Kaninchen werden nicht stubenrein

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ares 24.11.10 - 16:05 Uhr

Naja, das triffts nicht wirklich. Das sie in ihr KLo machen-daran ist gar nicht zu denken!

Denn das Problem besteht darin das die beiden überhaupt keinen festen Platz für ihr Geschäft haben. Es wird einfach willkürlich überall herum gepullert und gekackt. Kann man da irgendwas machen?

Beitrag von krokolady 24.11.10 - 17:30 Uhr

hä?
ist das ernst gemeint???

Wir reden hier von Kaninchen - und nicht von Katzen....

Ich hatte ja schon viel Kaninchen und Meersäue - aber "Käfigrein" war nie ein Tier.
Klar, manche hatten die Vorlieben in die Ecken zu pieseln - aber das wars auch

Beitrag von cherymuffin80 24.11.10 - 18:05 Uhr

Ich frag mich auch grad ob Kaninchen mit Hund und Katz verwechselt werden.

Hatte auch schon zig Kaninchen, darunter war ein Widderböckchen was immer in den Käfig hoppelte um sein Geschäfft zu erledigen, das machte er aber von sich aus.

Anerziehen wird man es so eiem Tierchen nicht wirklich können wenn sie nicht von sich aus schon nur "Eineckenpinkler" sind.

LG

Beitrag von kleinerlevin 24.11.10 - 18:15 Uhr

Hallo.
Bei meinen ging das wie von selbst.
Die beiden haben ein knallgrünes Klo " rechteckige Ikeawanne" und die benutzen sie immer.
Als wir sie mit 14 Wochen bekamen, haben sie sich erstmal eine Ecke ausgesucht, als sie sich an die gewöhnt hatten, habe ich ihnen die Wanne reingestellt und die haben einfach weiter in ihre Ecke gemacht, nur halt mit Wanne.
Vor 3 Tagen sind sie wegen der angekündigten Eiszeit in einen Wohnwagen gezogen und dort steht die Wanne an einer Seitenwand, dort haben sie aber trotzdem auch ganz artig ins Klo gemacht.
Sind halt die weltbesten Fellknäule der Welt.
Gruß Annette

Beitrag von tauchmaus01 24.11.10 - 18:28 Uhr

Lass Dir nichts erzählen. Kaninchen können sehr wohl so stubenrein wie Katzen werden. Das ist ja das Tolle dass man die Tiere im Grunde Käfigfrei halten kann, nur mit einer Kloschale mit Streu drin.
Wissen viele eben nicht.
Ich hatte immer Stubenreine Kaninchen.

Aber es gibt eben welche die es nicht werden.
Wenn sie draussen eine Ecke haben, dann eben da immer eine Klosschale hinstellen.
Oder mehrere Kloschalen aufstellen.

Und wenn es nicht klappt, dann kann man nur sagen:
Pech gehabt ;-)

Mona

Beitrag von cherymuffin80 24.11.10 - 18:48 Uhr

Siehste, du sagst es selbst, es gibt ebend welche die es nicht werden und das sind die, die von Haus aus eh schon im Käfig alles vollstrullen und nicht 1 Ecke haben und soeins schein ihres ja zu sein.

Wie ich schon schrieb hatte ich von 6 Kaninchen 1 was ne feste Pinkelecke hatte, die anderen machten teilweise in die Klos, aber meistens ebend doch da wo sie standen, spieziell Köttelten sie überall.

Beitrag von tauchmaus01 25.11.10 - 08:43 Uhr

Naja, ich behaupte aber mal dass die meisten Kaninchens stubenrein werden, zumal die ja in Käfigen nichts zu suchen haben.
Da Kaninchen ja eine Menge Platz brauchen und ungerne im feuchten sitzen, reicht im Grunde eine Kloschale oder zwei aus, der Rest des Geheges ist ja eher mit PVC oder Teppich ausgelegt. DA machen die eher ungern rauf.
Klar, wenn die im Käfig leben müßen, scheint es eher dass sie überall hinmachen, weil ja normalerweise das eher nur Klogröße hat ;-)

Meine leben in einem Aussengehege und dort haben sie auch ihre eine Ecke. Nur die Meerschweinchen halten davon nichts :-)

Beitrag von petra24 24.11.10 - 19:45 Uhr

Klar können Kaninchen auch stubenrein sein...

Meinen Rammler den ich hatte der war stubenrein. Aber von selbst, keine Ahnung woher er das kannte!
Er durfte immer im kompletten Haus rumrennen und wenn er musste ist er IMMER in seinen Käfig um sein Geschäft zu verrichten!

Beitrag von dore1977 24.11.10 - 20:06 Uhr

Hallo,

die Kaninchen meiner Tochter sind stubenrein geworden als ich ihn ein Katzenklo mit Dach in den Auslauf gestellt habe. Diese winzigen 3eckigen Dinger die als Kaninchentoilette gelten fanden meine viel zu klein und sie haben das Ding nur durch den Auslauf geworfen.

LG dore

Beitrag von anarchie 24.11.10 - 22:41 Uhr

Huhu!

Meine vorherigen Hoppler waren auch stubenrein...die jetzigen pinkeln auch überall hin *seufz*...zwar auch in die zwei großen Toiletten, aber auch sonst überall...#nanana

muss man wohl mit leben...und das obwohl die zwei sonst echt clever sind...

lg

melanie

Beitrag von zwillima 25.11.10 - 06:50 Uhr

Hallo,
mein Sohn hat vor einigen Monaten zwei Zwergkaninchen von Bekannten geschenkt bekommen. Es war ein Käfig dabei mit zwei Kloschalen. Die Kaninchen haben immer nur in dieses Kloschalen gepieselt.
nach einigen Wochen sind sie dann in ein großes Auslaufgehege bei uns im Haus umgezogen. Ich habe ihnen eine Kiste mit Streu reingestellt als Toilette. Die haben sie aber nicht benutzt. Erst nachdem ich die Kloschalen in die Kiste gestellt habe, sind sie dort auch reingegangen.
Das Gehege ist mit einem PVC- Boden und einigen kleinen alten Teppichen ausgelegt. Die Hasen pieseln niemals irgendwohin. Lediglich die trockenen Hasenköttel kehre ich mit dem Handfeger raus.
Also kann man wohl sagen, dass Kaninchen saubere Tiere sind.
wie man sie dazu bringt, kann ich Dir auch nicht verraten. Was ich jedoch festgestellt habe...jeder Hase braucht seine eigenen Kloschale. Ist nur eine Toilette vorhanen, gehen sie nicht drauf. Vielleicht liegt es am Geruch?

L.G.
zwillima

Beitrag von ares 25.11.10 - 06:53 Uhr

hmmm das mit der 2. kloschale werd ich mal probieren danke!

Beitrag von redrose123 25.11.10 - 08:55 Uhr

Ähm sperr sie in einen Käfig oder kauf die Kuscheltiere die machen nirgends hin #schein Leute gibts die gibts gar nicht #rofl

Beitrag von ares 25.11.10 - 13:34 Uhr

Gehts noch? Stell dir vor ich hatte vorher auch schon Kaninchen und die hatten alle einen festen Platz für ihr Geschäft. Man wird ja wohl noch fragen dürfen...

Beitrag von kleinerlevin 25.11.10 - 14:48 Uhr

Lass sie doch reden. Vielleicht hat sie heute nacht auf einem Comic geschlafen oder mit Peter Lustig im Bauwagen gefrühstückt, man weiß ja nie

Beitrag von o0babyjane0o 25.11.10 - 21:42 Uhr

Hallöchen #winke

Klar kannst du da etwas machen ;-)
Auch wenns nicht immer schön is, wenn sie außerhalb des Käfigs sind und rum laufen, sammel die Köttelchen ein (Handfeger und Kehrblech) und tu sie in ihrem Käfig in ihre Toilette oder in die Ecke die ihr Klo werden soll. Wenn sie draußen hinpieseln, mit einer Wasserpistole leich anspritzen (mögen sie nämlich nicht;-)) dann schnappst du dir den Übeltäter, stubst ihn mit der Nasenspitze leicht in das Malleur und dann gehts ab in den Käfig für den Rest des Tages... Du wirst dich wundern, wenn du das konsequent durchziehst wird das helfen. Hört sich vielleicht etwas gemein an, aber es tut ihnen ja nicht weh.
Habe das mit meinen 2 jetztigen nach Langjähriger Erfahrung von klein auf so gemacht und sie haben nach den ersten Wochen nicht einmal wieder irgenwo hingepullert. Ein Köttelchen kann den kleinen 2Ohren immer mal verloren gehen, aber so gehen sie immer brav in den Käfig :-D

Liebe Grüße und viel Erfolg#klee

Janine mit 2#hasi