Jede Nacht ist der blanke Horror :-(

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von morgensonne1111 24.11.10 - 15:14 Uhr

Hallo,

also, meine Maus hat bis sie 10 Monate alt war durchgeschlafen und plötzlich ist alles vorbei. Seit zwei Monaten, ist die Nacht der blanke Horror.
Ich weiß aber nicht warum, wir machen alles wie immer auch das Abendritual. Sie schläft bei der Flasche ein so ca. 19.20 Uhr bis 22.30 Uhr und dann geht es los, es wird geschrien ohne Ende, mein Mann kann sie gar nicht beruhigen, alles was dann hilft, ist, dass ich sie auf meine Brust lege und dann min. 2-4 Stunden streicheln und schuckeln muss, alle versuche sie vorher ins Bettchen zu legen enden wieder in maßloser Schreierei. Sie schreit so dolle, dass sie sich übergibt, das kann ich mir nicht mit ansehen und leg sie mir lieber auf die Brust, aber das ist doch kein Zustand...
ich dachte, ich bin schlau und nehme sie ganz vorsichtig mit in unser Bett, dort kann sie ja auf meiner Brust schlafen, nix, kaum sind wir in unserem Schlafzimmer angekommen, ist sie hellwach, nur bei sich im Zimmer, wenn ich auf dem Sessel mit ihr sitze ist sie ruhig. Jetzt sagen alle zu mir, dass sie lernen muss alleine einzuschlafen ohne Flasche und Mama usw. aber wir wissen nicht wie wir das umsetzten sollen, Schreien lassen bis sie sich übergibt, ist keine Alternative für uns. Erschwerend kommt auch noch hinzu, dass ich wieder schwanger bin und echt nicht zum schlafen komme und wirklich tierisch müde bin. Wenn sie dann nach 2-4 Stunden wieder eingeschlafen ist, muss ich trotzdem alle 2 Stunden hin und sie kurz beruhigen. Ich weiß echt nicht mehr weiter, ich kann nicht mehr. Dachte es ist nur eine Phase, aber die endet ja gar nicht mehr:-((((

Ich brauche unbedingt Tipps, bitte!!!
Danke,
morgensonne

Beitrag von wilma141 24.11.10 - 17:57 Uhr

hallo leidensgenossin


ich habe leider keinen rat für dich. ich will dir nur sagen,das es uns genau so geht.bei uns läuft das schon seit ca 5 monaten so. unser tim ( 14,5 monate )schläft ne weile und dann geht es los.er lässt sich nicht im bett beruhigen,ich muss ihn rausnehmen und mit ihm im sessel sitzen.er ist teilweise nachts bis zu 3h wach.wenn er dann wieder schläft und ich versuche ihn ins bett zu legen..... zackbumm gehen die augen wieder auf.wenn ich es dann mal geschafft habe das er im bett schläft,dann ist er nach 1,5h wieder am brüllen.ich habe es mit einer matratze bei ihm im zimmer versucht..... nur geschrei.dann habe ich es bei uns im bett versucht..... geschrei oder es wird geturnt. mein mann darf nachts auch nicht zu ihm rein gehen.er brüllt mordio bis ich da bin.jetzt war er 3 wochen krank.da war ich nachts keine 2h in meinem bett.
es ist für uns auch keine option ihn schreien zu lassen.lieber sitze ich die sache nachts im sessel aus und versuche da etwas zu schlafen/dösen.
zu allem übel ist er auch noch frühaufsteher und die nacht ist um 5:30 komplett vorbei.

ich bin auf antworten und tipps gespannt.

mitfühlende grüsse
wilma

Beitrag von wilma141 24.11.10 - 18:01 Uhr

nachtrag:

wir haben sein bett schon 2x umgestellt.vielleicht hat ihn da was gestört.
es ist nur minimal besser geworden.

Beitrag von morgensonne1111 24.11.10 - 19:32 Uhr

Jepp, genau so sieht es bei uns aus...

Ich weiß nicht mehr weiter...

Beitrag von andrea761 24.11.10 - 18:30 Uhr

Hallo
Kann das sein, dass dein Kind anfängt zu laufen? Lia war schon immer eine schlechte schläferin und kommt meisstens noch stündlich, aber kurz bevor sie alleine laufen konnte war es noch viel viel schlimmer-sie kam jede halbe Stunde sodaß an Schlaf nicht mehr zu denken war-das ging über Wochen so und als sie alleine laufen konnte war der Spuk vorbei.
Kannst du dich tagsüber nicht mit Kind mal hinlegen? Das hat mir geholfen!
Alles Gute
lg

Beitrag von morgensonne1111 24.11.10 - 19:30 Uhr

Hallo,

ja also, wenn ich sie hinstelle macht sie jetzt 2 Schritte alleine, sie hat auch Anfang Oktober (als der Horror anfing) angefangen zu krabbeln, sich hochzuziehen, Möbeln zu laufen, sich hinzusetzen, alles auf einmal, grad kommen auch wieder Zähne Nr. 7 und Nr. 8. Ich weiß, es ist sehr viel für so einen kleinen Menschen und sie muss es verarbeiten, trotzdem weiß ich nicht mehr wie ich es aushalten soll:-((((
Hoffentlich ist es wie bei Dir und es hört wieder auf, wenn sie laufen kann...

Ich lege mich jeden Mittag, wenn sie Mittagsschlaf macht mit hin, bin Nachts trotzdem völlig fertig, bestimmt wegen der Schwangerschaft...

Danke für Deine Antwort...

LG morgensonne

Beitrag von strubbelsternchen 24.11.10 - 20:09 Uhr

Hallo #winke

Das ist ja doch alles ziemlich viel auf einmal für so ein kleines Wesen. Da ist es fast logisch das sie ganz besonders viel und oft deine Nähe und Streicheleinheiten braucht. Und wieso MUSS sie den lernen durchzuschlafen?? #kratzSie ist doch erst 10 Monate und keine 10 Jahre!

Ich lese grade 2 Bücher über das Schlafen. Finde sie sehr gut, informativ und interessant. Mit vielen Lösungsansätzen wie die Nächte ruhiger werden und Kinder besser schlafen können. Vielleicht hilft dir ja eines davon:

"Schlafen statt Schreien - das liebevolle Einschlafbuch" von Elisabeth Pantley (ist wohl die deutsche Übersetzung der "No cry sleep solution")

"Ich will bei euch schlafen - ruhige Nächte für Eltern und Kinder" von Sibylle Lüpold


LG #herzlich

Beitrag von andrea761 24.11.10 - 21:25 Uhr

Ja das ist ziemlich viel auf einmal für so ein kleines Mäuschen! Es hört bestimmt bald wieder auf!
Oh ja in der SS hätte ich auch nur schlafen können und das ohne Kind-kann dich vollkommen verstehen, dass du mehr als fertig bist. Kann vielleicht dein Mann mal ran? Oder Oma ? Das tut mir echt voll leid!
lg

Beitrag von courtney13 24.11.10 - 22:30 Uhr

Vielleicht verarbeitet sie etwas mit dem sie einfach nicht klar kommt! hat sie bei euch irgendwas verändert??? Mal von deiner SS abgesehen?? Macht sie einen Entwicklungsschub mit (laufen o.ä.)

Hast du schon mal Rescuetropfen probiert??? vielleicht würde sie das runterholen, weil ich glaube sie steigert sich da in was rein!

Oder es gibt von Weleda Globulis (Avena sativa comp.) die helfen bei Nervosität und Schlafstörungen.

Evtl. wäre das was für dich, bin mir bei den Globuli allerdings nicht so sicher das musst du selbst entscheiden. Ist aber homöopatisch aber schadet nicht!

LG courtney

Beitrag von bine3002 24.11.10 - 22:44 Uhr

Wenn Du ins Schlafzimmer gehst, lässt Du dann das Licht aus? Oder ist es dort heller/dunkler?

Wie ist es, wenn Du dir eine Matratze ins Kinderzimmer legst und dich dann mit ihr dort hinlegst?

Beitrag von moggi2001 25.11.10 - 08:20 Uhr

ohje du arme.. immer wenn so Beiträge lese bin ich aber beruhigt das ich nicht alleine mit diesem Problem bis.. Meine Tochter hat bis sie 7 Monate alt war super durchgeschlafen und ist immer ohne Probleme alleine eingeschlafen.. Seit 3 Monaten kriegt sie regelmässig nachts so krasse Schreiattaken das mein Mann ich und ich schon mal fast den Krankenwagen gerufen hätten.
ausserdem wacht sie sehr oft auf und komischerweise will sie auch wieder zwei Flaschen in der nacht.. ich hab echt keine Ahnung woher das kommt....
Von Bachblüten gibt es auch Globuli Kleines Träumerle...