Neuigkeiten von mir ..

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von butterfliege323 24.11.10 - 13:43 Uhr

Hallo!

Hab bereits gestern gepostet, dass ich mit Verhütung eindeutige Schwangerschaftsanzeichen habe.
Deswegen war ich gestern bei meinem FA-Arzt. Der hat mir gesagt, dass ich eine Gelbkörperzyste hatte und auch deswegen die Symptome.
Nun ja.. Irgendwie hat sich jetzt mein immer vorhandener Kinderwunsch gefestigt, immerhin gingen diese Anzeichen über 3-4 Wochen (bis ich gestern endlich den Termin hatte).
Aber ich bin erst 19 und studieren auf Lehramt - zwar bin ich mit meinem Verlobten fast 3 Jahre zusammen und in einer gemeinsamen Wohnung, jedoch ist er noch nicht bereit dazu und war gestern regelrecht erleichtert.
Ich nicht. Ich fühle mich leer - hatte mich bereits "vorgefreut". Jetzt weiß ich nicht, wie ich reagieren sollte. Wie ich ihn nicht überreden, aber überzeugen kann..

Liebe Grüße von der traurigen Butterfliege ..

Beitrag von majleen 24.11.10 - 13:46 Uhr

Eine Gelblkörperzyste sind ja die Überreste des gesprungenen Eis. Das ist ganz normal.

Schwangerschaftssymptome und PMS sind leider sehr ähnlich. #liebdrueck

Mit 19 wäre es mir auch zu früh gewesen. Habt ihr vorher schon mal darüber gesprochen?

Beitrag von butterfliege323 24.11.10 - 13:47 Uhr


ja.. wir sprechen eigentlich "immer" darüber.
Meine Mutter hat mich sehr jung bekommen, hat es suuuper hinbekommen mit mir..
Mein Kinderwunsch war mit 17 bereits da. Da sagte mein Schatz, dass wir ein Jahr warten sollten (habe ich auch eingesehen, habe dann die Matura gemacht). Doch mit 18 wollte er wieder ein Jahr warten. Jetzt ist das nächste Jahr um..

Beitrag von majleen 24.11.10 - 13:53 Uhr

Vielleicht will er dich einfach nicht damit verletzten, daß er jetzt noch nicht bereit ist. Es ist schön, wenn deine Mutter dich jung bekommen hat und gut zurecht gekommen ist, aber das heiß ja nicht, daß es bei dir auch so ist. Ich meine es gehören ja immer 2 dazu. Ich kann mir schon vorstellen, daß er gern noch ein bißchen Zeit hätte. Mit 19 da hab ich auch gerade studiert. Ich hab das Leben genossen. Es war eine tolle Zeit. Und ich bin sehr froh, daß ich die Zeit so erleben durfte. Mit Familie ist das alles ganz anders. Plötzlich muß man Verantwortung übernehmen. Kann nicht einfach mal so spontan sich mit Freunden treffen.

Ich denke, daß es für euch wichtig ist, daß ihr wirklich darüber sprecht, was ihr wollt. Und auch wann. Und du wirst auch akzeptieren müssen, wenn dein Freund eben noch nicht dazu bereit ist. #blume

Beitrag von lunja 24.11.10 - 14:16 Uhr

Hallo Butterfliege,

Ich muss ja sagen, dass ich das, was Maijleen geschrieben hat nur unterstützen kann. Es heißt ja nicht, dass ihr ganz bis zum Ende des Studiums warten müsst. Ich kann beides sehr gut verstehen. Den Kinderwunsch, aber auch, dass dein Freund sich noch nicht bereit dazu fühlt. Euch steht ja gerade die ganze Welt ganz neu offen. Genießt diese Zeit zu zweit und redet über eure Wünsche und Ängste. Ihr werdet beide gemeinsam feststellen, wann der Zeitpunkt richtig für euch zwei ist.

Mein Mann war vor einem halben Jahr auch noch so, dass er sagte, jetzt noch nicht und vielleicht in 2-3 Jahren. (Wir sind 27, ich gerade fertig mit dem Studium und er ist selbstständig. Wir sind seit 2 Jahren verheiratet, seit 10 1/2 Jahren zusammen.) Und ganz plötzlich - von heute auf morgen - sagt mir mein Mann bei einem Cocktail in einer Bar, dass er sich freuen würde, mit mir ein Baby zu haben. Einfach so, ohne, dass wir vorher drüber geredet hätten. Das war total schön!
Ich bin jetzt im 2. ÜZ, wir gehen alles noch sehr gelassen an. Wenn es passiert, dann passierts. Wir verhüten halt einfach nicht mehr.

Ich denke Männer haben da mit ganz anderen Gefühlen und Ängsten zu kämpfen als wir Frauen. Da spielen keine Emotionen mit nur die Vernunft - jdenfalls steht das bei meinem Mann immer an erster Stelle. Ich denke als er gemerkt hat, dass es gut funktionieren könnte, hat er auch seine Gefühle diesbezüglich zugelassen und dann kam er ganz von selbst drauf.

Das einzige was ich gerade will ist hier weise oder erfahren zu klingen. Aber wirklich: genießt eure Zweisamkeit! Ihr habt ja noch so viel Zeit und es gibt so viel, was ihr dann zu dritt vielleicht nicht mehr so einfach mal eben machen könnt.

#liebdrueck lunja