FG Ursache? Angst!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ladyphoenix 24.11.10 - 20:56 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich bin erst in der 7.SSW und hab morgen meinen FA-Termin, meinen zweiten schon.
Ich lese hier so wahnsinnig oft davon, aber nichts von irgendwelchen Ursachen. Grade in den ersten 12 Wochen ist die Gefahr so hoch und ich hab so Angst. Wenn man hier so liest, dann schneint diese eigentliche Tragik so wahnsinnig normal zu sein, so als ob jede zweite Schwangere ihr Baby verliert. Kommt das nur so an oder ist es wirklich so häufig? Weiß jemand etwas über die Ursachen? Warum kann man denn sein Baby in den ersten 12 Wochen verlieren? Wodurch wird das zb ausgelöst oder passiert soetwas aus heiterem Himmel?
Ich rauche nicht, ich trinke nich,ich bin erst 21 und hatte schon eine SS hinter mir, körperlich bin ich auch gesund und trotzdem hab ich so Angst. Geht es jemandem genauso oder kann mir jemand diese Angst nehmen oder mich aufklären?
Liebe Grüße und allen eine wunscherschöne und 'erfolgreiche' Schwangerschaft.
LadyPhoenix

Beitrag von funkeline1976 24.11.10 - 20:59 Uhr

Meine Ärztin meinte gestern zu mir, dass das Kind dann eine Chromosomenstörung hat und der Körper sich dann selbst "hilft", was ja auch gut ist. Seitdem geht es mir besser. Denn wenn was passiert, dann war es wohl besser so.

Beitrag von eve2004 24.11.10 - 21:05 Uhr

Hallo!

Das sagen viele Ärzte gerne das es auf Chromosomenstörungen zurückzuführen wäre! Doch wir waren letztes Jahr bei der genetischen Beratung und der Genetiker war über meinen Bericht vom Labor über die FG geschockt da auch dort über Chromosonale Störungen geschriben wurde! Er meinte da, das kann man so gar nicht sehen, denn die Labore schauen garnicht soooo genbau wie die Humangenetiker unterm Labor nach!!! Also wenn in so einem Bericht steht Chromosomenfehler, ist das wahrscheinlich nur eine Vermutung!

Aber das der Körper sich mit deiner FG selber hilft, da stimm ich dir zu!

LG

Beitrag von funkeline1976 24.11.10 - 21:14 Uhr

Ich kann nur schreiben, was mir meine Ärztin sagte.

Beitrag von losel 24.11.10 - 21:45 Uhr

ähm....

sry aber das kam irgendwie blöd rüber von dir oder hät sich mein sohn selber helfen sollen und abgehen sollen oder was? Mein Sohn hat eine Chromosomenstörung (Down Syndrom) und ich finds heftig das wegen NUR so einer behinderung es sofort heißt das sie abgehen und das sie die ursache für FG sind. Das stimmt nähmlich absolut nicht dafür kann es noch 1000 andere gründe geben. Auch "Gesunde" kinder können im Mutterleib sterben, es heißt NIE das es was haben muss da es auch am Frauenkörper liegen kann warum eine Schwangerschaft abgebrochen wurde.

Also bitte vorsicht mit voreiligen äußerungen und behauptungen....... #aerger

Beitrag von funkeline1976 24.11.10 - 21:54 Uhr

Hallo...ich habe nur wieder gegeben, was meine Ärztin mir sagte. Was greifst du mich denn hier so an? Ich habe nichts Schlimmes geschrieben.

Es tut mir leid, dass dein Kind krank ist. Aber da kann ich dich nichts dafür.

Beitrag von losel 24.11.10 - 22:12 Uhr

Dir muss nichts leid tun weil ich kann mit behinderung umgehen was ja leider wenige können.

Ich kann es nur nicht haben wenn eine Chromosomstörung verallgemeinert wird. Gut wenn das dein Arzt sagt kannst du nichts für aber dein arzt hat ja nicht grade viel ahnung weil eine FG hat soviele gründe. Es gibt Chromosomstörungen wo eine FG auslösen Ja aber nochlange nicht jede und das sollte wenn dann schon auch erwähnt werden.

Achja mein Kind ist nicht krank sondern hat eine Chromsomstörung!

Beitrag von leelala 24.11.10 - 21:08 Uhr

Hallo!


Fehlgeburten sind leider nicht selten...in den ersten zwölf Wochen werden alle Organe etc angelegt.Wenn da irgendwas nicht stimmt, kommt es zu einem Abgang.

Ich selbst hatte auch eine Missed Abortion in der 9SSW...die Gründe kenn ich nicht.
Mein FA meinte das so etwa 20-30 % aller Schwangerschaften enden....allerdings davon total viele bevor die Frau überhaupt weiß, dass sie Schwanger ist.

Aber mach dich nicht verrückt( ich weiß...leicht gesagt )Du bist jung und gesund und du kannst auf deinen Körper vertrauen.

GLG von Leelala die gerade ordentlich von ihrer Maus getreten wird(20+0)

http://de.wikipedia.org/wiki/Fehlgeburt

Beitrag von natascha88 24.11.10 - 21:09 Uhr

Ich kenne es auch so, das die meisten Fehlgeburten durch eine Behinderung des Embryos entstehen - das also irgendwas nicht ok ist.
Zum Beispiel liegt das Zeugungsverhältnis von x und y Spermien bei 1:1,4, es werden also viel mehr Jungs gezeugt als Mädls. Nur sind die männlichen Embryos sehr viel anfälliger für Störungen, da sie nur ein x-Chromosom haben. Darum sind die meisten Fehlgeburten in der Frühschwangerschaft männliche Embryos, denn das Geburtsverhältnis ist ja fast 1:1...

Es ist natürlich trotzdem tragisch und das will keine Frau haben... auch wenns von der Natur sinnvoll angelegt ist.

Es gibt natürlich auf FGs aus anderen Gründen - Alkohol, Medikamente oder sonstiges. Das kommt aber wohl seltener vor.

LG und alles Gute!
Mach dir nicht zu viele Sorgen und denk positiv!

Natascha mit Lukas (20 Monate) und Krümel (5+6)

Beitrag von night72 24.11.10 - 21:20 Uhr

Alles gerede von FG und welche Störungen es haben könnte und nicht stimmt, nimmt dir nur den Mut, du solltest Berichte die dich wirklich verunsichern nicht lesen, denn du solltest dich auf das Konzentrieren was kommt, verrückt machen bringt dir ganz sicher nichts, so rutschst du immer wieder in ein Loch und verzweifelst irgendwann daran, schau nach vorne, denk daran was schön ist, male dir aus wie es sein wird..denn nervosität übträgt sich auch auf das Kleine.
Schau nach vorne und lese keine Beiträge die dich ängstigen, lenk dich ab und geniesse die SS, denn sie ist einzigartig und ein Wunder wächst in dir herran.

Alles alles Liebe
Michaela ssw 36

Beitrag von losel 24.11.10 - 21:51 Uhr

Zitat:

Es ist natürlich trotzdem tragisch und das will keine Frau haben... auch wenns von der Natur sinnvoll angelegt ist.

Es kommt hier bitte AUCH drauf an was für eine Behinderung im spiel ist!
Mein Sohn hat auch eine Chromosonstörung, wäre es da etwa auch sinnvoll gewesen wenn es gestorben wäre? #klatsch

Eine FG kann 1000 Gründe haben ob es am embryo oder an zeugung oder an der Frau/Mann womöglich liegt aber das alle immer sofort mit behinderung anfangen und es dann noch sinnvoll finden wenn es abgeht... naja dann lieber abgang, find ich echt krass.

Beitrag von vinny08 25.11.10 - 10:37 Uhr

Nimm das doch bitte nicht so persönlich!
Der Mensch hat mehr Chromosomen als Nr. 21. Es können doch schwere Schädigungen auf den anderen Chromosomen liegen, so dass das Kind nicht lebensfähig wäre. Bei Trisomie 21 ist das nicht der Fall, es ist ja eher eine "harmlose" Chromosomenstörung. Und diese Kinder sind toll und werden eben auch von der Natur "verschont".

LG
M.

Beitrag von gingerbun 24.11.10 - 21:11 Uhr

Hallo,
tun kann man eben nichts dagegen. In den meisten Fällen hat halt irgendetwas nicht gepasst. Ich hab mal einen recht dataillierten Film gesehen über die ersten Tage und Wochen. Es ist unglaublich was da alles haargenau zusammenspielen muss. Sobald nur ein Puzzelteil nicht passt wird es nichts.
Ich selbst hatte bereits 2 Fehlgeburten und kenne so viele Frauen denen es auch so erging. Klar - fein ist es nicht, dennoch hat es seinen Sinn finde ich und ich persönlich habe mich dann nie weiter gefragt wieso, weshalb, warum. Die Natur hat es entschieden und mit Sicherheit war das gut so und sinnvoll. Ich hatte auch das Glück die Fehlgeburten jeweils in der 7. Woche schon zu haben. Das finde ich weniger schlimm als beispielsweise in der Woche 10 oder 12 oder noch später. Da wiegt man sich ja schon eher in Sicherheit als noch ganz am Anfang..
Mach Dir einfach weniger Sorgen, Du kannst es halt eh nicht beeinflussen. Meistens geht es doch gut!
Gruß und alles Gute!
Britta

Beitrag von ladyphoenix 24.11.10 - 21:31 Uhr

Vielen Dank für eure lieben Worte und Erklärungen. Ich sollte mir vielleicht einfach weniger Gedanken machen und positiv denken.
Euch allen eine schöne Kugelzeit :-)

Liebe Grüße
LadyPhoenix