Sie schläft jede Nacht bei uns (13 Monate)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von clana 24.11.10 - 23:16 Uhr

Unsere Süße war schon immer ein schlechter Schläfer und Esser :-)
Die ersten 6 Wochen hat sie nur auf meiner Brust geschlafen. Dann lange Zeit in unserem Bett und dann in ihrem Bett neben uns. Mittlerweile schläft sie auf unserem Arm ein während wir durch die Wohnung laufen. Dann legen wir sie in ihr Bett, wenn sie das 1. Mal wach wird so um 24 Uhr, will sie zu uns. Wenn wir sie in ihr Bett legen weint sie also nehmen wir sie zu uns und da schläft sie dann auch bis 6 Uhr, dann bekommt sie die Flasche und schläft dann bis ca. 8 Uhr.
Ist das jetzt sehr schlimm?
Viele Mütter sagen mir das ich es so falsch mache. Aber was soll ich denn machen. Ich leg sie ja abends in ihr Bett, aber später will sie dann halt immer zu uns. Mein Mäuchen ist jetzt übrigens 13 Monate alt. Und ihren Mittagsschlaf macht sie seit einer Woche auch nur "auf mir" :-)
Was könnte ich besser oder anderst machen???
LG

Beitrag von anom83 24.11.10 - 23:38 Uhr

Hallo,

lass sie doch einfach!

Solange es euch nicht stört finde ich es das normalste der Welt. Mein Sohn schläft von Anfang an auch bei uns im Bett. Er ist jetzt 18 Monate alt.

LG Mona

Beitrag von sweetwpt 25.11.10 - 06:15 Uhr

Hi,

ich kann genau nachvollziehen was du meinst unser Sohn (eigentlich ein guter schläfer), will nacht immer zu uns, er ist jetzt 14 Monate.

Wir lass ihn, hoffe nur es kommt kein 2tes *lach* denn dann wird es eng bei uns.

LG Kerstin

Beitrag von mauz87 25.11.10 - 07:53 Uhr

Hi!
Erstmal ,w enn esd euch nicht stört why not!?

Bie usn war es so, das es mich dann sehr gestört hat weil unsere Maus sich zu serh bewegt hatte das Ich nie richtig schlafen konnte.Also: Abends in Ihr Bett es war auch ein Kampf das ging dann bis Sie 18 Mon alt war.Doch das muss auch gelernt sein im eigenen Bett zu schlafen. Für mich würde es nie wieder in Frage kommen bei unserem Sohn nun zB das Er bei uns im Bett schläft.Es ist fürs Kind purer Stress sowei auch für die Eltern, wenn man da mal einen Schlussstrich ziehen möchte!

Rumrennen mit Kind auf dem Arm und auf meinem Arm einschlafen gab es nur wo Sie ganz ganz klein war.Alles andere würde für mich nicht in Frage kommen.

Beitrag von ayshe 25.11.10 - 08:45 Uhr

Ich finde es völlig okay.

Wir hatten 4,5 Jahre ein Familienbett und ich habe es nie bereut.

Kinder verlangen eben nach Nähe.

Beitrag von eklis1974 25.11.10 - 12:29 Uhr

Mein Sohn, wird jetzt 14, kam noch jede Nacht zu uns ins Bett bis er 10 war. Bis er 6 Jahre alt war hat er nur bei uns geschlafen und ist auch nur auf dem Arm eingeschlafen.
Er brauchte das halt und es hat ihm nicht geschadet.
Meine Tochter, 9 Jahre alt, mochte es überhaupt nicht. Sie brauchte von Anfang an ihr Bett.
Na und Mini warten wir mal ab. Sie ist jetzt 9 Wochen alt, genießt es zwar am Wochenende mal bei uns morgens im Bett zu liegen, aber auch bei ihr merken wir, das sie abends auf jeden Fall ihr Bett braucht.

Lass dir nichts einreden, sondern hör auf dein Gefühl.

Beitrag von koerci 25.11.10 - 13:10 Uhr

Das Einzige, was ich anders machen würde ist, dass ich die Kleine sofort mit ins Bett nehmen würde statt erst um 24 Uhr ;-)
Wenn sie ja sowieso zu euch möchte, wäre das doch viel bequemer.

LG
koerCi, deren 16 Monate alte Maus auch im FB liegt, obwohl ihr Bett als Balkon direkt an meinem steht :-p

Beitrag von kikiy 25.11.10 - 14:11 Uhr

Ich verstehe nun ehrlich gesagt nicht was das Problem ist #gruebel Sie wacht um 24 Uhr auf und um 6 Uhr, und dann schläft sie noch mal bis 8! Das habe ich bei meinem Sohn in 27 Monaten noch nicht ein mal erlebt!