Sehe ich das falsch??

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von moni191174 24.11.10 - 13:06 Uhr

hallo ihr lieben,

muss mir jetzt mal einen Rat von Euch holen ob ich jetzt richtig liege oder ob meine schwiegermutter recht hat.

und zwar geht es um folgendes....

unser sohn(11 Jahre) braucht nun ein neues bett ich hatte an ein Futonbett gedacht(120 mal 200 ) da das was er jetzt hat echt schon einige Jahre auf den Buckel hat#zitter

ok hab ein super günstiges angebot gesehen es auch mit meinen Mann abgesprochen,war eigentlich alles geklärt bis................

meine schwiemu ihren senf dazu gegeben hat

Sie ist der meinung das wir jetzt VOR Weihnachten KEIN Bett mehr kaufen sollten sondern das der junge es unterm Weihnachtsbaum liegen haben soll:-[

hallo??????

Ich bin der Meinung das ein bett etwas alltägliches und notwendiges ist und NICHT unter den Baum gehört.

das hat sie aber nicht verstanden und gesagt das ich spinne es wäre vollkommen normal ein bett zu weihnachten zu verschenken.

wie seht ihr das??

Würdet ihr eurem jungen das Bett ausser der reihe kaufen oder würdet ihr es unterm baum legen??

Wäre um einige meinungen echt dankbar da mein mann nun auch fast die meinung meiner Schwiemu vetritt.

LG Moni

Beitrag von rienchen77 24.11.10 - 13:09 Uhr

ich würde auch bis zu Weihnachten warten....meine Tochter würde sich darüber freuen....ist zwa was alltägliches....aber auch was neues, und wir schenken auch mal praktische Dinge weil wir nicht im Geld schwimmen...

Beitrag von colle 24.11.10 - 13:10 Uhr

hallo

willst du da echt meinungen zu hören?
wenn sohnemann ein bett braucht, dann braucht er halt ein bett
kauft es und gut ist

Beitrag von moni191174 24.11.10 - 13:15 Uhr

Ja ich würde es gerne kaufen doch mein mann stellt sich jetzt da etwas quer da er ja jetzt auch fast der meinung ist das es unterm baum gehört:-[ doch ich denke da sollte was drunter liegen wo er sich auch seeeeehr drüber freuen würde und ich glaube nicht das es ein Bett ist wo er sich drüber freuen würde#schein

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 13:42 Uhr

##
doch ich denke da sollte was drunter liegen wo er sich auch seeeeehr drüber freuen würde
##
Also meine Tochter war 4 als sie das Bett bekam und 5 beim Schreibtisch.
Sie hat sich wirklich irre gefreut.

Aber trotzdem sind das in meinen Augen keine Weihnachtsgeschenke für ein Kind.


Eine Freundin von mir bekam damals immer einen ganzen Haufen Zeugs zum Geburtstag und Weihnachten: vor allem Kleidung, Pullis, Hosen, Möbel.
Sie hat fast jedesmal geheult. Echt gruslig.



Wenn ein "Kind" sich vllt mit 16 oder so selber so etwas wünscht, ist es etwas anderes, aber mit 4-10 oder 12????

Beitrag von sassi31 25.11.10 - 03:11 Uhr

"ine Freundin von mir bekam damals immer einen ganzen Haufen Zeugs zum Geburtstag und Weihnachten: vor allem Kleidung, Pullis, Hosen, Möbel.
Sie hat fast jedesmal geheult. Echt gruslig."

Kleidung habe ich auch immer zum Geburtstag und zu Weihnachten bekommen. Allerdings zusätzlich auch noch ein paar andere Dinge. Das war normal bei uns und da hat auch keiner geheult deshalb.

Möbel würde ich jedoch nicht zu Weihnachten verschenken. Außer vielleicht, es ist ein total toller Schreibtischstuhl, den das Kind schon lange haben wollte, der aber ansich nicht notwendig wäre (als beispiel).

Beitrag von lahme-ente 24.11.10 - 13:12 Uhr

Ehrlich gesagt, sehe ich Dein Problem nicht.

Wenn das Bett Eures Sohnes richtig kaputt ist, wo man unbedingt ein Neues kaufen muss, dann würde ich sagen, dass er es sofort haben sollte.

Aber da es ja viell. noch ganz ist und nur alt, würde ich es viell. wirklich mit "unterm" Weihnachtsbaum legen :-)

Und Dein Sohn ist 11 Jahre alt. Da kann er schon verstehen, dass ein Bett auch sein Wert hat etc. Du schenkst ja nicht nur das Bett, sondern sicherlich noch was anderes dazu.

Also, ich würde es so machen, zumal ich nicht den sooooo lockeren Geldbeutel habe :-(

Lg

Beitrag von liz.lemon 24.11.10 - 13:13 Uhr

Ich würde sagen, es kommt auf eure finanzielle Situation an. Wenn es euch finanziell nicht schmerzt, ein Bett zwischendurch zu kaufen, dann macht das. Wenn du das Bett oder sein anderes Weihnachtsgeschenk dann aber auf Raten abzahlen müsstest, dann würde ich deiner Schwiegermutter zustimmen - dann mach ein Weihnachtsgeschenk draus.

Beitrag von siomi 24.11.10 - 13:15 Uhr


Ein Bett ist eine Notwendigkeit und hat mit Weihnachten nichts zu tun. Ich habe noch nie gehört, dass ein Kind ein Bett bekommen hat #kratz

Gruß Siomi

Beitrag von moni191174 24.11.10 - 13:16 Uhr

Hallo Siomi...

genau soooo seh ich das auch und ich bin froh das hier noch jemand ist der das genausooo sieht;-)

Lg Moni

Beitrag von simone_2403 24.11.10 - 13:17 Uhr

Hallo

>>Ich bin der Meinung das ein bett etwas alltägliches und notwendiges ist und NICHT unter den Baum gehört. <<

Genauso sehe ich das auch.

Unter den Weihnachtsbaum gehören "besondere" nicht alltagsgebräuchliche" Gegenstände bei Kindern.

Wir Erwachsene sehen das etwas differenzierter.Weihnachten= Geschenke,wurscht was.Kinder allerdings fiebern dem Tag entgegen eben weil sie wissen das an dem Tag Wünsche wahr werden können.

Es wär ok,wenn dein Sohn sagen würde "auja,n neues Bett zu Weihnachten" dann entspräche es ja seinem Wunsch.

lg

Beitrag von alkesh 24.11.10 - 13:35 Uhr

Also ich kauf nicht jeden Tag ein Bett :-p

Wenn er ein Bett braucht, dann kauf eins - was Du aber machen kannst und da gebe ich Deiner Schwiegermutter Recht, Du kannst ihn ja mal fragen ob er sich eins wünscht, also ein Bestimmtes.

Ich weiß nicht wie Jungs in dem Alter ticken, aber ein "besonderes" Bett, kann man durchaus auch unter den Baum legen!

LG

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 13:37 Uhr

##
Ich bin der Meinung das ein bett etwas alltägliches und notwendiges ist und NICHT unter den Baum gehört.
##
#pro Ich sehe es wie du.

Meine Tochter bekam ihr Bett auch damals vor Weihnachten (glaube im Oktober,
den Schreibtisch bekam sie letzes Jahr im November.

Beitrag von enni12 24.11.10 - 13:46 Uhr

"Ich bin der Meinung das ein bett etwas alltägliches und notwendiges ist und NICHT unter den Baum gehört."

Hallo Moni,

so sehe ich das auch!

Es sei denn, ihr habt wirklich wenig Geld und könnt euch das Bett grad so leisten, so dass nix mehr für Geschenke da wäre. Ansonsten gibt es bei uns auch keine Gebrauchsgegenstände für die Kinder zu Weihnachten!

LG

Dani

Beitrag von hexlein77 24.11.10 - 14:06 Uhr

Also ich sehe es ehrlich gesagt so wie du!

Ein Bett ist etwas was man haben MUSS und (für mich) nichts was untern Weihnachtsbaum gehört!

Ich habe schon meine Probleme mit klamotten unterm Baum! #schein
Da würde ich sicher nicht sowas wie ein Bett drunter packen! ;-)

Und außerdem finde ich, das deine Schwiemu sich nicht so einmischen sollte und dein Mann mal den hintern in der Hose haben sollte, zu dem zu stehen was IHR abgesprochen habt! ;-)

Beitrag von turtle30 24.11.10 - 14:23 Uhr

Hallo,

ich würde das Bett nicht zu Weihnachten schenken.

lg
turtle30

Beitrag von kruemlschen 24.11.10 - 14:24 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt und er bekommt zu Weihnachten ein obercooles ;-) Rennautobett.

Zusätzlich bekommt er aber auch noch eine Werkbank.

Er hätte das Bett so oder so demnächst bekommen, denn er schläft noch im Gitterbett und das wird nun einfach zu klein, trotzdem finde ich Weihnachten einfach einen schönen Anlass für "besondere Dinge".

Wenn es jetzt kein Rennautobett geworden wäre (da gabs ein super günstiges Angebot) sondern ein normales, dann würde ich allerdings wohl nicht bis Hl. Abend warten.

LG K.

P.S.: IHR seid doch die Eltern, was lässt Du Dir da überhaupt von Deiner SchwieMu reinquatschen?

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 14:42 Uhr

würde sich deine Schwiema über einen neuen Kochlöffel als Geschenk freuen? Nööö, eben!!!

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 14:49 Uhr

Aber sicher über einen Schnellkochtopf und ein Nudelholz #cool

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 14:56 Uhr

meinst du der Kopf vom Schwieva hat das alte Nudelholz schon sooo abgenutzt?

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 15:13 Uhr

Und dafür kann er sich dann den Topf leihen.

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 15:17 Uhr

mit Eis drin zum Beulen kühlen??#winke

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 15:48 Uhr

Genau und später zur Versöhnung dient er als Sektkühler!

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 15:52 Uhr

na denn mal #fest#glas#fest#glas Proscht auf uns die nicht auf Köpfe hauen

Beitrag von monchibaer 24.11.10 - 14:52 Uhr

Man(n) schenkt einer Hausfrau zu Weihnachten auch kein Bügeleisen o.ä.

Ich sehe es wie du. Er braucht ein Bett, dann soll er es auch bekommen.

Es hätte unter dem Weihnachtsbaum eh keinen Platz ;-)

lg
Monchi

  • 1
  • 2