Fieber bis 41,9°C unsere Nacht war sch... *jammerpost*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kruemlschen 24.11.10 - 13:42 Uhr

Hallo Zusammen,

ich muss mich mal ausheulen, heute Nacht hab ich doch einen ziemlichen Schock bekommen.

Mein Sohn (2,5) war gestern nach dem Abholen von der Krippe um 17 Uhr ziemlich schlecht drauf, motzig, viel geweint, usw.
Ich dachte erst, ok, der arme Kerl ist einfach fertig war ja ein ziemlich langer Tag. Musste dann noch ganz kurz was einkaufen, mein Arzt ein Rezept holen und zur Apotheke.
Um 17:30 Uhr sind wir bei uns auf den Parkplatz gefahren und er ist gerade eingeschlafen.
Ich hab ihn dann hochgetragen und schon gemerkt dass er wohl Fieber hat. In der Wohnung angekommen dann gleich Fieber gemessen: 39,9°C
Sowie wir oben angekommen waren, ist er mir auch im Arm gleich eingeschlafen, also hab ich ihn erst mal ins Bett gelegt und schlafen lassen, ich dachte vllt. kommts vom Stress.

Etwa eine Stunde später ist er wieder aufgewacht, war erst ganz gut drauf, hat dann aber bald über Schmerzen im Mund geklagt und bitterlich angefangen zu weinen, Fieber war dann bei 39,7°C, also hab ich ihm Nuroven gegeben, der kam dann postwendend wieder raus.

Ab da (also ca. 19:30 Uhr) bis etwa 0:00 Uhr hat er alle 30 min. gebrochen, dann wars mir zu viel und ich hab ihm ein Vomex gegeben, Fieber war bei 40,3°C also nochmal Fiebersaft (diesmal Paracethamol) habe dann 1/2h gewartet bis ich ihm wieder Wasser gab, in der Hoffnung das Vomex hilft und das Wasser bleibt drin. War auch so!

Dann sind wir beide erschöpft eingeschlafen, ich aber dauernd in "Habachtstellung" weil Kind könnte spucken oder Fieber steigt weiter...

Etwa alle 45Min. ist er aufgewacht und wollte Wasser, hat er natürlich bekommen und ich hab immer gleich Fieber gemessen, war immer um die 40°C, aber Kind war immer ansprechbar, ganz normal geredet, zwischen drin auch mal gesagt jetzt geht's ihm wieder besser, nicht gejammert/gewimmert o.ä. die Augen waren klar und er war auch nicht orientierungslos.
Dann gegen 04:30 Uhr bin ich wach geworden und hab nochmal Fieber gemessen: 41,9°C!!! #schock hab gleich 3x nachgemessen, dann noch mal im anderen Ohr da waren es "nur" 41,0°C
also Kind geweckt, nochmal Nuroven gegeben und Wasser, dann Notdienst angerufen.

Der sagte mir, ich soll ihm Wadenwickel machen, ich habe ihm mein Bedenken bzgl. Herz-Kreislauf gesagt und er hat mir gesagt ich solle die Wickel richtig nass und Handwarm machen und max. 20 Min. drauf lassen, wenn das Fieber nicht nach 15 Min. beginnt zu sinken, den Kinderarzt privat anrufen und mit ihm Rücksprache halten, ggf. über die 112 einen Rettungswagen rufen und ab ins KH.

Gesagt getan, ich hab ihm die Wadenwickel gemacht und Fieber ist dann auch sichtbar gesunken als 15-20 Min. hab ich nachgemessen, bis um 06:00 Uhr waren wir wieder bei 39,9°C dann hab ich mir den Anruf beim KiA gespart, um 07 Uhr waren es dann 38,5°C und mein Sohn hat mir gesagt, dass er heute mit der Oma in den Tierpark geht... #gruebel

Soweit so gut/schlecht.

Um 07:30 Uhr hab ich mich dann aus dem Bett gequält und wollte ihn zur Oma fahren -> Auto springt nicht an! :-[
Also meine Mom angerufen, und gebeten zu kommen.
Mein Sohn war in der Zeit super drauf und hat schon Schneebälle geformt. Meine Mom hat mich dann zur Arbeit gefahren und ich hab die 2 zum Kinderarzt geschickt.

Der sagt er hat einen Virsuinfekt und Wadenwickel sind gut, allerdings schon kalt (nicht eiskalt, aber auch nicht lauwarm) und nur UNTER die Beine legen, außerdem das Wasser mit Alkohol mischen und maximal 10 Min. drauf lassen.

Mein Sohn ist jetzt bei der Oma und die hat die Wadenwickel nach Anweisung vom KiA gemacht, seit heute Morgen hat er also auch keinen Fiebersaft mehr bekommen, das Fieber ist jetzt momentan zwischen 38,5 und 39,5°C, eben hat er sogar Mittag gegessen und wir haben telefoniert, da war er ganz gut drauf.

Morgen und Übermorgen arbeite ich, je nach Zustand meines Sohnes von zu Hause aus. Meine Mom war nämlich auch nur zufällig daheim, die war bis heute krank geschrieben.

Ich muss schon sagen, so eine Nacht brauch ich nicht nochmal!

Wenn der Allgemeinzustand meines Sohnes schlechter gewesen wäre (also nicht ansprechbar, orientierungslos, schlapp, etc.) hätte ich selbstverständlich gleich die 112 gerufen und uns mit dem Krankenwagen abholen lassen.

Jetzt hoff ich mal es geht ihm bald wieder gut und wundere mich einfach weiter über das extrem hohe Fieber, bis auf das Erbrechen (das ja seither auch nicht mehr kam) hat er nämlich 0,kar nix! Ohren super, Hals ok, Bauch ok, die Aussage vom KiA war: ansonsten bin ich sehr zufrieden mit ihm...

Ich bin hundemüde und werd heut nicht alt #gaehn

K.

Beitrag von bokatis 24.11.10 - 13:52 Uhr

Ja, es gibt fiese Virusinfekte...mein Sohn hatte dieses Frühjahr eine Woche lang Fieber...teilweise nach 6 Tagen noch 41,1....er hat Antibiotika genommen, wurde aber nicht besser (war also Virus....). 7 Tage lang Fieber (kein Husten o.ä.) Dann Tag 8 nur noch 38.0 und am Tag 9 wieder fit wie ein Turnschuh....
Toi toi toi
K.

Beitrag von kruemlschen 24.11.10 - 14:14 Uhr

OMG das macht mir nicht gerade Hoffnung #zitter

Der arme Kerl hatte erst vor 2 Wochen einen fießen Paukenerguss, schon wieder krank finden wir #contra

Aber man kann sich das ja leider nicht aussuchen :-(

Danke für Deine "TOIs" ;-)

LG K.

Beitrag von melmystical 24.11.10 - 13:55 Uhr

Hallo! #winke

Erstmal frage ich mich, wo ihr wohnt, dass ihr schon Schnee habt? #schock

Dann muss ich sagen, dass ich es sehr gut finde, wie du gehandelt hast.

Ich muss sagen, ich gehe recht selten mit Simon zum Arzt, aber als er mal auf 41,3 fieberte, habe ich schon leichte Panik bekommen und bin mit ihm nachts ins KH gefahren. Nach ein paar Tagen wussten wir dann, dass es das 3-Tage-Fieber war. #schwitz

Ich denke, du hast alles richtig gemacht. Du hast nicht überstürzt in Panik gehandelt und du hast es auch nicht einfach laufen lassen.
Du kannst froh sein, dass dein Sohn sich Wadenwickel machen lässt, meiner hasst es.

Dann wünsche ich euch mal gute Besserung! Auch, wenn er kleine Mann sich schon gut fühlt, würde ich noch versuchen ihm etwas Ruhe zu gönnen. Bei meinem Sohn steigt das Fieber immer wieder schnell an, wenn er zu viel spielt.

Gruß

Melanie + Simon (2 Jahre und 10 Monate)(mit Husten, Schnupfen und Bindehautentzündung)

Beitrag von kruemlschen 24.11.10 - 14:17 Uhr

Hallo Melanie,

wir wohnen süd/westlich von München und bei uns hat es gestern den ganzen Nachmittag/Abend geschneit, inzwischen ist es aber schon wieder geschmolzen...

Danke für Deinen Zuspruch, ich bin auch eher eine "Do-it-yourself-Mama", aber bei knapp 42°C hab ich dann doch leichte Panik bekommen, das hab ich dem Herrn am Notdiensttel. auch gesagt und der konnte das gut verstehen #schwitz

Ich hab uns aber auch schon ins KH fahren sehen...

Das blieb uns dann ja GsD erspart und ich hoffe der Infekt hält sich nicht so hartnäckig, er hatte erst vor 2 Wochen einen fießen Paukenerguss und bekam da AB :-(

LG #herzlich

K.