33. Woche und keinen FA mehr

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von toffifairy 24.11.10 - 17:18 Uhr

Hallo Mädels,
ich habe ein riesengroßes Problem!
Ich bin in der 33. Woche schwanger und mein FA hört am Freitag auf. Das kam ziemlich plötzlich und ist eine längere Geschichte, die ich jetzt hier so schnell nicht erklären kann.
Auf jeden Fall muss er am Freitag aus seiner Praxis draußen sein und ich finde einfach keinen Kollegen.
Der eine in der Nähe ist ein A.... (sorry), der ist grob und unhöflich und alle anderen nehmen keine neuen Patienten auf momentan.
Jetzt habe ich die Wahl, entweder 60 km zu fahren, zum nächsten der mich nehmen würde (auch kein Spaß hochschwanger im Winter), oder aber....keine Ahnung.
Meine Hebi macht keine Vorsorge und ins Krankenhaus kann ich nur im Notfall aber nicht zur normalen Vorsorge.
Irgendwie kann ich den ganzen Stress und die Rennerei und Sucherei jetzt gerade überhaupt nicht gebrauchen#aerger

Beitrag von vsunshine 24.11.10 - 17:22 Uhr

...kannst Du Dir nicht eine andere Hebamme suchen?
Vielleicht hast Du da noch eine Chance eher jemanden zu bekommen,
Mich wundert es, das Deine Hebamme das nicht vorgeschlagen hat...

Viel Erfolg!

Beitrag von cucina3 24.11.10 - 17:24 Uhr

Ach mensch #liebdrueck Blöde Situation.
Aber versuch es erstmal positiv zu sehen:
1. Du hast "nur" noch 7 Wochen vor Dir, die zu überbrücken sind
2. Der A.... in Deiner Nähe ist immerhin in der Nähe und kriegt ja wohl 'nen CTG oder eine kurze Untersuchung gebacken, oder ?

Jetzt tief durchatmen und nicht aufregen.
Früher hatten die Frauen gar keine Vorsorge und bekamen trotzdem gesunde Kinder.

Und wenn etwas ist dann fährst Du eben ins KH. Die werden Dich dort schon nicht abweisen.

Alles Liebe

Beitrag von babys0609 24.11.10 - 17:30 Uhr

Ich schliesse mich dir an!

Würde auch das A... wählen für die letzte Zeit!

Ist ja zum Glück nihct mehr lange hin!

LG

Beitrag von annetteingo 24.11.10 - 18:07 Uhr

Hallo,
das ist ja ärgerlich.
Aber warst du denn schon mal bei dem besagten A.....? Vielleicht ist der ja gar nicht so schlecht, wie behauptet?!
Bei meinem alten FA war das z.B. auch so. Eigentlich war das ein wirklicher lieber, aber er war alt und manchmal auch streng und er hat kein Blatt vor den Mund genommen. Ich kam eigentlich immer gut mit ihm aus, klar hab ich manchmal erzählt, dass er wieder einen schlechten Tag hatte, aber er war fachlich kompetent und ich hab ihm vertraut, während meine Freundin aber auch eher empfand, dass es ein A..... ist.
Deswegen mein Tipp, wenigstens einmal versuchen und dann kannst du immer noch entscheiden und weiter suchen.

Viel Erfolg wünsche ich dir dabei.

LG Annette + #schrei Nr.4