Innerliche Angespanntheit

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von superriki 24.11.10 - 12:59 Uhr

Hallo
ich fühle mich an manchen Tagen wie unter Starkstrom, total unruhig und nervös, atme dann schnell, habe magenschmerzen und ich Kopf pocht es.Ich bin ja Angstpatientin. Ist das eine andere Form der Angst, dann wirkt nicht mal mein Aponal.Jetzt habe ich Angst, dass mein Blutdruck weiter hoch geht und nicht mehr anspringt auf die Tabletten.
Wem geht es manchmal auch so und weiß Rat?

Beitrag von sonntagsmalerin 25.11.10 - 07:50 Uhr

Hallo,

das kann auf jeden Fall psychisch bedingt sein. Manchmal lässt sich die Psyche was Neues einfallen, wenn man auf ein Symptom nicht mehr reagiert #aerger

Vielleicht solltest du mal mit deinem Psychiater / Hausarzt sprechen, ob es ein besseres Medikament für dich gibt? Manchmal hilft schon eine Umstellung der Tabletten.

Machst du eine Therapie? Langfristig wäre das vermutlich die einzige Lösung, um eine Angststörung wirklich in den Griff zu bekommen!

Was mir immer geholfen hat: Mein Therapeut meinte, es sei noch keiner an einer Panikattacke gestorben ;-)
Und: man soll das Gefühl in sich nicht bekämpfen, sondern ganz bewusst annehmen. Ganz nach dem Motto "ok, du bist da, ich halte dich aus und warte, bis du wieder verschwindest." Wenn man Angst akzeptiert, verliert sie ihren Schrecken. Und immer wieder dran denken: Es passiert nichts! Dann bist du eben gerade nervös und unruhig - das geht wieder vorbei!!

Wenn du mal aufschreibst, wann diese Unruhezustände auftreten, kommst du vielleicht auch drauf, woran es liegen könnte. Besonders viel Stress? Bestimmte Gedanken vorher? eine bestimmte Person gesprochen? Usw.

Liebe Grüße und alles Gute,

Clarissa

Beitrag von merline 25.11.10 - 08:43 Uhr

Ich bin auch so ein Stressi! :-) Ich nehme zum einen Betablocker, da meine Pumpe auch in nicht stressigen Situationen meint, auf Hochtouren laufen zu müssen. Super ist auch die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen oder Yoga! Bewegung, Sport und Ablenkung von den stressauslösenden Situationen ist auch sehr gut. Homöopathisch: Neurexan #pro

LG Merline

Beitrag von rosen37 25.11.10 - 11:46 Uhr

das kommt schon vom vielen Stress und wenn Du eine Angststörung hast, dann merkst Du das halt direkt so.
Was mir immer gut geholfen hat, Entspannungsübungen. Gibt es verschiedene ! Mußt Du halt schauen, was Dir am besten gut tut.
DAnn abends Vollbad mit guter Musik usw. Also gibt schon eingies was man tuen kann und das aber nicht nur einen Tag sondern alle paar Tage hintereinander. Bis der Körper wieder richtig zur Ruhe kommt.
Dann vielleicht noch pflanz. Beruhigungstropfen. Könnte auch helfen.
Ansonsten wie einer meiner Vorschreiberin schreibt " von Panik ist noch keiner gestorben " und es geht auf jeden Fall auch wieder weg !

Wünsche Dir alles Gute !