Mann träumt von einer anderen und will mich beglücken!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von geträumt 25.11.10 - 07:59 Uhr

Guten Morgen,

ich wollte euch mal fragen, ob ich überreagiere oder zurecht verletzt bin.

Die Kurzfassung:

Als ich im Schlaf kurz seinen Po berührt habe, lacht er leise, dreht sich zu mir, sagt 3 mal einen anderen Namen, beugt sich über mich und will mit mir Sex haben.

Als ich ihm sagte, dass er grad nen anderen Namen sagte, meinte er: Oh verwechselt!

Ich war stinke sauer und sagte, er solle das Bett verlassen. Er dreht sich um und schläft weiter.

Ich schrieb diese Szene auf, damit er heut morgen wusste, warum ich stinkig bin. Heute morgen war dann erstmal Funkstille und wollte mir beim Gehen einen Kuss geben. Das wollte ich nicht und drehte meinen Kopf zur Seite. Da fragte er, was das solle. Ich hab ihm das dann nochmal erklärt warum ich verletzt bin. Er drehte den Spieß einfach um und behauptete, er hätte nie gesagt, oh verwechselt. Und hätte von Hubschraubern geträumt. Und ist dann sauer zur Arbeit gefahren.

Träume kann man nicht steuern. Ist auch gar nicht schlimm, aber das er MICH dann beglücken will, "nur" sagt, oh verwechselt und heute morgen es noch nicht mal zugibt bzw. sich für sein Verhalten annähernd entschuldigt, setzt dem ganzen die Krone auf.

Was denkt ihr darüber?

Einen schönen Tag wünsche ich euch.

Träume kann man nicht steuern

Beitrag von jatustdu 25.11.10 - 08:06 Uhr

Morgen,

ja ich finde du übertreibst!!!

Du sagst ja selber Träume kann man nicht steuern...

Dann träumt er halt von anderen Frauen mit denen er Sex hat, mein Gott, man kann sich schon anstellen...

wenn du jetzt sagst du hast noch nie von Sex mit einem anderen geträumt dann lügst du definitiv...

und das er Sex mit dir wollte, mensch er war im Halbschlaf...glaubst du echt, er dachte da liegt ne andere neben ihm???

Kindergarten!!!!!

Ausserdem wieso soll er sich entschuldigen? Das er geträumt hat?? Dann brauchst du dringend ne Therapie... er gehört NICHT dir... du wirst nie über seine Träume bestimmen können...

Beitrag von geträumt 25.11.10 - 08:16 Uhr

Guten Morgen,

das er nicht mir gehört ist doch klar. Da brauchen wir nicht darüber zu reden. Auch das man Träume nicht steuern kann.

Aber das man nicht ehrlich ist, nur sagt: oh verwechselt finde ich überhaupt nicht in Ordnung. Ein kurzes Statement von ihm hätte ja ausgereicht.

Und wenn ich von sowas träume, möchte er es schließlich auch wissen.

Beitrag von rosaundblau 25.11.10 - 08:21 Uhr

Aber das man nicht ehrlich ist, nur sagt: oh verwechselt finde ich überhaupt nicht in Ordnung. Ein kurzes Statement von ihm hätte ja ausgereicht.

Mhhhh, hat einen Beigeschmack von: ENTSCHULDIGUNG!

Beitrag von gunillina 25.11.10 - 08:21 Uhr

Vielleicht erinnert er sich gar nicht dran. Meine Kinder laufen Nachts schon mal durch die Wohnung, erzählen mir was vom Pferd und wissen danach nichts mehr davon.:-D
Also. Du reagierst über, wobei ich den Schmerz nachempfinden kann, wenn er einen anderen Namen nennt.

Beitrag von pumukel75 25.11.10 - 08:17 Uhr

Also ich bringe es mal schnell auf den Punkt...

Du fabrizierst Probleme, wo gar keine sind.
Streite dich über richtige Dinge, deine Reaktion ist die eines Kindes.

Mir würde nicht im Traum einfallen, meinen Mann deshalb im Streit aus dem Haus gehen zu lassen...
Was ist die nächste Stufe ?, Stundenlange Diskussionen...über nichts...
Liebesentzug?, Trennung?

Man lebe den Augenblick, das Leben ist viel zu kurz und an sich viel zu stressig , als es sich mit so einem Mist noch zu versalzen...#schwitz

Beitrag von leopoldina1971 25.11.10 - 08:49 Uhr

Träume hin oder her.
Ich wäre auch stinkig gewesen.
Solche Träume sind zwar nicht unüblich, aber verletzt ist man trotzdem,
zumal er drei Mal #kratz einen anderen Namen nannte.
Wer jetzt hier rum tönt, du sollst dich nicht so haben, der sollte erst einmal überlegen, wie er sich selbst fühlen würde. Jeden würde es auf irgendeine Art verletzen. Wer dir hier etwas anderes einreden will, der spinnt bzw. spielt sich auf.


Beitrag von gh1954 25.11.10 - 09:08 Uhr

>>>Wer dir hier etwas anderes einreden will, der spinnt bzw. spielt sich auf.<<<

Unverschämte Aussage, nur du hast den Überblick?

>>>Als ich im Schlaf kurz seinen Po berührt habe,<<<
Woher weiß sie, dass sie ihn am Po berührt hat, wenn sie doch geschlafen hat? Vielleicht hat SIE das alles nur geträumt.

Und wenn er von einem Mädchen geträumt hat, in das er in der 6. Klasse mal verliebt war?

Man kann alles unglaublich aufbauschen, wenn man sonst nichts zum Aufregen hat.

Beitrag von leopoldina1971 25.11.10 - 09:12 Uhr

<<...Man kann alles unglaublich aufbauschen, wenn man sonst nichts zum Aufregen hat...>>


Sehr gute Selbstreflexion deiner Person. Weiter so!



#winke

Beitrag von gh1954 25.11.10 - 09:18 Uhr

Immer diese stereoypen, dummen, Allgemeinplätze... :-)

Beitrag von leopoldina1971 25.11.10 - 09:23 Uhr

Wieder eine wunderbare Selbsteinschätzung! Sprich ruhig weiter über deine Defizite. Vielleicht kann ich dir noch einige Ratschläge geben.




#huepf

Beitrag von xjajajax 25.11.10 - 09:40 Uhr

diese Arroganz...in letzter Zeit bin ich auf einige deiner Antworten gestoßen- ich könnte kotzen. In der ehemaligen das Maul nicht aufbekommen und hier den großen Zampano raushängen lassen :-[

Beitrag von leopoldina1971 25.11.10 - 10:00 Uhr

Dein Interesse an meinem virtuellen Dasein ehrt mich.
Jedoch verstehe ich nicht, was du mit .....<< in der ehemaligen das Maul nicht aufbekommen...>> meinst?!










P.S. Deine Ausdrucksweise lässt sehr zu wünschen übrig. Du musst unbedingt daran arbeiten. Auch stillistisch und inhaltlich musst du dir mehr Mühe geben.

#winke

Beitrag von leopoldina1971 25.11.10 - 14:45 Uhr

Warum antwortest du nicht?

Um auf deinen schleierhaften Kommentar zurückzukommen: Kennen wir uns bzw. was meinst du denn mit deiner komischen Anspielung (falls es überhaupt eine sein soll)? Bin noch nicht lange hier bei urbia. Aber Deinesgleichen und deren dümmlichen Kommentare sind ja hier des Öfteren anzutreffen. Mit konstruktiven, manchmal auch sarkastischen Beiträgen kannst du scheinbar nichts anfangen bzw. verstehst sie gar nicht. Stellung beziehen scheint auch nicht dein Ding zu sein. Bist wohl ne olle Eule, ne langweilige Schildkröte oder ein eingestaubter Saurier, dass du dich mit neuen Usern so überfordert fühlst?#rofl

Beitrag von carrie23 25.11.10 - 21:54 Uhr

Schade dass du trotz deiner 39 Lenzen nicht über das Kindergartenniveau hinaus gekommen bist

Beitrag von gh1954 25.11.10 - 23:27 Uhr

Darum habe ich auf den Unsinn, den sie absondert, nicht mehr geantwortet...:-)

Beitrag von pumukel75 25.11.10 - 09:14 Uhr

"Man kann alles unglaublich aufbauschen, wenn man sonst nichts zum Aufregen hat"

Deshalb gibt es hier doch so unglaublich viele "Probleme", wichtig ist immer aus ner Mücke nen Elefanten zu machen...:-p

Beitrag von gh1954 25.11.10 - 09:24 Uhr

Und wichtig ist immer der Splitter im Auge des anderen...

Beitrag von pieda 25.11.10 - 09:12 Uhr

#pro

so seh ich das auch!!!

Beitrag von seelenspiegel 25.11.10 - 09:48 Uhr

Das ist absoluter Unsinn, und im Gegenteil: Wer da sagt, er wäre wegen so etwas ebenfalls verstimmt, hat ein ernsthaftes Problem mit dem Selbstwertgefühl....und das an dem Partner auszulassen ist unter aller Kanone.

Wegen so einem Pille-Palle Streit zu haben.......wer bitte braucht so etwas?

Wenn ich nur ansatzweise daran denken würde meiner Partnerin wegen so einem Mückenschiss derart eine Szene zu machen, würde sie mich zurecht fragen, ob ich noch alle Nadeln an der Tanne habe....und umgekehrt genauso.

Lachhaft....einfach nur lachhaft.

Beitrag von leopoldina1971 25.11.10 - 10:42 Uhr

Meinen Kommentar auseinander nehmen zu wollen und ein mangelndes Selbswertgefühl hinein projizieren zu wollen, ist ebenfalls lachhaft.

#winke



Beitrag von seelenspiegel 25.11.10 - 10:47 Uhr

Was soll es sonst sein? Akute Dummheit will ich eigentlich nicht unterstellen.

Also?

Beitrag von leopoldina1971 25.11.10 - 11:02 Uhr

Weiß ich auch nicht....Kaffee war noch nicht fertig. #tasse

Ist heut nicht mein Tag....

Vielleicht tat sie mir Leid. ;-) Menschlich nachvollziehbar ist doch ihre Gemütsregung. Die weiter Verfahrensweise am heutigen Morgen natürlich nicht!

Beitrag von seelenspiegel 25.11.10 - 11:19 Uhr

Ok...Kaffee getrunken? *schmunzelt* (Ich kenn das mit dem Kaffee...und DAS kann ich sogar sehr gut nachvollziehen #schein)

<<<Menschlich nachvollziehbar ist doch ihre Gemütsregung. Die weiter Verfahrensweise am heutigen Morgen natürlich nicht!>>>

So ist es !

Blöd geguckt hätte wahrscheinlich jeder für einen Moment, aber ich hätte mir dann wahrschenlich das Lachen verkneifen müssen....und hätte die Situation schamlos ausgenutzt, und auch am nächsten Morgen meine Partnerin eher damit ein bisschen gefrozzelt als irgendwelche unnötigen und dummen Vorwürfe zu erheben.

Nicht die kurze Reaktion an sich ist lachhaft, sondern das Verhalten nach dem "Schreckmoment" und weit darüber hinaus.


Beitrag von leopoldina1971 25.11.10 - 11:32 Uhr

Kaffee getrunken #tasse...Nonchalance bleibt...

Auch noch Fax defekt....Stimmung mies....Sekretärin schmollt...weil ich heut mies...


Naja, noch mehr #tasse