Et verschieben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tina681 24.11.10 - 15:04 Uhr

Hallo!
Ich war letzte Woche zum Organscreening in einer anderen Praxis, da mein Fa dies nicht macht.

Dort wurde alles nachgeschaut und vermessen und als Ergebnis kam raus, dass alles zeitgerecht und ohne auffälligkeiten entwickelt ist für den ET 05.03.2011.

Mein ET ist aber der 18.03.2011. Also, ist der kleine Mann schon größer und weiter entwickelt.Die Ärztin dort meinte jetzt, dass sie in den Befund die Empfehlung schreibt, den ET zu verschieben und ich soll meine Ärztin darauf ansprechen, dass es offiziell geändert wird.

Mir stellt sich nur die Frage warum man den ET denn ändern soll.
Im Endeffekt kommt ein Kind doch eh dann wann es bereit ist und nicht wenn der FA sagt, da ist der Termin.(mein Sohn kam auch 19Tage vor ET, was ja noch völlig normal ist.)
Einziger Grund den ich sehen würde, wäre das mein Mutterschutz eher beginnen würde, was bei mir aber relativ egal ist, da ich eh nur wenig Arbeite und durch Urlaub sowieso viel eher aufhöre zu arbeiten.Und ich geh gerne arbeiten.

Gibt es sonst noch Gründe warum ein ET geändert werden soll?
Vielleicht steh ich ja voll auf der Leitung und es gibt gute Gründe.

Freu mich auf Meinungen!

LG, Tina

Beitrag von shadow-91 24.11.10 - 15:08 Uhr

Huhu,

mein Zwerg ist auch schon immer 2 Wochen weiter als die SSW.
Aber nach der 12. SSW wird der ET nicht mehr geändert.

Beitrag von tonip34 24.11.10 - 15:27 Uhr

hi, also unsere Kleine ist auch von der Groesse her schon 3 Wochen vorher '' fertig '', nach der Berechnung des US . Aber meine Aerztin sagt das aendert nichts am ET, da ein Kind in der Regel 40 braucht, wenn es sich eher entscheidet sich von alleine auf den Weg zu machen ok...

Sie sagte nur das das Kind natuerlich recht gross sein koennte was die Geburt nicht einfacher macht...

lg toni

Beitrag von annetteingo 24.11.10 - 18:20 Uhr

Hallo,
ich denke das Problem bei dir ist, dass es sich um 13 Tage handelt.
Mal angenommen, dein eigentlicher ET wäre der 05.03. und alle gehen aber vom 18.03. aus und dann überträgst du mit Pech noch ganze 14 Tage, dann würde sich deine Übertragung um 27 Tage handeln. In dieser Zeit kann auch etwas schief gehen, denn das ist ja eine zu lange Übertragung.
Also lieber auf Nummer sicher gehen und das Baby rechtzeitig holen, als ein Risiko einzugehen.

LG Annette + #schrei Nr.4

Beitrag von tina681 24.11.10 - 21:22 Uhr

>Danke für Eure Antworten. Ich werd meine Ärztin einfach beim nächsten Termin mal ansprechen, mal sehen wie sie das sieht.

Aber das mit dem Übertragen stimmt schon. Genauso wäre es ja mit einer Frühgeburt....

Bin mal gespannt.

Einen schönen Abend noch!

LG, Tina