Bitte hilfe/ Bluthochdruck und spontane Geburt???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -mama20- 24.11.10 - 19:57 Uhr

Hallo ihr lieben!!!

Also mein FA hat entdeckt das ich eine leichte Schwangerschaftsvergiftung habe,also Wasser,Eiweiß und eben Bluthochdruck...

Muss senkende Blutdruckmedikamente nehmen und Magnesium....

So meine Frage...

Kann ich den da spontan entbinden oder wird da Kaiserschnitt gemacht?
Den bei mir ist es so das ich bei der kleinsten Anstrengung gleich hohen Blutdruck bekomm und dann spontan entbinden???

Kennt sich da jemand aus?

Die wollen nämlich Montag einleiiten aber hab vergessen zu fragen ob spontan oder kaiserschnitt???

LG Anne 39ssw.

Beitrag von angel2110 24.11.10 - 20:24 Uhr

Hallo.

Ich bin vor etwas über einem Jahr an einem Montag abend mit einem Blutdruck von 160/100 ins Krankenhaus. Hab zu dem Zeitpunkt schon etwa 3 Wochen Tabletten genommen.
Im Krankenhaus bekam ich zusätzlich noch andere Blutdrucksenkende Mittel.
Hat alles nichts geholfen und es wurde dann eingeleitet.
Ich konnte meine Tochter ganz normal entbinden. Hatte zwar während der Geburt zwischendurch 180/100 aber die Ärztin sagte, unter den Umständen normal und o.k.
Hatte sicherheitshalber eine Braunüle bekommen, falls sie während der Geburt hätten per Infusion den Blutdruck senken müssen. War aber nicht der Fall.
Ich wünsche dir alles Gute und drück die Daumen.
Wird schon gut gehen.
LG angel

Beitrag von sasuba 24.11.10 - 20:32 Uhr

Hallo Anne,
ich habe schon seit über 20 jahren zu hohen blutdruck und nehme ständig medis dagegen. 3 söhne habe ich bekommen, der kleine ist ist 4,5 monate alt, die großen 21 und 23, sie sind alle spontan geboren und ich hatte während der geburt keine probleme damit. mach dir nicht zuviele sorgen, ich wünsche dir alles gute und eine schöne 'normale' entbindung

sabine und paul#verliebt

Beitrag von twingo1985 24.11.10 - 20:59 Uhr

Hallo,

Magnesium spricht nicht für eine natürliche Geburt, dadurch werden die Wehen ja auch unterdrückt. Ich persönlich dufte wegen der Gestose nicht natürlich entbinden.

lg nicole

Beitrag von anja570 25.11.10 - 02:25 Uhr

Das stimmt so nicht, ich hatte 3 Spontangeburten, habe in jeder SS Magnesium genommen.

In der letzten SS hatte ich Gestose-Risiko, musste Blutdrucktabletten nehmen und lange Magnesium wegen Wassereinlagerungen, Wadenkrämpfen und ständig einschlafenden Händen.

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Magnesium Wehen unterdrückt, Geburtswehen werden dadurch nicht unterdrückt.

Mein Jüngster kam trotz einiger Risiken in der SS im Geburtshaus, es verlief alles wunderbar, auch der Blutdruck machte keine Probleme.

Beitrag von anja570 25.11.10 - 02:30 Uhr

Hallo,

ich hatte in der letzten SS Gestose-Risiko, bin jetzt wieder schwanger.

Ich musste Blutdrucktabletten nehmen, Magnesium, hatte minimale Eiweißspuren im Urin und Wassereinlagerungen.

Entbunden habe ich vor 18 Monaten im Geburtshaus spontan, ich wurde engmaschig überwacht und alles verlief wunderbar.

LG
Anja