Wie komme ich an ihn ran - brauche eleganten Schlachtplan

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Plan x 24.11.10 - 14:45 Uhr

Hallo zusammen!

Zu mir: Bin frisch getrennt mit einem kleinen Sohn, habe keine einfach Geschichte hinter mir

Zum Objekt meiner Begierde #schein: Mein Ex-Chef, geschieden seit 2 Jahren, 2 Kinder

Ja, er gefällt mir, ein sehr intelligenter, humorvoller aber auch arbeitsamer Mensch. Als sich seine Frau von ihm trennte, hat er sehr gelitten. Er hat ihr trotzdem eine Wohnung beschafft in der Nähe wegen den Kindern.

Ich habe bei ihm gearbeitet und wir haben uns immer sehr gut verstanden und unsere Witze haben oft nur wir verstanden. Meine Trennungsgeschichte war sehr heftig und ich ging durch die Hölle. Er hatte ein offenes Ohr für mich und wir haben öfters über unsere Situationen gesprochen.

Mein Vertrag lief aus (war nur temporär da als Stellvertretung) und er hat mir eine neue Arbeitsstelle beschafft (das heisst, ich habe natürlich auch mein bestes gegeben um die Stelle zu bekommen). Er hatte sich sehr für mich eingesetzt.

Jetzt arbeite ich am neuen Ort und ich habe auch geschäftlich ab und an mit ihm zu tun. Er schreibt mir auch mal ein SMS zum fragen wie es geht, herzlich aber neutral. Ich schrieb ihm immer zurück, vielleicht ein wenig ausführlicher und emotionaler als er. Ich habe ihn zu einer Party bei mir eingeladen, er konnte nicht kommen aus terminlichen Gründen, er schrieb aber ein grosses "schade!!" darunter.

Nun sollten wir einen Termin finden, um etwas geschäftliches miteinander zu besprechen. Ich schlug Abends nach Geschäftsschluss vor ;-) aber er bevorzugt lieber morgen früh in meinem Büro und natürlich sind wir da nicht allein. Ich dachte, vielleicht hat er inzwischen begriffen, das er mir mehr als gefällt ....

Bevor ich euch zutexte: Ich finde, es ging jetzt sehr viel von mir aus, so durch die Blume. Und ich weiss nicht, wie ich an ihn rankomme, ohne mich blosszustellen, da ich ja nicht wirklich weiss, ob er sich für mich auch so interessiert. Oder halt weil ich mal seine Angstellte war, würde er das nicht wollen. Oder halt eben die Trennungsphase.

Wie würdet ihr vorgehen? Soll ich meinem Glück etwas nachhelfen? Und wenn ja, WIE ?????????? #kratz. Oder halt einfach abwarten und wenn nix kommt .... kommt nix :-(

Ich danke schon sehr für etwelche Tips #blume

Liebe Grüsse

Beitrag von gh1954 24.11.10 - 14:50 Uhr

Dass er nicht darauf eingegangen ist, dich nach Geschäftsschluss zu treffem, ist erst mal deutlich genug.
An deiner Stelle würde ich von weiteren Versuchen absehen.

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 14:50 Uhr

lad ihn zum schicken Essen ein um dich für seine Hilfestellung beim neuen Job zu bedanken.

Beitrag von guest70 24.11.10 - 15:03 Uhr

Der Mann ist ja kein dummer Junge. Er hat sich für dich eingesetzt und weiß anscheinend was er tut.

Hätte er ein größeres persönliches Interesse an dir, würde er sicher tätig werden.

Mir sieht es eher danach aus als würde er zurückrudern - deshalb der strikt geschäftliche Termin vormittags im Büro.

Du hast nun mehrere private Treffen (deine Party und das abendliche Geschäftsessen) vorgeschlagen und er hat abgelehnt. Eindeutiger geht es doch von beiden Seiten nicht mehr. Wie willst du da nachhelfen????

Ich würde erstmal abwarten und ihn nicht ernstlicher bedrängen. Einen netten, locken Kontakt pflegen und auch geschäftlich gut zusammen auskommen. Sollte sich seinerseits irgendwann daraus etwas entwickeln, wirst du es schon merken.

Beitrag von witch71 24.11.10 - 15:19 Uhr

Für mich wäre ebenso wie für die Vorschreiberinnen schon die Absage, sich ausserhalb der Arbeitszeit treffen zu wollen, ein sehr deutliches "nein" zu privaten Verstrickungen. Ich meine.. welcher interessierte Mensch würde das denn nicht annehmen?

Offenbar hat er kein Interesse, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Ob es Sinn macht, sich noch jahrelang in die Warteposition zu begeben ist allerdings Deine Entscheidung..

Beitrag von ug2712 24.11.10 - 15:24 Uhr

Keine Ahnung, wie Männer das sehen.
Ich gehe mal von mir aus. Wenn ich an dir definitiv nicht interessiert wäre, würde ich mich so verhalten, wie dein Chef.
Ich kann mich natürlich auch irren...
Daher würde ich mich an deiner Stelle ganz ruhig verhalten und abwarten.
Jetzt wäre er am Zug.

Beitrag von mauseannie 24.11.10 - 15:42 Uhr

Leute die da waren als man durch die Trennung ging... Klassischer Griff nach der klassischen Uebergangsbeziehung. Mein Tipp waere erst mal mit der Trennung klar kommen und sich als Single wiederfinden. Alles andere geht sowieso frueher oder spaeter in die Binsen.
Und so wie Du da schilderst, ist er sich entweder dessen bewusst oder nullstens interessiert, oder beides.

Beitrag von gh1954 24.11.10 - 21:05 Uhr

>>>nullstens interessiert,<<<

Jetzt gibt es schon einen Superlativ von "null"?

Dieses Rumge"Null"e finde ich auch so schon schlimm genug.

Beitrag von coffeefreak 24.11.10 - 16:24 Uhr

Ganz meiner Meinung....
Er hat keine Interesse an dir, sonst hätte er selbst mehr Intiative ergriffen.
Ich an deiner Stelle würde versuchen, ihn nicht mehr als geschäflich nötig zu kontaktieren und erst mal zurückzuschrauben, dich von ihm lösen. Erst dann wenn du mit ihm abgeschlossen haben solltest wäre eine Freundschaft wieder möglich. Aber zunächst musst du keinerlei sex. Interesse mehr an ihm haben, denn sonst haperts.

Ich weiss das ist jetzt sicher schwer für dich, den Kontakt zu reduzieren und dich von ihm "abzugewöhnen", letztendlich liegt es auch an dir, was du tust und wie. Das musst du auch selber aus der Situation her entscheiden, was das Beste ist und ob du es noch mal mit iwelchen Annäherungsversuchen versuchen willst.
Ich schreibe dir lediglich, wie es aus meiner neutralen Sicht aussieht. Er hat meiner Ansicht nach keine Interesse nach "mehr" an dir.

Doch eben, ich kenne deinen Chef nicht und weiss nicht, wie eure Kommunikationen verlaufen. Vor kurzem war ich in der Situation, dass die Person, an der ich shcon länger mehr interessiert war, sich plötzlich auch mehr für mich zu interessieren begann.
Wir trafen uns einige Male und dann kam nichts mehr von ihm. Ich wurde stutzig, redete mit meinen besten Freunden darüber, sie rieten mir, ihn eine Zeit lang nicht mehr zu kontaktieren, um zu sehen was passiert. Machte ich auch, eine Woche lang aber nur. Denn ich wusste ja nur, wie unsere Beziehung zueinander ist und wann etwas nicht stimmte. Danach kontaktierte ich ihn, wir hatten eine kleine Aussprache und jetzt ist im Moment wieder etwas Funkstille, in der ich mich quasi von ihm versuche abzulösen (geht jeden Tag besser, gott sei dank). Erst nachher denke ich können wir wieder Freunde sein, wie vorher. Wenn ihm dann auch noch was daran liegt.

Beitrag von Plan X 24.11.10 - 16:36 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten!

Vielleicht sollte ich präzisieren, dass er mir immer sofort zurückschreibt. Es gibt Kunden, die warten Monate auf eine Reaktion von ihm ............

Ich habe wohl bemerkt, dass seine Augen auch woanders waren als nur in meinem Gesichtsfeld ... #schein (aber das scheinen Männer als Reflex zu betrachten, für mich heisst das trotzdem, ich bin für ihn nicht unattraktiv .....).

Und das mit der Geschäftsbesprechung: Er wollte schon abends nach Ladenschluss, aber da konnte ich nicht wegen meinem Sohn. Und schliesslich betriffts ja die Firma, wo ich jetzt arbeite.

Und at least, kann es nicht sein, das Mann einfach NICHTS merkt - habe ich schon mehrmals gehört. Dass er gar nicht auf die Idee kommt, er könnte mir gefallen ... versteht man mich???

Einen schönen Abend allseits - ich warte erst mal unsere gemeinsame Geschäftsbesprechung ab (und werde nicht wie ein Freund mir geraten hat, die Strapse unterm Winterrock montieren, sondern die dicken blickdichten Strümpfe ... :-p)!!

Beitrag von asimbonanga 24.11.10 - 18:07 Uhr

<<<Und at least, kann es nicht sein, das Mann einfach NICHTS merkt - habe ich schon mehrmals gehört. Dass er gar nicht auf die Idee kommt, er könnte mir gefallen ... versteht man mich???<<<<


Eher selten - passiert meist in der Pubertät.

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 18:22 Uhr

passiert sehr häufig liebe Assimbo, denk dran Männersind keine Hellseher und ihr verdammten Frauen sprecht ja immer durch 237 Blumen.....Liiiiebling findest du das Kleid/Den Ring auch schön?????? statt : das/der gefällt mir sowas wünsche ich mir zum Geburzeltag.. Neieieiein , das müssen wir doch wissen!!!

Beitrag von asimbonanga 24.11.10 - 19:02 Uhr

Nun dann ist mir halt noch kein Merkbefreiter begegnet.

L.G.

Asbo

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 19:07 Uhr

Oder du hast ihnen gleich klargemacht, was los ist ;-)

Beitrag von asimbonanga 24.11.10 - 20:26 Uhr

Gemacht?Da reicht oft ein Blick-oder?

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 21:33 Uhr

Es kommt auf den Blick an :-)

Beitrag von asimbonanga 24.11.10 - 22:16 Uhr

Wie hier schon ein Bekannnter User schrieb-so ab 25 Jahren merkt man , da liegt was in der Luft-egal wie sich das Objekt der Begierde verhält.
Einige Jahre später ist es fast noch einfacher-man erkennt sich.#schein

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 19:15 Uhr

Asbo du weißt: unter den Blinden ist der Einäugige König.

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 18:34 Uhr

##
Und at least, kann es nicht sein, das Mann einfach NICHTS merkt - habe ich schon mehrmals gehört. Dass er gar nicht auf die Idee kommt, er könnte mir gefallen ... versteht man mich???
##
Ich habe das jedenfalls schon erlebt.

"Ich habe nicht gedacht, daß DU etwas von mir willst."



Wie fensterputzer sagt, ist das echt nicht jedem Mann klar.
Vllt denken sie dran, aber es ist ihnen nicht deutlich genug.
Ich kenne auch Männer, die eben zb auf einer Party nie merken, daß xy etwas von zx will, alle anwesenden Frauen haben es gecheckt, die Männer aber so gut wie nie.


Hm, ob es nun bei dir der Fall ist, weiß ich nicht.

Ich würde ihn nicht einladen oder so sehr direkt werden, aber ich würde ihn anflirten und mal sehen, wie er reagiert.
Und je nachdem alles seinlassen oder eben verstärken bis es klar ist.
Etwas Geduld wirst du brauchen.

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 18:53 Uhr

ehrlich ich kenne Männer denen mußte ihre (inzwischen ) Frau erst sagen.... Willst du mich nicht mal zum Tanzen bringen oder mit mir romantisch essen gehen.... dann kam erstmal#schock DIE findet mich gut???

Beitrag von ayshe 24.11.10 - 19:03 Uhr

Ja, komisch.

Es gibt schon Männer, die da sensibel sind, kenne ich auch.
Aber das sind dann oft solche, die sowieso sehr weich sind, also eine stärkere weibliche Seite haben.
Zumindest ist es bei denen so, die ich kenne.

Oder sie sind schwul, ein alter Freund von mir versteht echt alles so wie Frauen auch, da muß frau auch nicht so direkt reden, Blicke reichen usw.


Naja, es gibt solche und solche.

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 19:14 Uhr

also ich gebe zu : ich muß mich anstrengen um zu wissen was eine Frau will ( Zumindest bei Geschenken etc.) im Bett spürt man es ja. Aber romantisch bin ich und laut meinen Exen bin ich Meister im organisieren von schönen Momenten.

Beitrag von .doctor-avalanche. 24.11.10 - 20:43 Uhr

"also ich gebe zu : ich muß mich anstrengen um zu wissen was eine Frau will "

Verzeih' meine unhöfliche Einmischung aber ich bin überzeugt, dass dies nicht der einzige Umstand ist, bei dem Du Dich sehr anstrengen musst.......

Mit einem Quentchen an Einfühlungsvermögen weiß der mitteleuropäische Durchschnittsmann schon anhand der Blicke eines Menschen (einer Frau), was angesagt ist.

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 20:47 Uhr

das Problem daran ist das der Durchschnittsmann wenig Wert auf Einfühlungsvermögen legt

Beitrag von .doctor-avalanche. 24.11.10 - 20:55 Uhr

Wieso ahnte ich diese Antwort?!

  • 1
  • 2