Angst vor der Geburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von smiley1973 24.11.10 - 16:43 Uhr

Hallo an alle lieben Mitschwangeren,
auch wenn dieser Thread vielleicht schon ein paar Mal eröffnet wurde, wäre ich für eure ehrlichen Erfahrungswerte und Meinungen dankbar; bin kurz vor ET habe manchmal echt Angst wenn ich daran denke; geh mit meiner Beleghebamme in die Klinik; würde trotzdem gerne von euch wissen wie es war; erwarte nach 19 Jahren mein 2.-tes Kind; hat jemand von euch auch in so einem Abstand noch ein 2.tes bekommen?? Muss ich mir da echt selbst soviel Angst machen?? Man hört und liest soviele Horrorstorys,,,bin für jede ehrliche Meinung und Aufmunterung dankbar!!

Danke an Euch Alle!!!


Lg Smiley

Beitrag von holly38 24.11.10 - 16:51 Uhr

hallo smiley,

also 19 jahre habe ich nicht dazwischen aber immerhin 10 jahre. bei der ersten geburt hatte ich eine beleghebamme, leider habe ich diesmal keine bekommen und habe nur eine für die nachsorge.
wovor hast du denn genau angst? ich muss gestehen, ich gehe mit einem urvertrauen an die sache ran. wir sind frauen und wir sind dafür geschaffen in der lage zu sein kinder zu gebähren. natürlich gibt es schonmal komplikationen aber dafür ist man dann ja auch im krankenhaus und da geburten in unserer gesellschaft doch eher routine sind, vertraue ich auch da auf das krankenhauspersonal, dass sie ihr bestes für mein baby und mich geben. letztlich hast du eine beleghebamm bei dir, die alles tun wird, damit es dir und dem kind gut gehen wird. klar... es wird wehtun und vielleicht macht es etwas angst. schließlich machen uns alle unbekannten dinge angst. mein fa sagt immer nach 10 jahren ist es quasi wie eine erstgebärende. also ist es auch für uns nochmal neu. ich kann dir nur die daumen drücken und dir raten vertrauen zu haben.
du schaffst das. selbst die dümmsten bürsten die hier in unserer gesellschaft rumlaufen schaffen es gesunde kinder zu gebähren ;-) das du dir gedanken machst qualifiziert dich schon dahingehend, das du über die sache nachdenkst und nicht dumm sein kannst.... also warum solltest gerade du es nicht schaffen, können, versagen oder was auch immer.

fühl dich gedrückt und immer hübsch die nase in den wind damit die ohren schön steif bleiben :-D#winke

lg holly

Beitrag von mousi1982 24.11.10 - 16:52 Uhr

Hi Smiley,

nein, in diesem Abstand habe ich kein 2. Kind bekommen, bin selbst erst 28 - aber lies doch mal meinen Beitrag NEID den ich gerade geposted habe.

Entspann dich und genieß einfach alles was auf dich zukommt ;-)

GLG
Corinna

Beitrag von runa1978 24.11.10 - 16:52 Uhr

Und an Deinen Ängsten ist wahrscheinliebe das liebe www Schuld! Weil man hier immer soooo viele Horrorstories liest - aber ganz ehrlich, ist es nicht immer so... Meine Geburt war viiiiiiel schlimmer... Ich habe das und das erlebt... Bei den Säugern gehts dann weiter: Mein Kind kann schon das und jenes #gaehn

Ja, eine Geburt ist mit Schmerzen verbunden! .... Aber in der heutigen Zeit haben wir sooooooooo viele medizinische Möglichkeiten die Schmerzen einzudämmen. Vertraue auf Dich und Deinen Körper. Schließlich ist er genauso eingerichtet um ein Baby auf die Welt zu verhelfen!

Etwas Angst ist ein guter Begleiter, denn nur so kann man wirklich auf Zeichen hören und handeln. Nur bitte lass Dich nicht verrückt machen!! Du schaffst das!!!

Beitrag von pancake7373 24.11.10 - 17:06 Uhr

Hallo
Ich kann dich gut verstehen, hab auch totale angst vor der Entbindung.
Es ist mein erstes Kind und ich Weiss nicht mal was auf mich zukommt.

Ach und diese Geburtsberichte machen es auch nicht einfacher, hab gerade ins wieder gelesen und bin nicht beruhigter.
Lg

Beitrag von englein34 24.11.10 - 17:29 Uhr

#winke

ich habe auch Angst, aber es heißt und so würde meine Mom sagen:*das was rein kam, muß auch wieder raus*#liebdrueck Sei nicht böse!!!! ;-)

Englein und #baby Angelina 19. SSW

Beitrag von sasuba 24.11.10 - 17:31 Uhr

Hallo smiley,

mach Dir keine Sorgen und lies bitte keine Geburtsberichte, die machen einen nämlich total kirre. Meine beiden Geburten waren 20 und 23 Jahre her und ich hatte sie, soweit ich mich noch erinnern konnte schon schmerzhaft, aber nicht so schlimm in Erinnerung. Als ich jetzt im Juli unseren kleinen Paul bekommen haben und es definitiv los ging, war ich komischerweise ganz ruhig und gar nicht mehr ängstlich, es tat zwar weh, aber man wächst mit seinen aufgaben ;-);-)

L G und alles Gute für Deine Entbindung Sabine und Paul

Beitrag von night72 24.11.10 - 17:37 Uhr

Ja aber genau 19 Jahre mein Großer ist am 31.10 19 geworden der kleine wird am 17.12 per KS geholt, WKS günde möchte ich nicht nennen, aber ich weiß das ich vor einer normalen Geburt sicher ebenso viel angst hätte wie vor einem KS.

Jeder empfindet anders, genauso wie jede Schwangerschaft anders ist, mach dich einfach nicht zu sehr verrückt , du schaffst das schon.#liebdrueck
Michaela ssw 36 (ET-23)