Betäubung oder lieber nicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kathi-joan 24.11.10 - 13:57 Uhr

Hallo ihr Mitschwangeren.

Ich würde von euch gerne wissen, ob ihr schon über eine PDA nachgedacht habt.
Ich bin da total unentschlossen. Einerseits bin ich sehr schmerzempfindlich, andererseits habe ich höllische Angst vor einer Spritze in den Rücken.
Bei "normalen" Ärzten zucke ich bei Spritzen immer weg, und ich habe Angst wenn ich das bei einer PDA mache, das es Folgen haben kann.
Kann mir jemand meine Angst nehmen oder mir eventuell andere Möglichkeiten nennen?

Danke euch schon mal und schönen SS Verlauf euch allen.

Beitrag von anyca 24.11.10 - 13:59 Uhr

Ich habe mich nicht im Vorfeld entschieden, sondern mir alle Optionen offengelassen. Letztlich habe ich bei beiden Geburten keine PDA gebraucht.

Beitrag von die-caro 24.11.10 - 14:00 Uhr

Ich persönlich möchte keine PDA, ja das sage ich jetzt :-p

Nein ich möchte es ohne versuchen und meine Hebamme meinte die meisten Frauen verlangen erst dann eine PDA wenn es eh schon zu spät dafür ist.

Also denk dir einfach bei der Geburt wenn du an dem Punkt bist wo du eine PDA verlangst, das es nicht mehr lange dauert bis dein Baby auf der Welt ist.

Beitrag von yvonneweiser 24.11.10 - 14:02 Uhr

Hallo, hatte 2007 bei meinen Sohn die PDA und danke Gott das man sowas erfunden hat. Die Spritze im Rücken tut nicht weh,bei mir jedenfalls nicht und auch ich habe Angst vor Spritzen und Blutabnahme. Werde die PDA auch jetzt wieder nehmen. Aber das mußt du alleine wissen.;-) LG Yvonne

Beitrag von runa1978 24.11.10 - 14:03 Uhr

Mach dir vorher noch keine Gedanken über eine PDA. Wenn es soweit ist, wirst Du sehr schnell selbst feststellen ob Du eine benötigst oder nicht.

Bei meiner ersten Geburt, hat die Hebamme mir die PDA vorgeschlagen, weil die Geburt einfach zu lange dauerte und ich "entspannen" sollte. Das Legen habe ich nicht gespürt, leider aber auch nicht die Wirkung. Nach 36Std. war dann auch die Geburt vorbei.

Bei meinem Sohn habe ich nach ca. 10Std. um eine PDA gebettelt und 6 Std. später war er da. Auch hier war das Legen völlig unproblematisch und ich habe von dem Einstich nichts gespürt.

LG, Runa, die seit 3 Std. bügeln will ;-)

Beitrag von jackywaldi 24.11.10 - 14:04 Uhr

Ich kann nur von mir reden.
In meiner 1.SS vor 5 Jahren hab ich eine PDA gehabt!
Ich muss dazu sagen ich war 16 und hatte wirklich große Angst.
Das setzten selber empfand ich als nicht so schlimm!Man stellt sich diese Nadel in den Rücken echt extrem schmerzahft vor.Ist sie aber nicht#schein
Wehen sind schlimmer!

Naja dieses Jahr im Juli habe ich unsere 2.Tochter entbunden.
Ganz ohne Schmerzmittel.Ich habe zwar während meiner Wehen darüber nachgedacht aber mich dann dagegen entschieden.

Klar war die Geburt meiner 1 Tochter schön mit PDA aber auch die Geburt meiner 2 Tochter ohne PDA empfand ich nicht als schlimmer oder gar schmerzhafter!

Wenn du dir beim setzten der PDA so unsicher bist,darüber kannst du ja mit dem Anästhesist reden.Klar ist ja das du ruhig sitzen musst.
Das einzigste was ich als unangenehm empfand,war als ich eine Wehe bekam beim setzen.Aber während dessen wurde natürlich pausiert.

Ich wünsch dir weiterhin alles gute und viel Erfolg!

Beitrag von natascha88 24.11.10 - 14:07 Uhr

Ich hatte bei meiner ersten Geburt eine PDA. Ich war zuvor eine Stunde im Wasser, das hat mich extrm geschlaucht und der Mumu ging etwa 5 cm in dieser Stunde auf. Ich dachte, ich könnte es anders nimmer aushalten.
Als ich dann die Betäubungsspritze für die PDA bekommen hab, fand ich es super. Einen winzig kleinen, klar spürbaren Nadelstich im Vergleich zu den riesigen, nicht definierbaren Wehenschmerzen (ich glaub ich bin auch sehr schmerzempfindlich)
Ich hab 2 Stunden nach der PDA dann meinen Süßen bekommen und würde es jederzeit wiedermachen (aber es auch zuerst ohne PDA probieren).
Ich hatte in den 2 Stunden vor der Geburt keine Schmerzen, alles war voll entspannt und schön. Ich konnte bewusst pressen und alles mitbekommen.

Ich würde einfach mal abwarten und es im Laufe der Geburt entscheiden. Achte vielleicht drauf, das in den KH wo du entbindest 24h ein Anästhesist erreichbar ist.

Lg, Natascha
I

Beitrag von kathi-joan 24.11.10 - 14:07 Uhr

Huhu,
ich danke euch schonmal für die vielen Antworten.
Anscheinend ist es doch nicht so schlimm wie ich es mir vorgestellt habe.

Ich glaube ich werde eure Ratschläge annehmen und erstmal mit einem Anästhesisten reden und mich dann spontan entscheiden ob sie nötig ist.

Danke euch und wünsche euch allen noch eine schöne Zeit und frohen Advent.

Beitrag von nea-arwen1 24.11.10 - 14:08 Uhr

Ich hatte bei meinem Sohn keine PDA, damals wurde einem so etwas nicht angeboten. Die schmerzen waren echt schrecklich #schwitz

Bei meiner Tochter habe ich sie mir geben lassen und muss sagen es war eine tolle Geburt, ich war viel entspannter und nicht verkrampft.
Die PDA-Nadel selber habe ich gar nicht gespürt, muss sagen das ich auch ein bisschen schiss hatte#zitter

Bei der nächsten Geburt werde ich auch gar nicht lange drüber nachdenken, klar mit PDA#schein

LG Melli ET-17#winke

Beitrag von mauz87 24.11.10 - 14:17 Uhr

Bei mir wird es immer eine PDA geben , wenn ICH meine es geht nicht mehr.

Nebenwirkungen gitb es bei so vielen Sachen.Und Ich sehe nicht ein mich zu quählen wenns nicht mehr geht nur weil Ich das nciht machen will!

No go!

Beitrag von sandrakrauss23 24.11.10 - 14:51 Uhr

Hi du
Ich kann dir nur sagen das ich auch tierische angst hatte .....vor 5 jahren bei meinem ersten sohn ich habe die PDA garnicht gespürt weil die wehen zu stark waren .Jetzt bin ich in der 32 ssw und würde mich genauso endscheiden wenn ich es nicht mehr aushalte .
lg sandra