Spinat---aufwärmen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tiffy0107 24.11.10 - 13:03 Uhr

Huhu meine Damen ;-)

Habe mich heute gefragt ob ich Spinat wieder aufwärmen kann!?

Habe den TK BIO Spinat aus dem Aldi, habe sonst immer nur eine kleine Menge gekocht und direkt verfüttert, aber da ich lieber eine große Menge koche und einfriere habe ich mich eben gefragt ob ich den TK kochen kann und dann wieder einfrieren und dann eben zum füttern wieder auftauen.

Ist es nun ein Ammenmärchen das man Spinat nicht mehr auftauen soll?

Wäre dankbar über Antworten!

LG #winke

Beitrag von mauz87 24.11.10 - 13:10 Uhr

Ist es nun ein Ammenmärchen das man Spinat nicht mehr auftauen soll?

^^

Ja. Dieses wurde erst vor einigen Wochen bei Galileo besprochen.

Doch bei dem bereits fertig angekochten Spinat und gefrorenen den Du hast würde Ich das aufwärmen und kochen nciht zu oft machen Inhaltsstoffe sind dann gleich null....

Das gleiche gilt für Champingnions auch da kannm an es nochmals aufwärmen.Ich habe es schon einige Male gemacht.

Beitrag von jennychrischi 24.11.10 - 14:27 Uhr

Collin isst auch einmal die Woche Spinat. Ich machs aber so, das ich dann auch Spinat esse. Koche also quasi so, das wirs beide essen können. Dann muss ich nichts aufwärmen etc.