Koliken - hab alles versucht

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mimi3011 24.11.10 - 20:58 Uhr

Hallo Mädels,

jeden Abend das Gleiche: ich möchte die Kleine stillen, dann trinkt sie etwas, fängt dann schrecklich an zu schreien und ihr Bauch grummelt stark.

Weiß nicht was ich noch probieren soll. Das hab ich schon probiert:

- Fenchel- und Kümmeltee (trinkt sie aber nur ganz wenig)
- Wärme
- Herumtragen
- Fliegergriff
- Kümmelzäpfchen
- Lefax und Sab simplex
- Globuli (Nicotiana oder so ähnlich)

Was kann ich noch machen?
sie steigert sich dann so rein, und schreit so sehr, dass sie die Luft anhält, sodass es Stunden dauert, bis sie wieder einschläft...
Bin verzweifelt...

Grüße und Danke
Sonja

Beitrag von melina2010 24.11.10 - 21:02 Uhr

Hallo,das gleiche Problem hatten wir bei unserer Maus auch!
Wir haben alles versucht nix half!

Wir haben uns dann eine Kümmelsalber gekauft und die um den Bauchnabel im Uhrzeigersinn einmasiert das half ein wenig. Was auch gut tut ist wenn du die Beinchen anwickelst und langsam auch wieder im Uhrzeigersinn ihrem bauch massierst! Das hat echt kleine Wunder gewirkt aber ganz weg ging es dadurch auch nicht. Wie alt ist euere kleine denn?

lg

Beitrag von mimi3011 24.11.10 - 21:05 Uhr

Hallo,

ja so ne Windsalbe haben wir auch. Sie ist jetzt 7 Wochen alt.

Grüße

Beitrag von sandram85 24.11.10 - 21:08 Uhr

Tja leider kann ich dir auch nicht wirklich helfen und meine Antwort wird dich auch nicht aufbauen. Man sagt zwar mit 12 Wochen hört es auf, aber meine Maus ist morgen 15 Wochen und hat es immernoch.:-(

Wir haben und jetzt Bigaia-tropfen geholt. Die sollen wunder wirken. Das sind probiotische Kulturen. Also lebende Bakterien (gute).

http://www.pharma-fuchs.de/p3734599_bigaia-tropfen.html

Obs hilft kann ich leider noch nicht sagen, sie hat die Tropfen heute das erste Mal bekommen.

Beitrag von electronical 24.11.10 - 21:22 Uhr

Also diese Bigaia Tropfen versprechen ja einiges. Ich glaube die hol ich morgen auch.
Aber da steht man soll sie auf einen Löffel Milch geben, aber nicht in heiße Getränke... hm.....Dann nehm ich kalte Milch oderwie? Denke die Babys dürfen nix kaltes trinken?!
Bin verwirrt :-D

LG Electro mit Ben auf dem Arm (28Tage)

Beitrag von nizza87 24.11.10 - 21:47 Uhr

mach die tropfen auf ein löffel und milch aus der flasche die du deinem schatz fütterst mit drauf. die ist ja dann noch warm;-)

Beitrag von electronical 24.11.10 - 21:53 Uhr

Ok danke.
Dachte das sei dann auch noch zu warm :-)

Beitrag von mimi3011 24.11.10 - 22:09 Uhr

und was mach ich wenn ich stille?

Beitrag von nizza87 24.11.10 - 21:46 Uhr

hi,

ich habe diese tropfen meiner kleinen auch gegeben. sie brauchen ca. 1 woche bis sie anschlagen. und ich muss sagen ich habe jetzt so einen kleinen engel daheim#herzlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!! diese tropfen haben bei uns wunder bewirkt!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von dani.only 24.11.10 - 21:33 Uhr

hallo,

denk doch mal über einen besuch beim osteopathen nach. bei uns waren es zwar keine "koliken", aber blähungen. der osteopath hat so einige blockaden gefunden (und gelöst). waren zweimal da und seitdem ist fabian (noch) viel entspannter.
bevor du noch mehr geld für irgendwelche medikamente ausgibst (hat bei uns alles nicht geholfen), kannst du es vielleicht besser so investieren.
leider zahlt die kasse den besuch dort nicht.


lg, dani

Beitrag von electronical 24.11.10 - 21:45 Uhr

Was die Kasse zahlt nicht für den Osteopathen????
Was zahlt man denn da so??

LG

Beitrag von nizza87 24.11.10 - 21:49 Uhr

ich war auch 2x da und muss 138,- € zahlen#aerger

Beitrag von dani.only 24.11.10 - 21:49 Uhr

Das kommt auf den Osteopathen an. Es gibt welche, da zahlt man für eine Sitzung nur 35 Euro. Wir haben bei unserem 90 Euro pro Sitzung bezahlt. Er war aber auch jeden Cent wert. Je eher man hingeht, desto weniger Sitzungen benötigt man in der Regel. Wie gesagt, bei uns haben 2 gereicht. Waren mit 5 und mit 9 wochen da. Und seitdem ist alles super.

Beitrag von nizza87 24.11.10 - 21:52 Uhr

wir haben 138,- gezahlt und es hat kein bisschen geholfen

Beitrag von dani.only 24.11.10 - 21:55 Uhr

das ist dann extrem ärgerlich. wir haben sogar mit einem netten brief an die kasse dann noch immerhin 36 euro erstattet bekommen.

Beitrag von mimi3011 24.11.10 - 22:14 Uhr

wir waren auch schon beim Osteopathen, zwei Mal. Beim ersten Mal waren wir dort, weil sie nicht in den Schlaf kam, hat 50 € gekostet, beim zweiten Mal wegen Koliken, hat 30 € gekostet. Die Preise richten sich danach, wie lang die Behandlung dauert.

Grüße
Sonja

Beitrag von mirkonadine 24.11.10 - 21:51 Uhr

Hey,

versuch es mit "pucken", das hat bei uns super geholfen wenn sie wegen Blähung geschrien hat. Wir haben sie gepuckt, angelegt und es hat nicht lange gedauert und sie hat ohne Probleme getrunken und auch geschlafen.

Puck Anleitung findest du bei yout.....


viel Glück #klee

Beitrag von bs2201 25.11.10 - 09:49 Uhr

Hallo

Ich hab da noch einen Tipp hat bei unserer großen damals wunder bewirkt. LGG Kapseln soll eigentlich ein mittel gegen neurodermitis sein aber bei meinem KA hat es bei seinen kindern auch geholfen. sind zwar auch relativ teuer (30 Kapseln kosten 30€)aber helfen super.Werden aber auch nicht von den kassen gezahlt
Einfach eine Kapsel aufmachen pulver auf einen loffel mit Wasser oder milch mischen und in den Mund der kleinen.

LG
Bs2201

Beitrag von mimi3011 25.11.10 - 13:18 Uhr

Danke für eure Tipps.

werd jetzt doch mal die Bigaia Tropfen probieren.

Grüße
Sonja