Lohnbuchhalter mit Lexware hier die in die Lohnausgleichskasse zahlen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von quallerina 24.11.10 - 12:46 Uhr

Hallo,

Ich arbeite mit Lexware und habe jetzt bei der Lohnabrechnung ein Problem. Wir sind in einer Lohnausgleichskasse (LAK), von der auch das Weihnachtsgeld (wir zahlen das ganze Jahr hierfür eine Umlage ein) ausgerechnet und an uns überwiesen wird. Jetzt wurde folgende Änderung vorgenommen. Das Weihnachtsgeld wird nur noch teilweise an die Mitarbeiter ausgezahlt, der Rest geht in eine Altersvorsorge, welche die Lohnausgleichskasse verwaltet. Der vorgegebene Betrag soll mit der Novemberabrechnung aufgeführt werden. Ich finde hierzu keine Lohnart. Der Betrag ist nicht lohnsteuerpflichtig und nicht sozialversichtungspflichig,keine BG, keine Umlage. Ich hoffe mir kann jemand die entsprechende Lohnart, in die der Betrag eingegeben wird, nennen.
Vielen Dank im voraus!

LG Claudi

Beitrag von sommersprossi 24.11.10 - 19:35 Uhr

Hallo,

falls es noch nicht zu spät ist:

ich denke, du musst links in der leiste auf verträge gehen und einen neuen vertrag anlegen. dann kommt die lohnart automatisch. (kannst ja vorher noch unter arbeitnehmeransicht prüfen)

Mit der Direktversicherung (auch immer im november) läuft es zumindest genauso.

LG Kathi

Beitrag von quallerina 24.11.10 - 20:35 Uhr

Danke Kathi,

aber diese Altersvorsorge ist nur eine Einmalzahlung, die die LAK im November ausschüttet und auch nicht auszahlt sondern direkt an die Versorgungskasse überweist. Ich muß diesen Betrag nur in der Novemberabrechnung mit aufführen und unten wieder abziehen.
Hast du evtl. noch einen anderen Tipp? Ich denke bald es müßte eine Lohnart ab 1917 sein.

LG Claudi

Beitrag von sommersprossi 24.11.10 - 21:48 Uhr

ja, ganz genau.

mach das mal so...da kommt glaub ich vorher ne abfrage ob das einmalig sein soll oder monatlich.
meins war ja heute auch nur eine einmalzahlung. war dann lohnart 1926 und der entsprechende abzug dann automatisch unten aufgeführt.
falls das ganze im dezember wieder auftaucht,löschst du einfach den vertrag wieder.
aber eine andere lösung fällt mir nicht ein.
(ich hab heut auch vorher in 2009 "spickeln" müssen auf ner abrechnung, daher kannte ich schon mal die lohnart) und genau die kam ja auch nach eingabe des vertrages raus:-D