Als Mieter Schnee räumen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von tronda 25.11.10 - 00:23 Uhr

Wir wohnen jetzt den ersten Winter in der Mietwohnung und sind jetzt zum Schnee räumen eingeteilt worden ohne dass wir bei Vertragsunterzeichnung was davon wussten #schwitz

Im Vertrag steht nichts davon, nur in der Hausordnung steht dass die Parteien dazu vepflichtet sind, es aber auch jemand Drittes übernehmen kann. In den Nebenkosten sind Hauswartskosten enthalten, also dachten wir dass dieser Hauswart dann also auch das Schneeschippen übernimmt #kratz

Wir wollen keinen Streit mit den anderen Parteien (fast alle Eigentümer) und schon gar nicht mit dem Vermieter, aber jede Woche Schnee schippen... #aerger Aber dem Vermieter zu sagen dass wir davon ja gar nichts wussten ist auch doof, oder? #kratz

Eine Schneeräumunwillige
Tronda

Beitrag von elaleinchen 25.11.10 - 00:34 Uhr

Hi!

Ich denke, das ihr da abwechseln werdet oder?? Also ihr und die anderen Bewohner??
Wo siehst du denn das Problem mit dem Schneeschippen?
Frag doch erstmal, warum der Hausmeister das nicht macht...

Ansonsten....schippen was das zeug hält! ;-)
Wenn du eigentum hättest, dann müsstest du das auch! ;-)
Wir wohnen in einer gemieteten DHH und wir müssen auch selber schippen....und uns stört das nicht....

Erstmal fragen wegen dem Hausmeister.
Aber wenn es schon einen Plan gibt, dann werdet ihr das wohl tun müssen....du willst es ja auch schön geschippt haben oder??

vlg

Beitrag von tronda 25.11.10 - 00:39 Uhr

Danke für die Antwort, so spät noch jemand wach? #freu

Wir wechseln uns mit den anderen Bewohnern ab, es ist dann ca. 4 mal im Monat.

Finde auch das Schippen an sich nicht so schlimm #snowy, eher dass wir es nicht wussten und wir in den Nebenkosten (die nicht gerade niedrig sind #schwitz) Kosten für einen Hauswart drin haben.

Grüße
Tronda

Beitrag von barzoli 25.11.10 - 06:01 Uhr

Guten Morgen Tronda,

wir wohnen zwar jetzt in einer Eigentumswohnung und hier gibt es einen Hausmeisterdienst, auf den die Eigentümer das abgewälzt haben aber bisher war das völlig normal, dass wir Schnee schippen mussten.

Der Schneeräumdienst wechselte Wochenweise, hatte es geschneit, hatte man bis spätestens 7 Uhr morgens, dafür zu sorgen, dass der Gehweg vor dem Haus schneefrei und begehbar war.
Der jeweilige Räumdienst trug die Verantwortung, wenn jemand auf unserem Gehweg ausgerutscht wäre und sich verletzt hätte, dann wäre derjemige, der Räumdienst hatte, zu Verantwortung gezogen worden...

WIr hatten auch einen Hausmeister, der machte aber andere Dinge, wie z.B. die Heizung kontrollieren usw.

Soweit ich weiß, wurde ich vorab auch nicht übers Schneeschippen informiert, es stand aber in der Hausordnung und die akzeptierst Du ja mit Deiner Unterschrift unter dem Mietvertrag.

Trotzdem viel Spass beim Schippen

Gruss Barzo

Beitrag von merline 25.11.10 - 11:32 Uhr

Den Wechsel wochenweise finde ich blöd. Ich habe auch mal in einem Haus mit 8 Parteien gewohnt, da gab es immer im Oktober den Plan für die folgenden 6 Monate von der Vermieterin, und da war der Wechsel täglich! Also war man alle 8 Tage dran (wenn es keinen Schnee gab an dem Tag, hatte man halt Glück). Wenn man immer eine Woche durchgehend dran wäre und genau in dieser Woche ist das große Schneechaos, da hat ja dann wirklich einer die A-Karte gezogen und die anderen 7 lachen sich ins Fäustchen. Ich würde es als Vermieter auch so machen. Wir bekamen auch eine Abmahung, wenn es mal vergessen wurde - aber nicht, weil sie "böse" war, sondern aus rein versicherungstechnischen Gründen. :-) Wir hatten da aber eine gute Hausgemeinschaft, und falls am Wochenende an einem Tag mal wirklich total viel Schnee war, haben wir nie den, der dran war, allein schuften lassen, sondern haben geholfen.

LG Merline

Beitrag von ronjas_ma 25.11.10 - 06:41 Uhr

Höflich nachfragen, dann bekommst Du auch eine Antwort#;-).

LG
Saskia, die dank Eigetum IMMER schüppen darf#schwitz.

Beitrag von mamavonyannick 25.11.10 - 08:09 Uhr

allo,

die Frage ist doch, welche Aufgaben der Hauswart vertraglich übernehmen muss. Ist er nicht fürs Schneeräumen zuständig, dann sind die Anwohner dazu verpflichtet.

vg, m.

Beitrag von nicole1508 25.11.10 - 08:24 Uhr

Hallo Tronda
Ich denke das das so in Ordnung ist wenn er der Vermieter es eingeteilt hat.
Sei froh das Du nicht hier wohnst,Ich hab den letzten Winter den Schnee von rechts nach links gschippt weil Ich net mehr wusste wohin damit soviel hatten wir,Ich stand bis zur Hüfte im Schnee und Ich bin 1,70cm gross.

Beitrag von nakiki 25.11.10 - 08:51 Uhr

Hallo!

Unser Hauswart schippt auch kein Schnee, der hat andere Aufgaben zu erledigen. Nur weil es einen Hauswart gibt, heißt dies nicht automatisch, dass er Schnee schippen muss.

In der Hausordnung steht es doch geschrieben, daher verstehe ich dein Unwissen jetzt nicht.
In unserem Mietvertrag ist ein Vermerk, dass die Hausordnung Bestandteil des Mietvertrages ist. Wenn ihr diesen nicht durchgelesen habt, kann doch der Vermieter nichts dafür.

Gruß nakiki

Beitrag von goldtaube 25.11.10 - 08:54 Uhr

Schneeschippen wirst du müssen. Das ist ganz normal. Es kann gut sein, dass der Hauswart dafür nicht zuständig ist. Kommt auf seinen Vertrag an.

Der Vermieter muss allerdings die Mittel zur Verfügung stellen. Sprich Streusalz etc. Außer er wälzt es per Mietvertrag oder Hausordnung auf den Mieter ab. Wenn also nicht explizit drin steht, dass ihr Steusalz etc. kaufen müsst, dann muss der Vermieter das zur Verfügung stellen.

Beitrag von superschatz 25.11.10 - 13:16 Uhr

Die Kosten für Streusalz & Co. darf er sich aber soweit ich weiß, über die Nebenkosten wieder reinholen. Dann kann man auch direkt zusammenlegen und es auch direkt selbst holen. ;-)

Beitrag von line81 25.11.10 - 10:09 Uhr

Hallöchen,

tja, da es in der Hausordnung steht müüst ihr wohl oder über den Schnee schippen.

Allerdings habe ich das noch nie von Mietern gehört/gesehen. Bei uns ist es üblich, dass der Hauseigentümer einen Schneedienst beauftragt. Es wär echt die Krönung wenn ich das auch noch machen müsste!!!

Versteh die Einstellung der anderen hier nicht. Als Mieter ist das einfach mal nen Unding!



Wir wohnen auch in einer DHH zu miete und bei uns kommt auch ein Winterdienst.

LG Line

Beitrag von goldtaube 25.11.10 - 11:01 Uhr

Wir müssen auch selber den Schnee schippen. Das müssen hier alle in der Gegend. Das ist normal.

Beitrag von milka700 25.11.10 - 17:39 Uhr

Falls aber doch jmd. ausrutscht, greift hier §812 BGB - Verkehrssicherungspflicht. Der VM ist dafür verantwortlich, dass der Weg an seinem Grundstück begehbar ist.
Und seine Haftpflicht zahlt.

Beitrag von goldtaube 26.11.10 - 10:58 Uhr

Das bestreitet auch niemand. Natürlich ist der Vermieter in der Pflicht, wenn einer oder mehrere seiner Mieter nicht ihrer Pflicht nachgekommen sind. Und er bzw. seiner Haftpflicht müssen zahlen. Allerdings kann er sich dann wiederum an den Mieter wenden, der den Schnee nicht geräumt hat.

Wobei dein Paragraph nicht korrekt ist.

Beitrag von nakiki 25.11.10 - 12:10 Uhr

Hallo!

Das mit dem Schneeschippen ist wohl Ansichtssache.
Wenn ich als Mieter nicht selbst schippe, muss ich den Winterdienst bezahlen.
Ist das gleiche wie mit der Treppenhausreinigung. Entweder wird dies von den Mietern gemacht oder der Vermieter beauftragt eine Firma, die dann von den Mietern getragen wird.

Gruß nakiki

Beitrag von jesssy 25.11.10 - 10:19 Uhr

Hi,

wir mussten in unserer damaligen Wohnung auch immer Schnee räumen. Bei uns lief es so, dass die Partei, die gerade mit der Hausordnung dran war, auch den "Winterdienst" übernommen hat. Es hätte auch ein Winterdienst eingestellt werden können, aber der kostet auch so einiges. Uns hat es nicht weiter gestört. Uns hat eher gestört, dass die lieben Nachbarn von neben an ständig darauf hingewiesen werden mussten, dass sie mit dem Schneeräumen und Streuen dran sind.

LG Jesssy

Beitrag von nadeschka 25.11.10 - 10:28 Uhr

Bei uns ist das nicht üblich, dass die Mieter Schnee schippen müssen. Du musst wirklich nochmal genau nachlesen, ob du dich damit per Unterschrift einverstanden erklärt hast oder nicht.

Ich vermute auch, dass du dich im Vertrag dazu bereit erklärt hast, die Hausordnung zu akzeptieren.

Bei uns kam in der Betriebskostenabrechnung ein extra Posten mit Kosten für eine Fremdfirma die Schnee geschippt hat. Wir wunderten uns auch, wieso der Hausmeister das nicht machte, der eh im Haus wohnt und nie irgendwas macht, aber einen Haufen Geld kriegt. Wir wollten dann den Hauswartsvertrag sehen, um zu prüfen, ob er nicht dafür zuständig ist und wir doppelt für Schnee schippen zahlen.

Die Hausverwaltung zeigte uns aber nur einen Blankovertrag für einen Hauswart, in dem war Schnee räumen allerdings aufgelistet. Sie behaupteten, in dem speziellen Vertrag für UNSEREN Hausmeister, sei der Posten herausgestrichen, weigerten sich aber, uns diesen Vertrag zu zeigen. #kratz

Wir weigerten uns daraufhin, die Hausmeisterkosten zu zahlen, solange die Verwaltung uns diese nicht nachweisen konnte. Es kam zur Gerichtsverhandlung und wir haben gewonnen. #huepf

Beitrag von littlequeen 26.11.10 - 09:05 Uhr

Da die Hausordnung teil des mietvertrages ist, wird euch wohl nichts anderes übrig bleiben als zu schippen, oder eben einen dritten damit zu beauftragen.

Viel Spaß ;)

Beitrag von patientinxy 27.11.10 - 17:48 Uhr

Hallo,

also es hat auch Vorteile selbst schippen zu duerfen. Ansonsten wuerde eure Vermieter das an eine Firma vergeben und dann als Nebenkosten abrechnen.
Wir muessen zwar weder Treppenhaus putzen noch Schnee schippen, aber zahlen halt dafuer ueber die Nebenkosten.
Aber das man sich nach solchen Dingen erkundigt bzw. die Hausordnung durchliest bevor man unterschreibt, ist doch klar. Und davon auszugehen, dass ein Hausmeister/Hauswart putzt, Schnee schippt und die Baeume nachschneidet und und und #kratz.
Liebe Gruesse,
patientinxy