Schmerzen im Rücken und Bauch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xxbeexx 24.11.10 - 21:26 Uhr

Guten Abend allerseits,

bestimmt ist alles Harmlos aber sicherheitshalber frage ich doch mal nach;-)

Und zwar habe ich seit gestern wenn ich laufe totale Steiß bis Rücken und Unterleib bis Bauch ziehen. Es müssen gerade mal 10 Minuten sein die ich spaziere.

Ich habe mich nicht gehetzt oder so, bin einfach ganz normal gelaufen und dann fangen die Schmerzen an. So doll das ich jetzt 3mal den Spaziergang aufhören musste und mich hinlegen/setzen musste, da sie auch nicht mit langsamer laufen oder stehen bleiben weggingen.

Und wenn ich dann sitze, kann dann nicht lachen oder irgendwas machen was meinen Bauch anstrengen würde. Es schmerzt einfach fürchterlich in dem Zeitraum. :-[

Möchte auch nicht wegen jedem Pups meine FA anrufen und ausserdem dachte ich dass es die Mutterbänder sein könnten?!

Aber so dolle #kratz

Alsooooo ein Grund zur Sorge??? Nein mein Bauch ist nicht hart in der Zeit.

Viele, vielen Lieben Dank!!!!!!!!!
bee 22+3#winke

Beitrag von kappel 24.11.10 - 21:37 Uhr

wenn du solche schmerzen hast dann geh morgen auf jeden fall zum fa
sicher ist sicher

Beitrag von lagefrau78 24.11.10 - 21:46 Uhr

Hallo!
Ich kann mich gut an diese Art Schmerzen erinnern... :-[ Das ist das Kreuzbein. Wenn ich mich richtig an meinen Vorbereitungskurs erinnere, ist in dem Bereich ein besonders dickes Mutterband, und wenn's da zieht, verkrampft sich halt der ganze untere Rücken.
Aber auch wenn es nicht gefährlich ist, würd ich mich nicht scheuen, den FA anzusprechen, oder vielleicht kennst Du auch einen Chiropraktiker, Physiotherapeuten, o.ä., der Dir da weiterhelfen kann. Manchmal ist es ja schon mit Massagen oder Übungen für die Muskulatur getan. Mir hat starker (!) Druck aufs Kreuzbein geholfen, frag aber besser nochmal nach! Hebammen wissen da auch weiter.
Alles Gute und gute Besserung von einer Ex-Rückengeplagten.