Sie sagte dann am Abendbrottisch, daß der Papa sich immer als Weihnachtsmann verkleidet. Mein Kleiner (3) dann: "Gar nicht, es gibt einen richtigen Weihnachtsmann". Ich sagte dann, na klar gibt es ihn und zu meiner Tochter sagte ich, wir reden dann im Bett nochmal darüber. Als ich sie dann ins Bett brachte, blieb mir ja nichts weiter übrig, als ihr alles zu erklären. Daß es den Weihnachtsmann halt wirklich nicht gibt und daß es stimmt mit dem Papa. Und dann war ihr natürlich auch klar, daß es den Nikolaus und den Osterhasen nicht gibt. Sie war ziemlich enttäuscht und traurig. Sie tat mir so leid. Ich habe ihr erklärt, daß es halt eine schöne Geschichte ist, die man kleinen Kindern erzählt und eine Tradition, die doch auch schön ist. Und sie ist jetzt eingeweiht in das Geheimnis der Erwachsenen und soll ihren Bruder bitte noch in dem Glauben lassen.

So jedenfalls bin ich voll sauer auf die Lehrerin. Irgendwann hätte es meine Tochter eh mitgekriegt und dann hätte ich ihr das immer noch erklären können. Aber das ist unsere Sache und nicht die Sache der Lehrerin! Die kann denen ja das religiöse erzählen, aber nicht den Kindern den Glauben an den Weihnachtsmann nehmen, das ist doch nicht ihre Aufgabe!! Bin wirklich enttäuscht von dieser Lehrerin. Was meint ihr dazu? Wollte halt mal Dampf ablassen #aerger

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 12:48 Uhr

Naja, es steht nicht unbedingt der Lehrerin zu, das zu sagen, zumal ich am blödesten finde, daß sie sagt, es wäre eine Erfindung von Coca Cola #klatsch

Beitrag von bezzi 24.11.10 - 13:50 Uhr

Was ist daran blöd ? Es ist nun mal Fakt, dass Coca Cola den Weihnachtsmann zwar nicht "erfunden", die vor 1930 aber relativ unbekannte Figur durch jährlich wiederkehrende Werbung erst berühmt gemacht hat.

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 15:28 Uhr

Die Figur des Weihnachtsmanne sist aber älter und Ursprung war der heilige Nikolaus.

Und auch wenn amerikanische Firmen die Figur extremst für Werbezwecke eingesetzt haben, ist mehr als traurig, daß es schon so weit ist, daß scheinbar manche glauben, Coca Cola hätte ihn ERFUNDEN. Völliger Blödsinn.

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 15:29 Uhr

Und DAS auch noch von einer Religionslehrerin!
#klatsch

Beitrag von kati543 24.11.10 - 15:50 Uhr

Den Nikolaus gibt es ja noch zusätzlich. Insofern stimmt die Erfindung schon.

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 17:46 Uhr

Nein, nicht wirklich, kann man auch nachlesen.

Beitrag von tammyli 24.11.10 - 14:31 Uhr

Sie hat aber nicht ganz unrecht. Kann man nachlesen ;-)

Beitrag von kati543 24.11.10 - 15:48 Uhr

Es ist aber die Wahrheit.

Beitrag von natalia73 24.11.10 - 22:15 Uhr

Ja, das hatten wir auch mal mit einer Praktikantin im Kindergarten. Völlig Blödsinn!!!
Es gibt viele Ländern in denen es kein Christkind gibt, sondern schon IMMER nur der Weihnachtsmann existiert und das schon vor Coca-Cola!!!! Sie haben ihn nur das rote Kostüm und die dicke Figur verpasst.
Absolutes Blödsinn!!!!

LG,
Natalia

Beitrag von windsbraut69 25.11.10 - 06:57 Uhr

Sie kann doch aber die Kinder nicht anlügen?!

Beitrag von lisabet 24.11.10 - 12:51 Uhr

Nun, den Nikolaus von Myra gab es ja wirklich. Die Sache mit dem Weihnachtsmann sehe ich ähnlich wie die Lehrerin deiner Tochter. Vielmehr ist das ja eine Tatsache. Die Art wie man das sagt, und ob, sei dahingestellt.

LG Lisa#winke

Beitrag von maupe 24.11.10 - 12:57 Uhr

Hi,

tja, das ist halt ein wenig schwierig, denn bei Schulkindern ist die Sache mit dem Weihnachtsmann nicht mehr so aktuell.

Wir haben unserem Sohn in der ersten Klasse vor Weihnachten den ganzen Kram erklärt damit er halt nicht von größeren Schulkindern das erfährt und wir Eltern nachher als Lügner dastehen.

Dazu kann man jedoch auch die Geschichte vom heiligen Nikolaus erzählen wenn man möchte. Denn wenn man gläubig ist, dann ist er allemal realer als der Weihnachtsmann. Welcher in der Art, wie er auftritt (halt der dicke, bärtige, rotgewandete Kerl) tatsächlich von Coca Cola kreiert wurde.

Und ich kann schon nachempfinden, dass eine Religionslehrerin das Fest gerne näher erleutern will und es nun mal der heilige Abend ist, von der Kirche und dem christlichen Glauben aus betrachtet und nicht das Geschenkefest des Weihnachtsmanns.

Also, meine Meinung? Zweite Klasse Religion, da ist es nicht verwerflich den Kindern die Wahrheit zu erzählen (Wahrheit in Bezug auf den Weihnachtsmann, die Religion wäre ein anderes Thema).

LG maupe

Beitrag von rienchen77 24.11.10 - 13:03 Uhr

es geht ja wohl schlecht das die Lehrerin lügt oder?


Beitrag von juniorette 24.11.10 - 13:33 Uhr

Die Lehrerin HAT gelogen, als sie gesagt hat, dass der Weihnachtsmann eine Erfindung von Coca Cola ist #aha

http://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtsmann

LG,
J.

Beitrag von bezzi 24.11.10 - 13:57 Uhr

Aus Deiner Quelle:

"Die Coca-Cola Company nutzte ab 1931 alljährlich zur Weihnachtszeit diese Darstellung für eigene Werbekampagnen. Ob die Firma damit entscheidend zur weltweiten Verbreitung des „Weihnachtsmanns“ beitrug, ist umstritten"

Wenn man etwas behauptet, was "umstritten" ist, hat man dann GELOGEN ?

Ich meine nein.

Beitrag von juniorette 24.11.10 - 14:03 Uhr

Aus meiner Quelle:

"Dargestellt wird er als dicklicher und freundlicher alter Mann mit langem weißem Bart, roter und mit weißem Pelz besetzter Kutte; Attribute sind sein Geschenkesack und (häufig) eine Rute. Dass diese Darstellung bereits im 19. Jahrhundert existierte, beweisen zeitgenössische Postkarten"

19.Jahrhundert = 1800 - 1899 und somit VOR 1931 (Coca-Cola) #klatsch

Dass der Weihnachtsmann eine Erfindung von Coca-Cola ist, ist eine LÜGE. Nur weil Coca-Cola zur weltweiten Verbreitung beigetragen hat, ist das noch lange keine Erfindung von Coca-Cola.

Beitrag von bezzi 24.11.10 - 14:18 Uhr

"Dass der Weihnachtsmann eine Erfindung von Coca-Cola ist, ist eine LÜGE. Nur weil Coca-Cola zur weltweiten Verbreitung beigetragen hat, ist das noch lange keine Erfindung von Coca-Cola. "

Das ist für mich Wortklauberei.
OK, dann hat der Konzern den Weihnachtsmann eben nicht ERFUNDEN. Es gab ihn schon vorher, aber es kannten ihn nur wenige.

Sagen wir einfach, Coca Cola hat ihn (für sich und für den Rest der Menschheit) ENTDECKT und berühmt gemacht ;-)

Einverstanden ?

Beitrag von juniorette 24.11.10 - 14:28 Uhr

"Einverstanden ? "

Nö, damit bin ich nicht einverstanden, weil weder du noch ich wissen, ob wirklich nur wenige Menschen vor Coca-Cola den Weihnachtsmann kannten.
Im Artikel steht ja auch, dass es umstritten ist, ob es wirklich Coca-Cola war, die zur Verbreitung des Weihnachtsmannes beigetragen haben.

Das ist hier aber nicht das Thema.

Fakt ist, dass die Religionslehrerin gelogen hat (wenn auch nicht aus böser Absicht, sondern purer Dummheit), und nur darum ging es mir.

Beitrag von windsbraut69 25.11.10 - 07:14 Uhr

Man kann nicht ohne Absicht lügen.

Beitrag von dominiksmami 24.11.10 - 14:33 Uhr

hmm also wir haben damals schon in der Schule gelernt das z.B. Heinrich Hoffmann von Fallersleben das Lied "Morgen kommt der Weihnachtsmann" schon 1835 geschrieben hat und damit maßgeblich zur Verbreitung dieser schönen Geschichte beigetragen hat.


Beitrag von juniorette 24.11.10 - 14:52 Uhr

Es geht doch nichts über gute humanistische Bildung #freu

An Lieder (Gedichte, Geschichten), in denen der Weihnachtsmann erwähnt wird (VOR Coca-Colas Werbefeldzug) habe ich gar nicht gedacht :-)

Beitrag von dominiksmami 24.11.10 - 16:13 Uhr

ich muß zugeben das unsere Lehrer da teilweise wesentlich ambitionierter waren als wir Schüler *hust*...aber das ein oder andere ist eben doch hängen geblieben.

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 17:48 Uhr

Ja, eben, es gibt viele alte Lieder, die in beinhalten.


Dieser Coca-cola-Scheiß ist doch echt traurig, manchmal habe ich den Eindruck, das glauben nur jüngere Leute.

Warum kannte ihn wie ganz selbstverständlich auch die alten Leute und deren Großeltern?
Mein Großvater ist 1899 geboren und kannte ihn, auch seine Eltern lebten sozusagen ganz selbstverständlich damit, daß der weihnachtsmann die Geschenke bringt etc. pp.

Beitrag von windsbraut69 25.11.10 - 07:07 Uhr

"Es gab ihn schon vorher, aber es kannten ihn nur wenige. "

Es gibt ihn doch????
#schein

LG