Wie kann ich nur von ihm loskommen?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Abhängige 24.11.10 - 16:45 Uhr

Hallo.

Ich habe ein ziemlich schwerwiegendes Problem.

In meinem Leben gibt es seit über 15 Jahren einen Mann, der rein sexuell mit mir machen kann was er will und ganz gleich, wie schlecht und respektlos er mich auch behandelt, ich bin immer wieder für ihn da und laufe ihm je nach Situation sogar widerlich hinterher :-[.

Zwischenzeitlich gab es auch längere Abschnitte, wo der Kontakt abgebrochen war oder auf Sparflamme lief. Doch ich komme einfach nicht wirklich von ihm los, und egal, in welcher Lebenssituation ich auch stecke, , er braucht nur mit dem kleinen Finger zu winken und ich bin wieder für ihn verfügbar #sex.

Nun bin ich sogar seit 6 Jahren verheiratet; in der Anfangszeit der Ehe bestand kein Kontakt,die Ehe lief auch sexuell recht gut, doch irgendwann vor ca 1,5 Jahren habe ich es nicht mehr ausgehalten und habe mich IHM quasi wieder an den Hals geworfen :-[. Er hat sich dann "meiner erbarmt" und wir hatten einige Male sexuellen Kontakt.

Ich fühlte mich mies, aber ich konnte es nicht lassen. Irgendwann hat er mich dann wieder weggeworfen und ich habe gelitten. Das alles ist jetzt ein paar Monate her.

Seit einer Woche habe ich wieder den unbändigen Drang, zu ihm Kontakt aufzunehmen. #zitter. Ich fühle mich dabei ganz schlecht. Ich weiß, das alles ist krankhaft und nicht normal; doch wo bekomme ich Hilfe? Ich habe Angst, dass ich mein Leben noch total versaue.

Kann mir hier jemand Rat geben?

Danke
die Abhängige

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 16:49 Uhr

du bist lediglich eine gut erzogene Lustzofe die ihrem Dom immer richtig gehorcht. Bekommst du denn von ihm auch immer deine Striemen auf den Arsch wenn du mal aufmuckst?

Beitrag von Abhängige 24.11.10 - 17:01 Uhr

Ich weiß das genau, deswegen schreib ich das ja :-(. . Doch wie komm ich da raus?
P.S. Striemen gibt es keine.

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 17:09 Uhr

du mußt dir einen anderen Dom-Herren suchen der dich noch besser erzieht und dich zur 3-Loch-Nutzung für Gruppen freigibt

Beitrag von Abhängige 24.11.10 - 17:14 Uhr

Na, da wäre ich aber besser dran #augen

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 17:18 Uhr

Manchmal, aber nur manchmal haben Frauen wie du ein kleines bißchen Haue gern.

Beitrag von Abhängige 25.11.10 - 09:33 Uhr

Das mit der "Haue" trifft zwar wirklich nicht zu, aber ich habe über deinen Standpunkt nachgedacht und finde, du triffst im Kern durchaus die Wahrheit.

Ich muss mein Selbstbild revidieren und zu dem stehen, was ich (auch) bin #heul.

Ein anderer, starker, besserer Mann muss SEINEN Platz einnehmen.

Beitrag von fensterputzer 25.11.10 - 10:30 Uhr

ich habe das auch nicht bösartig gemeint sondern ich erkenne eine devote Frau wenn ich sie sehe. Viel Glück!!

Beitrag von der-einen 24.11.10 - 16:59 Uhr

Ich denke eine Therapie machen, das ist ja wie du schon erkannt hast nicht normal. Sorry das ich nicht helfen konnte.

LG

Beitrag von Abhängige 24.11.10 - 17:16 Uhr

Und wo könnte ich eine Therapie machen?
Gibt es eine spezielle Art der Therapie?

Geh' ich zu meinem Hausarzt und erzähl ihm das Ganze oder wie läuft das? Sorry, aber die Vorstellung ist komisch #rofl

Beitrag von der-einen 25.11.10 - 09:44 Uhr

Ja klar, warum nicht, ich würde ihm einfach sagen, das du von einem Mann abhängig bist und auch nicht wirklich zu einer anderen Beziehung fähig bist, da du immer wieder zu ihm zurückkehrs, er aber nicht gut für dich ist und du so dein Leben nicht wirklich in den Griff bekommen kannst.
Ich war noch nie bei einem Psychiater, aber wie sonst soll man dort hinkommen?

LG

Beitrag von kenn ähnliches 24.11.10 - 17:00 Uhr

Hallo,

einige Sachen die du schreibst kommen mir bekannt vor....
Ausser das mich derjenige nicht schlecht behandelt hat, und ich ihn nicht nach gelaufen bin, aber ich konnte auch sehr schwer nein sagen.
Aber hat mich doch ziehmlich verarscht!!!
Bei mir lag es daran das ich Gefühle für ihn hatte, und meine Beziehung nicht so war wie sie sein sollte.
Das ganze endete jedoch sehr böse, was mir ganz recht geschieht!!!

Versuch die Ursache zu finden warum du nicht wiederstehen kannst.
Fehlt dir was bei deinem Partner? Oder hast Gefühle für den Kerl?



Beitrag von Abhängige 24.11.10 - 17:13 Uhr

Eine Zeitlang ganz zu Anfang, also vor über 15 Jahren, dachte ich, dass ich starke Gefühle für ihn hatte, quasi die "große Liebe" bis mir klar wurde, was für ein Arschloch er ist. Nein sagen konnte ich dennoch nicht :-(.

Auch jetzt vor dem letzten Kontaktbruch war ich kurz noch einmal der Meinung, ich hätte Gefühle für ihn entwickelt, aber dann ging mir wieder auf: das ist ein Arsch und er benutzt dich und respektiert dich nicht #aha.

Trotzdem will ich ihn, für den Sex. In meiner Ehe war der zwar zu Anfang besser, aber nie so gut wie mit Ihm #hicks.

Beitrag von sweetdreams85 24.11.10 - 17:29 Uhr

in therapie gehen

Beitrag von happy_mama2009 24.11.10 - 19:10 Uhr

Du solltest unbedingt, mit einem Psychiater in Verbindung treten, du verhälst dich irgendwie selbstzerstörerisch.

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 19:40 Uhr

un dich behaupte imme rnoch ihr fehlt lediglich der richtige Dom!! denn sie zeigt klar devote Züge.

Beitrag von happy_mama2009 24.11.10 - 19:43 Uhr

Ja,

du magst recht haben, aber sie kann 10 Doms haben, wenn sie sich dagegen sträubt und sich nicht wohlfühlt bringt das alles nichts.

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 19:53 Uhr

für jeden Topf gibt es einen <Deckel nur manchmal muß man lange suchen.

Beitrag von happy_mama2009 24.11.10 - 19:58 Uhr

Gut, um der Theorie zu folgen , dann hat sie ihren Deckel gefunden, und will es nur nicht einsehen.

Immerhin zieht es sie schon seit 15 Jahren zu dem Mann hin. Ein Dom ist er in meinen Augen nicht, denn er behandelt sie scheisse und nutzt sie aus. Aber das ist nur meine Meinung

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 20:01 Uhr

der Unterschied zwischen Dom und Arsch ist SEIN Verhalten denn ein Dom schätzt und liebt seine Zofe!!

Beitrag von happy_mama2009 24.11.10 - 20:02 Uhr

Ja, genau meine Meinung. (ich glaub wir reden grad aneinander vorbei, egal)


Sie muss in jedem Fall, von ihm loskommen, ob sie sich dannach einen Dom , einen richtigen sucht, bleibt ihr überlassen.

Beitrag von fensterputzer 24.11.10 - 20:35 Uhr

es bleibt doch immer jedem selbst überlassen das zu tun was er im grunde seines Herzens will ( dummerweise wissen das überraschend viele nicht)

Beitrag von happy_mama2009 25.11.10 - 10:48 Uhr

Morgen,

manchmal, macht es einem aber auch Angst wenn man herausfindet was das Herz will.