Verwachsungen!!!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von adrex09 24.11.10 - 21:03 Uhr

Hallo!Ich hatte hier schon vor einigen Tagen geschrieben das ich nach 5 Kaiserschnitten im Februar 2010 operiert wurde(Verwachsungen im Bauchraum entfernt)im August 2010 2x (1.sollten Vewachsungen gelöst werden,die Ärzte kamen aber nicht dran sollte dann nochmal in das Krankenhaus und dann wollte man einen großen Bauchschnitt machen um im Bauchraum einmal alles aufzuräumen,das war mir aber zu riskant da ich bei der letzten Geburt schon 10 Blutkonserven gebraucht habe und fast gestorben wäre also wechselte ich das Krankenhaus,im anderen Krankenhaus wurden dann die Verwachsungen noch im gleichen Monat per Bauchspiegelung gelöst).Jetzt sind 4 Monate rum und seit ein paar agen hab ich wieder schreckliche Bauchschmerzen war heute beim Arzt und der sagte sofort das es wieder Verwachsungen und schickte mich jetzt wieder zum Frauenarzt.Ich bin so am Ende da ich zuhause 5 Kinder habe und frage mich wie es weitergehen soll,jedes halbe Jahr Operation,gibt es denn wirklich keine Alternative(unser bzw.mein Leben ist im Moment total eingeschränkt durch die Schmerzen).Wer kann mir weiterhelfen oder einen Tip geben der mir wieder ein bißchen Mut gibt?Mfg.adrex09

Beitrag von mausmadam 24.11.10 - 23:34 Uhr

Lass Dir mal den OP Bericht geben. Denn um Verwachsungen zu vermeiden, wird eine spezielle "Folie" oder eine Flüssigkeit eingesetzt, welche Verwachsungen vermeiden.
Nicht alle Bauchschmerzen müssen Verwachsungen sein