ebay Kauf vor 6 Tagen beendet - Käufer will Ware abholen!

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von susen2010 24.11.10 - 21:47 Uhr

Hallo,

hätte nie gedacht, dass ich hier auch meinem Ärger mal Luft machen muss.

Meine Auktion lief vor sechs Tagen aus und ein Käufer hat etwas bei mir ersteigert. Wie das so ist, manche sind Blitzzahler und die meiste Ware wurde von mir schon verschickt und ist bereits angekommen.

Die restliche Ware habe ich jeweils schon verpackt und mit Paketaufklebern für den Versand fertig gemacht, damit ich nach Zahlungseingang die Pakete nur noch mitnehmen muss.

Nun schreibt mich ein Käufer an, er sei krank gewesen etc. und will die Ware bei mir abholen. Abgesehen davon, dass ich fast 12 Stunden außer Haus bin, ärgere ich mich darüber, dass das nicht vor der Auktion seitens des Käufers abgeklärt wurde und der Zeitaufwand für das Verpacken für die Katz war. Ich habe auch keine Lust, spätabends noch Termine dafür zu machen und womöglich warten zu müssen.
Meine Portokosten sind die realen Kosten, also nicht erhöht etc.
Abholung habe ich natürlich nicht in der Auktion geschrieben.

Wie würdet ihr reagieren?

LG, susen

Beitrag von tweety12_de 24.11.10 - 22:06 Uhr

hallo,

bei mir kann man abholen... arbeite auch seehr viel...

wo ein wille ist ist auch ein weg....

wenn du ware schon verdandfertig machst, bevor alles erledigt ist, ist das schlichtweg dein problem....

flexibel ist heut zu tage die devise......

gruß alex

Beitrag von susen2010 24.11.10 - 22:12 Uhr

Es ist schlichtweg mein Problem, wenn der Käufer das nicht VOR dem
Bieten in der Auktion abklärt, ob Abholung möglich ist? Sich sechs Tage nicht meldet, weil verhindert und mir dann erzählt, dass er abholen will?

Danke für die freundliche Antwort!

Beitrag von tweety12_de 24.11.10 - 22:17 Uhr

hallo,
die antwort ist in deinen augen nicht freundlich ,weil sie nicht deinen vorstellungen endspricht......


ich hatte gestern auch eine abholung, die auktion war sogar schon 10 tage durch.. der kunde aht sich auch erst ende letzter woche gemeldet.......

ja und ?? die hauptsache ich bekomme mein geld und die ware ist weg....


wegen der 6 tage und der abholung ziehst du dich jetzt daran hoch ??

wenn das soo schwer für dich ist, solltest du das verkaufen vielleicht sein lassen...

flexibilität und kundenorientiertes verhalten ist ein großes fremdwort für dich.
unfreundlich ist es im übrigen ohne ansprache oder gruß zu schreiben

alex

Beitrag von frayer31 24.11.10 - 22:39 Uhr

Hallo,

naja ich finde jetzt auch nicht schlimm-das der Verkäufer die Ware abholen möchte.

Und wenn du die Ware schon verpackt hast-dann gebe ihm das Päckchen in die Hand und fertig.

Habe auch schon oft was verkauft und als die Auktion zuende wahr-wurde ich gefragt-ob sie die Ware abholen dürfen-obwohl davon nichts in der Auktion stand...finde das erlich gesagt besser ...erstens brauch ich kein Verpackungsmaterial und bin die Fahrt zur Post los.

Rege dich jetzt darüber nicht auf-lohnt sich nicht-sei lieber froh-das du das Geld für die Ware bekommst...nämlich das ist ja leider Mangelware bei EBAY geworden.


Lg

Beitrag von parzifal 24.11.10 - 23:26 Uhr

So wie Du den Sachverhalt schilderst bist Du verpflichtet die Ware abholen zu lassen.

Du solltest also zwei-drei Termine anbieten wo Du mit Sicherheit zu Hause bist.

Beitrag von kleinehexe1606 25.11.10 - 07:04 Uhr

Dann verweigere eben die Abholung und kassiere eine negative, wenn das Deinen Vorstellungen entspricht. Ich gehe immer davon aus das ich die Ware abholen kann, wo ist auch das Problem. Dann schreib doch künftig keine Abholung möglich, macht auch einen super Eindruck. Sorry ich glaub Du bist bei ebay am falschen Ort gelandet.

Beitrag von nila76 25.11.10 - 08:51 Uhr

Hallo,
auch ich finde, das eine Abholung immer möglich sein sollte. Hatte das letzt in meinen Auktionen nicht als Option angegeben, da wurde ich auch hinterher gefragt.
Für mich ist das selbstverständlich, dass man, sollte man in naher Umgebung wohnen, Sachen abholen kann.
Und so lange dauert dass ja nun auch nicht. Bei mir wurden Sachen auch schon um 21 Uhr abgeholt. Na und? Das dauert in der Regel keine 5 Minuten.
Ich lasse die Sachen aber auch bis zur Bezahlung grundsätzlich unverpackt. So lange dauert das Verpacken nicht, als dass ich es nicht kurz nach Zahlungseingang noch verpacken könnte. Und ich versende eigentlich grundsätzliche einen Tag nach Geldeingang.
Klar sollte man Fragen VOR Auktionsende stellen, aber das sind für mich eher Fragen rum ums Porto, Sammeln, Artikelzustand usw.
LG Nicole

Beitrag von nadeschka 25.11.10 - 12:20 Uhr

Hi Susen,

als Käufer bei Ebay finde ich irgendwie immer suspekt, wenn ein Verkäufer schreibt, dass er gegen Abholung ist. Das wirkt auf mich, als ob er sich irgendwie noch am Porto bereichern will. Und wenn ich in der Nähe wohne und kostenfrei beim Verkäufer vorbei fahren könnte, will ich natürlich nur ungern Porto bezahlen.

Schreib ihm halt, dass du wenig zu Hause bist und daher nur die Uhrzeit xy für dich machbar wäre.

Ich würde ihm da schon entgegen kommen.

LG
Nady

Beitrag von carrie23 25.11.10 - 12:33 Uhr

Ich biete immer auch Abholung an, aber ich verpacke auch hier die Ware und drück sie dem Käufer nicht lose in die Hand.
Generell lasse ich lieber abholen als zu verschicken.
Einer ist auch erst um halb 10 gekommen, aber das stört mich nicht denn das dauert doch keine 5 Minuten dem Käufer die Ware in die Hand zu drücken.
Ich würde ihm die Ware abholen lassen, jetzt ist doch eh bald Wochenende.

Beitrag von gaeltarra 25.11.10 - 13:58 Uhr

Hi,

ich würde dem Käufer zwei - vier Termine nennen (evtl. WE), die mir passen und gut. Wo liegt das Problem? Er kommt zum Abholen - nicht zum Kaffee und nicht zum Übernachten.

VG
Gael

Beitrag von turtle30 25.11.10 - 14:18 Uhr

Hallo,

also ich seh auch kein Problem darin, wenn die Sachen abgeholt werden.
Wenn er bei Dir in der Nähe wohnt, ist das doch Naheliegend.

Und ich sehe es auch so, daß es Dein Problem ist, wenn Du die Pakete schon gepackt hast. ICH mache das immer erst, wenn das Geld da ist.

lg
turtle30

Beitrag von drage 25.11.10 - 18:05 Uhr

Ich würde es nicht abholen lassen.
Man weiss doch nie wen man sich da ins Haus lässt. Ich wäre da vorsichtig.
Das hat nichts mit Porto Bereicherung zu tun, sondern dient einfach nur der Sicherheit. Sind doch auch wildfremde Leute.
Was wenn die andere Dinge im Schilde führen?
Gerade bei grösseren Beträgen wäre ich vorsichtig, zwecks Falschgeld und so.
Hat es alles schon gegeben.
Ich würd es versenden und fertig.
Schliesslich warst du gegen die Abholung.

LG

Beitrag von susen2010 26.11.10 - 00:14 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten! Einige haben mich doch sehr erstaunt.

Ich finde nicht, dass ich dazu verpflichtet bin, eine Abholung zu akzeptieren, wenn der Käufer nicht einmal aus meiner Stadt kommt
und ich davon ausgehe, dass die Ware per Versand fertig gemacht
werden kann, da die Entfernung 100 km beträgt!

Ich bin auch nicht der Meinung, dass ich abends nach 22 Uhr noch wildfremde Leute in meine Wohnung lassen muss, besonders als
alleinlebende Frau. Danke @ drage!

Auch lasse ich mir keinen Boten vom Käufer schicken, der angeblich in
meiner Stadt wohnt.

Ich habe aber heute den Käufer telefonisch erreichen können und
die Angelegenheit für beide Seiten zufriedenstellend klären können.

Danke noch einmal für eure Ansichten und Meinungen und Gute Nacht,
susen