Mittagsschlaf im Kinderbett?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von marlene95128 24.11.10 - 14:43 Uhr

Hallo,

Matilda ist genau 8 Monate alt. Wir praktizieren seit ihrer Geburt, dass Familienbett. Das passt gut zu uns und wir sind damit zufrieden. Matilda bekommt so die Nähe die sie braucht und wir unseren Schlaf.
Tagsüber lege ich mich immer kurz mit ihr hin und gehe dann raus wenn sie schläft. Damit habe ich im Prinzip auch kein Problem, wenn Matilda nicht mit einem Jahr zu einer Tagesmutter müsste, weil ich wieder arbeiten muss. Ich würde sie gerne schon mal an die Situation gewöhnen, tagsüber, im Kinderbett zu schlafen. #kratz Nur, wie stelle ich das an. Ich habe jetzt schon einige Male versucht, Matilda noch wach ins Kinderbett zu legen. Ich möchte jetzt nicht damit anfangen sie in den Schlaf zu tragen, o.ä. Allerdings versteht sie gar nicht das sie da jetzt schlafen könnte. Sie macht dann Halli-Galli und weint irgendwann, wenn es ihr langweilig oder zu einsam vorkommt. Die Spieluhr ermuntert sie zum mitsingen???#schwitz Wie gehe ich das denn jetzt am Besten an? Ich kann mich ja nicht dazu legen, wie sie es gewohnt ist! Ich möchte und werde sie aber auf keinen Fall schreien lassen. Ich möchte ihr das Schlafen ja nicht abgewöhnen. Hat jemand Erfahrungen gemacht, die zu meinen passen und mir weiterhelfen könnten?! Vielen Dank!

LG Marlene mit Matilda (23.3.2010)

Beitrag von lady_chainsaw 24.11.10 - 14:51 Uhr

Hallo Marlene,

kennst Du denn die TaMu schon?

Muss Deine Tochter da (allein) im Kinderbett schlafen?

Meine Tochter wurde 4 Jahre in den Schlaf begleitet, aber im KiGa hat sie keine Einschlafbegleitung gebraucht (und da ging sie mit 12 Monten hin).

LG

Karen

Beitrag von marlene95128 24.11.10 - 15:49 Uhr

Meinst du, dass es eine ganz andere Situation ist, bei der Tagesmutter. Vielleicht hast du recht, und sie entwickelt dort ihr eigens Ritual mit der TaMu. Ich kenne sie halt von dem Gespräch das wir mit ihr hatten. Sie scheint sehr nett und flexibel zu sein. Naja, sie hat dort halt ein Reisebett für den Mittagsschlaf. Ich dachte wenn sie es schon kennt mittags alleine zu schlafen fällt es ihr dort auch leichter? Nein sie muss nicht schlafen! Vielleicht sollte ich es einfach auf mich zu kommen lassen.

Danke,

LG marlene

Beitrag von ryja 24.11.10 - 20:07 Uhr

Ich hatte das gleiche Problem, aber es ging bei der Tagesmutter. Ich weiß nicht warum.
In der Krippe war es dann superproblemlos. Eine Erzieherin blieb immer drin, bis alle Kinder schliefen.

Ich habe mich total verrückt gemacht - und dann war es gar kein Problem.

Beitrag von liz 24.11.10 - 22:42 Uhr

Hallo!

Lass die Situation so wie es jetzt ist. Wenn sie zur TaMu kommt, geht das schon. Die Kinder gewöhnen sich sehr schnell an solche Sachen.

Ich habe das in der Krabbelstube gemerkt. Ich hab schon Probleme mein Kind innerhalb von 45 Min. zum Mittagsschlaf zu bewegen, es muss dann leise sein und dunkel. In der Krabbelstube liegen min. 5-7 Kinder im selben Raum, es ist nicht leise und auch nicht dunkel. Trotzdem schläft sie dort binnen 15 min. ein.

lg liz

Beitrag von marlene95128 26.11.10 - 12:52 Uhr

Danke, für eure Erfahrungen!

Ich denke ich werde es dann auch lassen wie es ist! Ihr habt mich etwas beruhigt!

LG Marlene