Tragehilfe

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von n-elke 24.11.10 - 20:59 Uhr

Hallo,

bekomme in 3 Monaten mein zweites Kind. Möchte es mir etwas leichter machen und denke das tragen da ne gute Methode ist.
Wir haben einen Babybjörn. Kann ich da das Baby lange drin rum tragen oder ist es besser wenn ich mir ein Tragetuch zulege?
Ist ja auch nicht ganz billig so ein Tuch.

Beitrag von lilly7686 24.11.10 - 21:11 Uhr

Hallo!

Ein BabyBjörn ist nicht wirklich geeignet, vorallem wenn du wirklich TRAGEN willst.
Ist weder fürs Baby noch für deinen eigenen Rücken gut.

Ein Tragetuch bekommst du gebraucht schon recht günstig.
Da würde ich dir aber eine Trageberaterin empfehlen.
Ein richtig gebundenes Tuch verursacht keine Rückenschmerzen bei dir, und passt sich optimal an dein Baby an.

Ein Hoppediz Tuch bekommst du auch neu schon recht günstig.

Schau dich einfach mal um, du hast ja noch Zeit ;-)

Liebe Grüße!

Beitrag von babylove05 24.11.10 - 21:12 Uhr

Hallo

Schmeiss das ding in den Müll und kauf dir eine anständige Trage oder ein TT ....

TT am besten für den Anfang ... Hab ein Mobywrap und meine Maus LIEBT es .... noch viel mehr als die ergo die wir haben

Lg Martina

Beitrag von wuestenblume86 24.11.10 - 21:14 Uhr

BabyBjörn geht garnicht #nanana google das mal bzw. nutze die Forumssuche ;-)

Wir haben ein Tuch von Hoppediz und eine Manduca #freu beides geht von Geburt an.

#winke

Beitrag von hael 24.11.10 - 21:40 Uhr

Ein Babybjörn ist das schlechteste Tragehilfe überhaupt. Es ist gesundheitsschädlich für dich und dein Kind. Ich hätte sogar zu schlechten gewissen um es in Ebay zu verkaufen....versuchen kannst du es aber. Ich würde dir raten, eine Trageberatung im Anspruch zu nehmen. Es kostet (laut meine internet Recherche) nicht viel und da kannst du alles mögliches fragen und ausprobieren. Frag mal bei einer Hebammenpraxis nach, sie bieten so was oft an. Wir werden ein Mei-Tei kaufen.

Viel Glück!

Leah

Beitrag von woelkchen1 24.11.10 - 21:41 Uhr

Gerad für Neugeborene ist ein Tuch das Beste- und eine sinnvolle Ausgabe. Kannst ja gebraucht nach suchen, oder viele kleine Onlineshops geben auch Tücher preiswert raus, die mal zurück geschickt wurden- also neu sind.

Oder laß es dir zur Geburt schenken- das hab ich gemacht beim ersten Kind! Jetzt beim 2. hab ich mir eine Manduca-Trage dazu schenken lassen- für das große Kind!

Beitrag von puenkchen 24.11.10 - 22:02 Uhr

huhu

ich habe ein TT von didimos und habe es hier im secondhandladen für 15 euro bekommen. wenn sie größer sind habe ich immer den ergo genommen. ist dann einfach praktischer wen sie größer sind:-D
mein ergo habe ich hier bei urbia für 35 euro mit versand bekommen. sit aber auch schon über zwei jahre her und wird jetzt für unseren jüngsten genutzt:-D

Beitrag von jans_braut 24.11.10 - 22:38 Uhr

Hallo,

ich bin keine absolute Gegnerin von Babybjörn, schliesslich hat sogar die Zeitschrift Eltern eine Lanze für BB gebrochen.
Ich würde es nicht nehmen. Und wenn, dann solltest du wenigstens das neueste Modell von denen haben, weil es ein breiteren Steg hat und 2. es besser für dein Rücken ist, da es auch ein Huftgürtel hat und so das Gewicht besser verteilt ist.

Ich bin kein Tragetuchfan, wollte etwas idiotensicheres, etwas, was sowohl ich als auch mein Mann schnell umbinden können. Und bin mit dem Bondolino so richtig fündig geworden. Er ist aus Tragetuch gefertigt, schön anschmiegsam und verteilt das Gewicht wunderbar, so dass man nach Stunden tragen, immer noch keine Rückenschmerzen hat.

Also mein Voting: Bondolino!

Gruss

Beitrag von casssiopaia 25.11.10 - 12:56 Uhr

Den Bondolino kann ich auch absolut empfehlen. Das ist eine wirklich gute, "fertige" Tragehilfe, die durchgehend ab Geburt verwendet werden kann. Ich habe Magdalena darin von Geburt an (sie kam mit 52 cm zur Welt) bis ca. 1 1/2 Jahren getragen.

Ein Tragetuch ist natürlich das Beste für ein Baby, weil es sich perfekt anpasst. Und gebraucht bekommt man z.B. ein Hoppediz- oder Didymos-Tragetuch für relativ wenig Geld. Die Hoppediz-Tücher sind ja auch neu gar nicht so teuer.

Dass ELTERN eine Lanze für den BabyBjörn gebrochen hat, kann ich jetzt aber nicht bestätigen. Sie sagen z.B. klipp und klar, dass es absolut schädlich ist, das Kind mit Blick nach vorne zu tragen (was ja beim BB möglich ist). Ich lese bei Berichten zum BB in der ELTERN eher immer diese Botschaft raus: "Besser mit BB tragen, als gar nicht tragen".

Ich frag mich nach wie vor, warum man viel Geld für eine umstrittene Trage wie den BB ausgeben kann, wenn es für das gleich, bzw. weniger Geld eine wirklich gute Trage gibt (Bondolino, Manduca, Ergo, Beco...)

VG
Claudia #sonne

Beitrag von zwei-erdmaennchen 25.11.10 - 14:44 Uhr

Hi Claudia,

"Ich frag mich nach wie vor, warum man viel Geld für eine umstrittene Trage wie den BB ausgeben kann, wenn es für das gleich, bzw. weniger Geld eine wirklich gute Trage gibt (Bondolino, Manduca, Ergo, Beco...)"

Ganz einfach - weil sehr viele Kinder die ich kenne einfach den BB lieber mögen ;-)

Bin selber ein absolut überzeugter BB-Nutzer, habe mir aber trotzdem auch einen Ergo-Carrier gekauft (insbesondere wegen der Rückentragemöglichkeit). Mit dem Ergebnis, dass beide Kinder den hassen (bzw. gehasst haben) wie die Pest. Kaum im BB sind/waren sie glücklich und zufrieden. Fazit: Der Ergo verstaubt in der Ecke und der BB wird viel genutzt. Und wenn man sich umhört ist das bei Weitem kein Einzelfall.

Umstritten ist der BB im Übrigen nahezu ausschließlich von der anderen "Tragefront" bzw. bei Leuten, die ihr Geld damit verdienen den BB blöd zu finden ;-) Sicher kein Zufall...

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von casssiopaia 25.11.10 - 15:19 Uhr

"Umstritten ist der BB im Übrigen nahezu ausschließlich von der anderen "Tragefront" bzw. bei Leuten, die ihr Geld damit verdienen den BB blöd zu finden Sicher kein Zufall..."

Wobei die Punkte, die gegen den BB sprechen (z.B. zu schmaler Steg, die Möglichkeit, nach vorne zu tragen, schlechte Gewichtsverteilung für den Träger) ja nicht aus der Luft gegriffen, sondern Tatsachen sind.

Man könnte auch sagen, dass diejenigen, die den BB bewerben/verkaufen schlichtweg Geld damit verdienen wollen - auch auf Kosten der Kinder, die damit getragen werden.

Bei uns in der Babywelt Gersthofen gibt es seit einiger Zeit neben dem BB auch den Ergo und den Manduca zu kaufen. Komischerweise wollen die sogenannten "Fachverkäuferinnen" nur den BB verkaufen, von den anderen beiden - wirklich sehr guten - Tragehilfen raten sie ab. Da frag ich mich schon, welche Geldsummen da im Hintergrund fließen.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von tragemama 25.11.10 - 15:21 Uhr

Natürlich bricht die ELTERN eine Lanze für ihre Werbepartner, denn wenn die abspringen, gibt es die Zeitschrift nicht mehr.

Beitrag von neroli83 25.11.10 - 19:41 Uhr

Hallo!

Ja, genau! Wenn ein Tragetuch zu kompliziert ist, dann ist der Bondolino eine super Alternative.
Ebenso sind für Neugeborene der Hoppe-Tye und der Marsupi plus zu empfehlen.

Alle diese Tragehilfen eignen sich wegen der guten Gewichtsverteilung und dem beiten Steg für ausgedehntes Tragen. Für Tragling und Träger sind sie bequemer als ein BB und außerdem länger nutzbar. Gerade die BB-Varianten ohne Hüftgurt lassen das Baby bald zu schwer werden.

Ein gutes Tuch muss nicht teuer sein. Wenn es ein gebrauchtes sein darf, schau dich mal auf Baby-Basaren um. Ich hab da schon so manches spottbillige Didymos-Tuch gesehen. Mein langes Hoppediz-Tuch hat mich 15 Euro gekostet und ist einwandfrei ohne Fadenzieher oder ausbleichen.
Gebrauchte Tücher lassen sich oft besser binden als ein Neues.

Liebe Grüße,

Neroli